Wie Sie Ihre berufliche Zukunft aktiv gestalten

Erlebnisorientierte Karriere-Entwicklung

Als Kind hat man noch berufliche Träume und Visionen. Warum sollte man diese als Erwachsener aufgeben? Auch wenn sich unsere Wünsche, Vorlieben und Ziele ändern – es lohnt sich, sie lebendig zu halten. Anstatt passiv abzuwarten, was die Zukunft bringt, kann man aktiv an seiner beruflichen Zukunft arbeiten, Visionen entwickeln, experimentieren, neue Erfahrungen sammeln und sich so schrittweise dem annähern, was einen beruflich wirklich interessiert. Friedhelm Müller beschreibt Möglichkeiten und Wege, um im Berufsalltag seine ganz persönliche Karriere-Entwicklung zu betreiben und dabei die eigenen Werte nicht aus den Augen zu verlieren.

"Wer nicht weiß, wohin er will, darf sich nicht wundern, wenn er woanders ankommt." Diese geflügelten Worte von Mark Twain warnen uns davor, dass wir ohne persönliche Vision ziellos herumirren. Wenn aber auf die Frage, wo wir in fünf oder zehn Jahren stehen werden, partout kein verlockendes Szenario vor unserem inneren Auge entstehen will - was dann? Eine erlebnisorientierte Karriereplanung hilft, die vermeintlich negative Unentschlossenheit als Offenheit für neue Herausforderungen zu nutzen und damit die eigene Karriereplanung erfolgreich zu steuern.

Was ist eine erfolgreiche Karriere?

Gerade Menschen, die sehr engagiert in ihrem Beruf arbeiten, reagieren oft etwas gereizt auf die Frage nach ihrer Karriereplanung. "Ich will vor allem etwas Sinnvolles leisten - der Spaß in meinem Beruf ist für mich wichtiger als das Geld. Ich bin kein Karrierist!" lautet z.B. eine typische Antwort. Die Karriereplanung wird damit ad acta gelegt, bevor sie überhaupt begonnen hat. Doch wie viel hat Erfolg im Beruf tatsächlich zu tun mit dem Streben nach Geld und Macht? Was ist überhaupt eine erfolgreiche berufliche Karriere?

Die Meinungen hierzu können ausgesprochen unterschiedlich ausfallen. Beim Berufseinstieg üben Eltern und andere Verwandte oft einen starken Einfluss darauf aus, welche Ansprüche wir an uns stellen. Später gewinnen die Erwartungen von Ehepartnern, Freunden und Kollegen an Bedeutung. Dabei formuliert jeder von uns auch selbst kräftig mit an den eigenen Erfolgskriterien. Untersuchungen haben gezeigt, dass diese selbst bestimmten Komponenten im Laufe unseres Lebens stetig an Kraft gewinnen und oft deutlich von den Kriterien des Umfelds abweichen. Menschen empfinden sich nämlich dann als erfolgreich, wenn sie einer Arbeit nachgehen, die den eigenen Interessen entspricht und bei der sie ihre persönlichen Talente entfalten können.

Zielorientiert oder ereignisgesteuert? - der richtige Weg

Karriereberatung beginnt oft mit Fragen wie: "Wenn Ihre Karriere nach Ihren Wünschen verläuft - wo sehen Sie sich beruflich in fünf Jahren? Und wo möchten Sie in zehn Jahren stehen?" In der Praxis fällt es oft schwer, darauf eine stimmige Antwort zu geben - vor allem für überdurchschnittlich flexible Menschen, wie sie häufig in projektorientierten Umgebungen zu finden sind. "Ich kann eigentlich nicht konkret definieren, was ich will, aber bisher sind auch so immer wieder neue, interessante Herausforderungen auf mich zugekommen", ist eine für Projektleiter typische Antwort.

Doch auch wenn Sie die Frage nach Ihren langfristigen Zielen nicht zufrieden stellend beantworten können, sollten Sie nicht einfach abwarten, was kommt. Denn der Zufall kann Sie zwar in eine für Sie gute Richtung führen - muss es aber nicht. Und Letzteres wäre schade.

Eine gute Lösung liegt darin, eine erlebnisorientierte Strategie zu entwickeln, die Zielorientierung mit Offenheit und

Anzeige
Jetzt kostenlos weiterlesen!
Abonnenten des Projekt Magazins wissen mehr!
Starten Sie jetzt unser 4-wöchiges Kennenlern-Angebot: Die Anmeldung dauert nur ein paar Minuten – Sie können also gleich weiterlesen.
  • KostenlosDas Kennenlern-Angebot kostet Sie nichts.
  • Kein RisikoSie können jederzeit kündigen, ohne dass Ihnen Kosten entstehen.
  • Einen Monat lang alles lesen4 Wochen Online-Zugriff auf alle Inhalte des Projekt Magazins.
Tech Link