02
Oct 2015
Meilenstein – Der Projektmanagement-Blog

Die kleine Webschau Q3: Paris mal fünf und 900 Meter Hannover

Paris wächst um das Fünffache. China baut Hannover nach. Ein Flug über Steve Jobs letztes Großprojekt. Und was hat uns der BER bisher eigentlich gekostet? Ein Streifzug durchs Web…

Anzeige

Mega-Super-Großprojekt Paris

Seit über 150 Jahren haben sich die Stadtgrenzen von Paris nicht mehr erweitert. Die Folge: Heute leben 2,2 Millionen Menschen in einer Stadt, deren Fläche neunmal kleiner ist als die von Berlin. Die Pariser Metropolregion hingegen ist im Vergleich zur deutschen Hauptstadt ein wenig umfangreicher: Rund 12,3 Millionen Einwohner tummeln sich nach offiziellen Angaben im Ballungsraum Paris.

Der Diskrepanz zwischen "kleiner" Stadt auf der einen und ihrer gigantischer Umgebung auf der anderen Seite machen die Franzosen zum 1. Januar 2016 nun ein Ende. Dann nämlich werden die Pariser Stadtgrenzen erweitert – und zwar um das Fünffache. 4,3 Millionen Neupariser kommen so mit einem Schlag hinzu. Mit der "Metropole du Grand Paris" sollen sowohl die Infrastruktur als auch die Verwaltung reformiert werden.

Und das kostet: Allein 32 Milliarden Euro veranschlagen die Planer für den Bau von 200 neuen U-Bahn-Kilometern mit 72 Bahnhöfen. Zudem sollen 70.000 neue Wohnungen entstehen. Und ein paar Prestige-Projekte wie extravagante Hochhäuser sowie gläserne Pyramiden wurden bei den Stararchitekten Herzog & de Meuron oder Jean Nouvel auch noch in Auftrag gegeben. Da kommen die französischen Bürger auf ihre Kosten.

Das kostet uns der BER

Apropos Kosten, was macht eigentlich der BER? Stand heute steht die Terminalhalle noch… Ist ja schon mal ein Anfang. Wer wissen möchte, wie viel Geld der BER bisher verbrannt hat (und was man stattdessen damit alles hätte machen können), der kann sich auf "Flughafen Berlin (BER) Kosten" über den aktuellen Stand und die (voraussichtliche) Kostenentwicklung informieren.

Ich als Großprojekt

Und nochmal Großprojekt: Wer von all den Flughafen- und Opernhaus-Desastern nicht genug kriegen kann, der sollte sich einmal das satirische Hörspiel "Ich als Großprojekt" von Till Müller-Klug zu Gemüte führen. Denn hier gehen Mensch und Projekt endlich die langersehnte Symbiose ein: Als therapeutische Maßnahme schlüpfen die Mitglieder einer Selbsthilfegruppe in die Rollen der Großbauprojekte BER, Elbphilharmonie und Berliner Stadtschloss. Und das eröffnet ganz neue Möglichkeiten: Denn "Ich als Großprojekt" kann ruhig in aller Öffentlichkeit scheitern.

Die Bayern sind agil

Nein, hier ist ausnahmsweise mal nicht vom FC Bayern München die Rede (obwohl deren Agilität gerade in aller Munde ist). Die Projektbörse "Gulp" veröffentlichte im August eine Marktstudie zum Agilen Projektmanagement, in der sie u.a. die agilen Hochburgen und weißen Flecken auf der deutschen PM-Landkarte untersuchte.

Demnach kommt knapp jede vierte Projektanfrage (22,4%) nach agiler Projektmanagement-Expertise aus dem Postleitzahlengebiet D8 (s. Bild). Treiber dieser Entwicklung sind laut Gulp neben dem High-Tech-Standort München die Automotive-Hochburg Ingolstadt sowie die Hochschulstandorte Augsburg und Passau. Auf dem zweiten Platz folgt das Postleitzahlengebiet D6 mit dem Bankenzentrum rund um Frankfurt am Main.

Agile Projektanfragen nach Region

Bildquelle: Gulp

900 Meter Hannover in China

Das chinesische 6-Millionen-Städtchen Changde plant, ein Viertel im norddeutschen Baustil des 19. Jahrhunderts zu errichten. Architektonische Inspirationsquelle: Hannover! Das etwa 900 Meter lange deutsche Viertel soll direkt an der Uferpromenade des Chuanzi-Flusses entstehen und neben Touristen auch Unternehmen aus Hannover anlocken.

Grund für die Wahl Hannovers als architektonische Vorlage ist eine langjährige Städtefreundschaft. Zudem kamen seit 2006 deutsche Ingenieure aus Hannover nach Changde, um dort ein nachhaltiges Wasserwirtschaftskonzept zu erarbeiten und umzusetzen.

Projektmanager Chiyan Peng betonte gegenüber dem NDR, der norddeutsche Baustil sei von der Regierung in Changde explizit gewünscht. "Und definitiv kein bayerischer Stil."

Entwurf des Hannover-Viertels in Changde

Bildquelle: Projekt-Promotion

Rons 10 goldene Regeln

Der britische PM-Berater und Coach Ron Rosenhead wurde in einem Training mal gefragt: "Ron, what are your golden rules for effective project delivery?" Daraufhin schnappte sich Ron einen Marker und schrieb seine goldenen Regeln auf ein Flipchart – und zum Glück auch in den Blog von PM Hut.

PRINCE2 Agile in 40 Minuten

Das Beratungsunternehmen Copargo hat auf seiner Webseite ein Erklärvideo zu PRINCE2 Agile veröffentlicht. In dem knapp 40-minütigen Video beschreibt Geschäftsführer Oliver Buhr, für wen das Vorgehensmodell geeignet ist, welchen Nutzen es hat und welche Inhalte es vorsieht.

Flug über Steve Jobs letztes Großprojekt

Und zum Schluss? Wie wär's mal wieder mit einem Großbauprojekt? Computer-Gigant Apple baut sich ein neues Hauptquartier: den Apple-Campus 2. Es handelt sich dabei um das letzte von Steve Jobs initiierte Großprojekt, für dessen Realisierung die Kalifornier nach aktuellen Angaben rund fünf Milliarden Euro hinblättern. Aktuelle Drohnen-Flüge über das Areal sind bei Youtube zu bestaunen.


(Video: Youtube.com/Levent Menteşe)

Bisher gibt es 0 Kommentare
Kommentar verfassen
Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
Bitte geben Sie Ihren Namen an: *
Tech Link