Drei Wege, um Excel-Tabellen in Word einzufügen

Kein Projektantrag ohne Kostenkalkulation, kein Statusbericht ohne Soll-Ist-Vergleich. Um Daten in ein Textdokument zu integrieren, fügt man diese einfach als Tabelle ein. Microsoft Word bietet dafür im Zusammenspiel mit Excel drei verschiedene Wege an. Dieter Schiecke erklärt, wie sich diese unterscheiden und welche Variante sich für welchen Zweck am besten eignet.

Häufig ist es notwendig, eine Excel-Tabelle in ein Word-Dokument einzubinden, z.B. in Projektanträgen oder Statusberichten. Word bietet Ihnen dazu im Zusammenspiel mit Excel mehrere Wege an. Dieser Tipp erklärt, wann sich welche der verfügbaren Einfüge-Varianten am besten eignet.

Das Vorgehen wird hier anhand von Word und Excel 2007 beschrieben, ist jedoch auch auf frühere Version übertragbar.

Variante 1: Einbetten in Word

Wenn Sie wissen, dass Sie die Tabellen-Daten in Word noch verändern wollen, dann eignet sich die Methode des Einbettens. Diese Variante ist immer dann zu empfehlen, wenn Sie nur die Word-Datei weitergeben wollen, nicht aber die Originaldaten aus Excel.

Bei dieser Variante können Sie die Daten jederzeit bearbeiten, indem Sie doppelt auf das eingebettete Tabellen-Objekt klicken. Word öffnet die Tabelle dann in der Excel-Umgebung, wo Sie Änderungen oder Berechnungen vornehmen können. Ein Klick in den Bereich außerhalb der Tabelle bringt Sie zu Word zurück.

Zwischen dem Excel-Original und der Tabelle in Word besteht nach dem Einbetten keine Verknüpfung mehr. Die Daten sind in Word abgespeichert, Änderungen an der Tabelle in Word wirken sich nicht auf die Original-Tabelle in Excel aus und umgekehrt.

So betten Sie eine Excel-Tabelle in Word ein

  • Minimieren Sie alle geöffneten Programme mit Ausnahme der betreffenden Excel-Mappe und dem Word-Dokument, in das Sie die Tabelle einfügen
Anzeige
Jetzt kostenlos weiterlesen!
Abonnenten des Projekt Magazins wissen mehr!
Starten Sie jetzt unser 4-wöchiges Kennenlern-Angebot: Die Anmeldung dauert nur ein paar Minuten – Sie können also gleich weiterlesen.
  • KostenlosDas Kennenlern-Angebot kostet Sie nichts.
  • Kein RisikoSie können jederzeit kündigen, ohne dass Ihnen Kosten entstehen.
  • Einen Monat lang alles lesen4 Wochen Online-Zugriff auf alle Inhalte des Projekt Magazins.
Tech Link