Speed und Deep Reading Besser und schneller lesen – durch Tempowechsel

Besser und schneller lesen – durch Tempowechsel

Lesen gehört zu den Kernkompetenzen aller Wissensarbeiter:innen. Viel Zeit lässt sich sparen, wenn man beim Lesen den "Turbo" einschaltet. Jonas Ritter und Sabina Lammert stellen ihr praxiserprobtes Konzept für das Schnelllesen vor.

Management Summary

Speed und Deep Reading Besser und schneller lesen – durch Tempowechsel

Besser und schneller lesen – durch Tempowechsel

Lesen gehört zu den Kernkompetenzen aller Wissensarbeiter:innen. Viel Zeit lässt sich sparen, wenn man beim Lesen den "Turbo" einschaltet. Jonas Ritter und Sabina Lammert stellen ihr praxiserprobtes Konzept für das Schnelllesen vor.

Management Summary

Lesen gehört zu den Kernkompetenzen aller Wissensarbeiter:innen. Trotzdem wissen die wenigsten, wie sehr sie ihre Lesefähigkeit mit ein wenig Training verbessern können. Ein kurzes kognitives Training kann ausreichen, um sowohl das Lesetempo als auch die Lesequalität dauerhaft zu erhöhen. Das belegt unsere Studie in Zusammenarbeit mit der Sporthochschule Köln. Die teilnehmenden Studierenden lasen nach dem dreitägigen Training 50% schneller als zuvor und beantworteten mehr Testfragen richtig als die Mitglieder der Kontrollgruppe. Diese Ergebnisse erzielten sie sowohl bei mittelschweren als auch bei anspruchsvollen Fachtexten. Ein Folgetest einen Monat später bestätigte die guten Ergebnisse, der Effekt hält also an (siehe Anhang).

In diesem Beitrag stellen wir Ihnen den wichtigsten Wirkmechanismus für diese Erfolge vor und liefern Ihnen konkrete Hinweise, wie Sie Ihre Lesefähigkeit ohne viel Aufwand verbessern können.

Speed Reading

Viele Menschen glauben fälschlicherweise, dass ein hohes Lesetempo automatisch mit einem Qualitätsverlust einhergeht. Das kann, muss aber nicht so sein. Es hängt davon ab, wie Ihre neuronalen Schaltkreise während des Lesens zusammenarbeiten. Und das wiederum ist eine Frage Ihrer kognitiven Vorbereitung.

Eine gesteigerte Lesegeschwindigkeit kann Ihre Textauffassung sogar verbessern, aus zwei Gründen: Zum einen führt das hohe und ungewohnte Tempo zu einer kognitiven Stimulierung, die Ihre mentale Aufnahmefähigkeit erhöht. Diese Stimulierung setzt bereits nach zwei Minuten Schnelllesen ein. Zum anderen erfassen Sie größere Textpassagen in einem kürzeren Zeitraum, was Ihrem Kurzzeitgedächtnis entgegenkommt, wodurch Sie wichtige Querbezüge im Text leichter herstellen können. Sie nehmen den Text zeitlich verdichtet auf und haben dadurch, sprichwörtlich gesagt, ein besseres Auge für den inhaltlichen Wald, ohne sich zwischen den Bäumen zu verlieren.

Parallelen zwischen kognitivem und körperlichem Training

Möglicherweise kennen Sie aus dem Sport das sogenannte Hoch-Intensitäts-Intervall-Training, kurz HIIT genannt. Das dem HIIT zugrunde liegende Prinzip ist, dass wenige kurze Sprints bereits ausreichen, um einen starken Trainingsreiz zu setzen. Eine halbe Stunde moderates Laufen gepaart mit ein paar Sprints von einer Gesamtdauer von nur ein bis zwei Minuten reicht bei regelmäßiger Anwendung aus (2- bis 3-mal pro Woche), um Ihre Fitness stark zu verbessern: Es erhöht Ihre Schnellkraft, die Sauerstoffversorgung und sogar die mitochondriale Energiegewinnung.

Dieses Trainingsprinzip lässt sich auch auf das Gehirntraining übertragen: Kurze Phasen gezielter kognitiver Überforderung bewirken, dass sich die betroffenen neuronalen Schaltkreise schrittweise anpassen. Aufs Lesen angewendet bedeutet das, dass Sie in Ihr wöchentliches Lesen hin und wieder kurze Lesesprints einbauen. In diesen Sprints lesen Sie ein bis zwei Minuten lang deutlich schneller, als Sie eigentlich zu lesen imstande sind. Dabei können Sie ruhig 50, 100 oder auch 200% schneller lesen als sonst.

Auf diese Weise erhöhen Sie schrittweise die Geschwindigkeit, mit dem Ihre Neuronen Geschriebenes verarbeiten können. Die (zu) schnell gelesenen Passagen können Sie im Anschluss nochmals im angemessenen Tempo lesen, um sicherzugehen, dass Sie alles Wichtige aufgenommen haben.

Vom Speed zum Deep Reading

DownloadDownload

Jetzt Feedback geben und mitdiskutieren!

Wir würden uns über Ihre Bewertung und/oder einen Kommentar freuen ‒ nur so können wir Ihnen in Zukunft noch bessere Inhalte liefern.

Diese Funktion steht nur eingeloggten Nutzern zur Verfügung.
3 Kommentare anzeigen & selbst mitreden!
Gesamt
Bewertungen 6
Kommentare 3

Das könnte Sie auch interessieren

Projektleiter müssen täglich unzählige Dokumente sichten und viele davon lesen. Im Umgang mit dem Lesestoff liegt daher ein großes Potential zur Zeitersparnis. Dr.
Vorschaubild

Haben Sie sich schon einmal gefragt, wie Menschen mit einer Sehbehinderung mit digitalen Pro-jektdokumenten arbeiten? Nein? Cornelia Niklas lange Zeit auch nicht.

Excel bietet zahlreiche vordefinierte Formate an, um Zahlen, Daten und Text gut lesbar darzustellen. Diese können jedoch bei weitem nicht alle Anforderungen der Praxis abdecken.

Alle Kommentare (3)

Glauco
Degan

Spannender Ansatz mit dem HIIT-Training aus dem Sportbereich. Leider funktioniert bei mir der Link zum Test zur Bestimmung der aktuellen Lesegeschwindigkeit und -qualität.