Verantwortlichkeitsmatrix

1 Bewertung

5
bewerten
486 kB Download nur im Abo Infos zum Abo

0 Kommentare

kommentieren
Responsibility Assignment Matrix (RAM), Linear Responsibility Chart (LRC)
Die Verantwortlichkeitsmatrix ordnet Projektaufgaben eindeutig Personen und Organisationseinheiten zu. Hierzu werden die Aufgaben oder Aufgabenbereiche den Beteiligten in einer Tabelle gegenübergestellt. In den Tabellenzellen legen Kurzcodierungen die Art der Verantwortlichkeit und Befugnis fest. Am weitesten verbreitet sind die vier Codes "R" für "Responsible", "A" für "Accountable", "C" für "Consulted" und "I" für "Informed".
  • Zuordnung von Aufgaben und Projektbeteiligten bei Initiierung und Planung
  • Analyse von Projektkommunikation und Projektrollen
  • Erstellung des Kommunikationsplans.
  • Grundlage für die Anforderung von Ressourcen durch die Projektleitung von der Linienorganisation.
  • Input und Werkzeug für das Stakeholdermanagement
  • Identifikation der verantwortlichen Person oder Organisationseinheit für Aufgabenbereiche, Arbeitspakete und Vorgänge
  • Ermittlung des Zuständigkeitsbereichs und der Arbeitsbelastung einer Person oder Organisationseinheit innerhalb eines Projekts
  • Identifikation von Rollenkonflikten (z.B. überschneidende Zuständigkeiten)
  • Verantwortlichkeiten und Befugnisse im Projekt werden in einer einfachen und übersichtlichen Form dargestellt.
  • Die Matrix stellt sicher, dass alle Projektinhalte eindeutig einer verantwortlichen Person zugeteilt werden. Entscheidungen können dadurch zügig eingefordert und getroffen werden.
  • Die Beteiligten können ihre Verantwortung nicht auf andere abschieben.
  • Die klare Regelung von Zuständigkeiten erhöht das Engagement und die Motivation der Beteiligten.
  • Potentielle Ressourcenüberlastungen werden frühzeitig erkennbar, noch bevor eine Termin- und Ressourcenplanung durchgeführt wird.
  • Eine potentiell nachteilige Konzentration von Zuständigkeiten wird frühzeitig erkennbar.
  • Die eindeutige Zuweisung von Verantwortlichkeiten vermindert Zuständigkeitskonflikte, insbes. zwischen Projekt- und Linienorganisation.
  • Durch verschiedene Möglichkeiten zur Codierung lässt sich die Verantwortlichkeitsmatrix flexibel an das eigene Projekt anpassen.
  • Die Matrix wird schnell unübersichtlich, wenn zu viele Aufgaben oder Mitarbeiter aufgeführt werden.
  • Große Tabellen sind sehr aufwendig zu pflegen, falls sich Projektinhalte oder –beteiligte ändern.
  • Die Methode ordnet zwar Beteiligten Aufgaben zu, die genaue Ausgestaltung der Rolle muss jedoch zusätzlich in Form einer Rollenbeschreibung erfolgen.
  • Die Verantwortlichkeitsmatrix hilft nicht dabei, bestehende Dysfunktionen (z.B. mangelndes Vertrauen oder Scheu vor Verantwortung) in einem Team zu überwinden.
Eine grobe Projektplanung (Ebene Arbeitspakete oder Produkte) wurde durchgeführt und das Projektmanagement-Team wurde zusammengestellt.
Die Methode selbst erfordert keine besondere Qualifikation. Für das Zuordnen von Verantwortlichkeiten ist Erfahrung in der Personalführung empfehlenswert.
  • Projektinhalte / Projektstrukturplan (Aufgabenbereiche, Arbeitspakete, Vorgänge, Produkte)
  • Liste der Projektbeteiligten
  • optional: Rollenbeschreibungen (wenn bereits vorhanden)
  • Tabelle mit Zuordnung von Projektbeteiligten zu Aufgaben
  • optional: (aktualisierte) Rollenbeschreibungen
  • elektronisch: Software zur Tabellenverarbeitung oder Textverarbeitung
  • per Hand: Whiteboard / Flipchart und entsprechende Stifte

Schritt 1: Definieren Sie Arten und Codierungen der Verantwortlichkeiten!

Überlegen Sie, welche Arten von Verantwortlichkeiten in Ihrem Projekt Anwendung finden sollen. Hierbei können Sie sich an der in Tabelle 1 dargestellten RACI-Formel orientieren. Diese Codierung ist weit verbreitet und ist Namensgeber für das Synonym "RACI-Matrix".

Tabelle 1: Traditionelle RACI-Codierung
Codierung Erklärung / Leitfrage
Responsible Wer ist für die Ausführung der Aufgabe verantwortlich?
Accountable Wer ist für das Ergebnis der Aufgabe verantwortlich bzw. wer gibt es frei? An wen berichten die Responsible-Beteiligten?
Consulted Wer ist Experte und kann zur Ausführung der Aufgabe befragt werden?
Informed Wer wird über den Arbeitsfortschritt der Aufgabe informiert?

Die RACI-Formel kann durch

Die Durchführung, Tipps für die Praxis und Varianten stehen unseren Abonnenten frei zur Verfügung.
Infos zum AboAbo 4 Wochen lang gratis testen!
Infos zum AboEinloggen und Artikel weiterlesen.
  • Erstellen Sie eine Hierarchie: Um unübersichtliche und große...
Kommerzielle Software
Die Verantwortlichkeitsmatrix wird in der Projektmanagementliteratur und gängigen Projektmanagement-Standards erwähnt. So wird sie z.B. im PMBOK® Guide des PMI als RAM (Responsibility Assignment Matrix) mit der Variante RACI beschrieben.
ergänzende Methode zur visuellen Rollenbeschreibung
liefert die Liste der Projektbeteiligten
liefert die Liste der Arbeitspakete
Hat Ihnen die Methodenbeschreibung gefallen? Bewerten Sie sie jetzt!
Jetzt bewerten
5 / 5 (1 Bewertung)
Bisher gibt es 0 Kommentare
Kommentar verfassen
Bitte geben Sie Ihren Namen an: *

Ihr Feedback ist gefragt!

Wunsch-Methode nicht gefunden? Verbesserungsvorschläge?
Investieren Sie 3 Minuten und helfen Sie uns dabei, unser Portal und unsere Inhalte weiter zu verbessern!
Tech Link