Coaching für die erfolgreiche Projektleitung

Mit Übernahme einer Projektleitung steigen die Anforderungen an Teamführung, Umgang mit Konflikten und Führungsaufgaben. Erfolgs- und Termindruck kommen dazu. Neue Projektleiter werden selten auf die Probleme der Aufgabe wirksam vorbereitet. Ulrike Holzberger und Gabor Rossmann zeigen in ihrem Artikel an konkreten Beispielen, wie ein praxisnahes Coaching zum erfolgreichen Ablauf eines Projekts beitragen kann.

 

Coaching für die erfolgreiche Projektleitung

Mit Übernahme einer Projektleitung steigen die Anforderungen an Teamführung, Umgang mit Konflikten und Führungsaufgaben. Erfolgs- und Termindruck kommen dazu. Neue Projektleiter werden selten auf die Probleme der Aufgabe wirksam vorbereitet. Ulrike Holzberger und Gabor Rossmann zeigen in ihrem Artikel an konkreten Beispielen, wie ein praxisnahes Coaching zum erfolgreichen Ablauf eines Projekts beitragen kann.

 

"Es liegt in der menschlichen Natur, vernünftig zu denken und unlogisch zu handeln."
Anatole France

Mit Übernahme der Projektleitung steigen die Anforderungen in Bezug auf soziale und systemische Kompetenzen: Teamentwicklung und -führung, Umgang mit Konflikten, Beherrschen von Kommunikationsregeln, Führungsaufgaben etc. Hinzu kommen Erfolgs- und Termindruck. Die betreffenden Mitarbeiter werden selten auf die, mit der neuen Aufgabe verbundenen Frage- und Problemstellungen wirksam vorbereitet.

Ein regelmäßiges, individuelles und praxisnahes Coaching, z.B. in einer festen Gruppe mit anderen Kollegen/Kolleginnen, d.h. Projektleiter/innen, trägt viel zum erfolgreichen Ablauf eines Projekts bei. Coaching ermöglicht die Reflektion über das Projektgeschehen, eröffnet konkrete Lösungswege und bietet ein Training neuer Handlungsalternativen. Darüber hinaus gibt der Erfahrungsaustausch unter Projektexpertinnen und -experten Impulse für Innovationen und erweitert die persönlichen Kompetenzen.

Was ist Coaching?

"Es ist nicht möglich, mal schnell in die gegenüberliegende Zimmerecke zu rennen, um rasch einen Blick auf sich selbst zu werfen."
Woody Allen

Coaching oder auch "Supervision" ("super-videre": von oben drauf schauen) bietet die Möglichkeit, von einer Metaebene aus, das gesamte Projektsystem einschließlich der Rolle der Projektleitung zu betrachten und zu reflektieren.

Bild 1: Die Metaebene im Coaching

Somit ist Coaching eine personenorientierte Beratung bzw. Unterstützung entlang der Frage, wie die Rolle der Projektleiter/innen im Projektumfeld ausgeübt wird. Ziel des Coaching ist es, die Qualität der beruflichen Arbeit zu sichern und zu verbessern.

Merkmale

Coaching ist unter anderem durch folgende Merkmale geprägt:

Coaching ...

  • ist personenorientiert, also an die individuellen Gegebenheiten angepasst,
  • befasst sich mit der beruflichen Rolle der Projektleitung,
  • ist "systemisch", d.h. es wird das gesamte Projektsystem betrachtet,
  • ist begleitend, findet also regelmäßig statt und
  • ist ein offener Lernprozess, in dem berufliche Vorgehens- und Verhaltensweisen oder auch Methoden reflektiert und optimiert werden können.

Grundsätzlich ist Coaching in Einzel- oder der Gruppenform möglich.

Inhalte

Im Rahmen des Projektleiter-Coachings ergeben sich projektorientierte Schwerpunkte des Coachingprozesses. Hier sind vor allem die Bearbeitung von individuellen projektspezifischen Fragestellungen aus der Praxis (Fallbesprechung bzw. -supervision) und die Erweiterung und Entwicklung persönlicher Kompetenzen zu nennen.

Bewertungen und Kommentare

Diese Funktion steht nur eingeloggten Nutzern zur Verfügung. Jetzt einloggen
1 Kommentare anzeigen & selbst mitreden!
Gesamt
Bewertungen 6
Kommentare 1

Alle Kommentare (1)

Guest

Die Beispiele machen den Vorteil von Coaching in Projekten deutlich.