Lassen Sie sich Ihre Zeit nicht durch Unterbrechungen stehlen!

Unterbrechung durch andere Menschen gehört zu den schlimmsten Zeitdieben. Gleichgültig, ob Ihr Kollege gerade eine Frage klären muss oder die Projektleiterin den Projektplan mal eben mit Ihnen durchsprechen will.

Unterbrechung durch andere Menschen gehört zu den schlimmsten Zeitdieben. Gleichgültig, ob Ihr Kollege gerade eine Frage klären muss oder die Projektleiterin den Projektplan mal eben mit Ihnen durchsprechen will. Jedes Mal werden Sie aus Ihrer Arbeit gerissen und müssen sich - nach jeder Unterbrechung - wieder neu einfinden. Da werden schnell aus einer Stunde, die diese Arbeit normalerweise benötigen würde, drei Stunden.

Wie können Sie diese Unterbrechungen vermeiden?

  • Vereinbaren Sie "stille Stunden": Reservieren Sie sich jeden Tag eine bestimmte Zeit, zu der Sie nicht gestört werden. Vereinbaren Sie mit einem Kollegen, dass er in dieser Zeit sämtliche Telefonate oder Anfragen an Sie abfängt. Mit dieser Vereinbarung, die natürlich auf Gegenseitigkeit basiert, schaffen Sie sich einen Freiraum, in dem Sie wichtige Arbeiten erledigen können.
  • Erledigen Sie wichtige Aufgaben, die ein hohes Konzentrationsvermögen verlangen, dann, wenn Sie ausgeruht und frisch sind, also nicht nach 18.00 Uhr, wenn Sie schon den ganzen Tag im Büro waren.
  • Bitten Sie Teamkollegen, die mehrmals täglich mit ihren Anliegen bei Ihnen auftauchen, ihre Anfragen zu bündeln und zu einem - vorher festgelegten Termin - zu klären.
  • Analysieren Sie die Unterbrechungen, die Sie die meiste Zeit kosten, nach ihrer Wichtigkeit. Wichtige Unterbrechungen können Sie dann ohne schlechtes Gewissen Ihre Aufmerksamkeit schenken; bei unwichtigen können sie auf Ihre anstehenden Aufgaben verweisen und so die Störung abkürzen. So vermeiden Sie, dass Sie jeder Unterbrechung die gleiche Aufmerksamkeit schenken.

Bedenken Sie, manchmal lassen wir uns ganz gerne unterbrechen, gerade bei unliebsamen Arbeiten. Machen Sie sich bewusst: Lasse ich mich gerade unterbrechen, weil mir die Aufgabe Probleme bereitet oder brauche ich eine kurze "Denkpause"? Wer arbeitet schon gerne den ganzen Tag allein, ohne sozialen Kontakt?

 
Anzeige
Der vollständige Artikel ist für Abonnenten frei zugänglich.
Artikel kaufen (1,00 €)
  • 1 Seite Praxiswissen
  • PDF-Download
Kostenlos weiterlesen!
  • Diesen Beitrag kostenlos lesen
  • 4 Wochen Online-Zugriff auf alle Artikel, Methoden und das Glossar
Tech Link