Wie Sie Führungsgespräche zielgerichtet führen

Mit Führungsgesprächen kann der Projektleiter Einfluss auf das Verhalten seiner Mitarbeiter ausüben. Doch viele Projektleiter sind sich dabei unsicher, wie sie ein solches am besten durchführen sollen. Dr. Tomas Bohinc zeigt, wie Sie Führungsgespräche strukturiert gestalten, um Ihre Anliegen sicher zu platzieren.

Gespräche mit den Teammitgliedern gehören zu den wichtigsten Führungsinstrumenten, die einem Projektleiter zur Verfügung stehen. Denn mit Führungsgesprächen kann der Projektleiter das Verhalten des Projektmitarbeiters beeinflussen, z.B. indem er seine Vorstellungen über eine gute Zusammenarbeit vermittelt oder Feedback zu der Arbeit gibt. Typische Situationen für Führungsgespräche sind die Erteilung von Arbeitsaufträgen oder die Besprechung der Arbeitsergebnisse.

Eine strukturierte Gesprächsführung hilft dabei, sein Anliegen sicher zu platzieren. Doch an diesem Punkt scheitern viele Projektleiter: Sie wissen nicht, wie man ein gutes Führungsgespräch gestaltet und verzichten in vielen Fällen lieber ganz darauf. Dieser Tipp zeigt Ihnen, wie mit einer einfachen Strukturierung ein gutes Führungsgespräch leicht "von der Hand" geht.

Vor dem Gespräch

Vor dem Gespräch kündigen Sie Ihrem Mitarbeiter neben dem Termin auch an, warum das Gespräch für Sie wichtig ist und was Sie dort erreichen möchten. Am besten stellen Sie Ihre Terminanfrage über Outlook oder eine andere Kommunikations-Software. So stellen Sie sicher, dass Ihr Mitarbeiter den Termin auch in seinem Kalender hat. Führen Sie zudem in dieser Terminanfrage die wichtigsten Informationen zu dem Gespräch auf, damit sich der Mitarbeiter entsprechend vorbereiten kann.

Beispiel

Termin: Donnerstag, 6.7.2012, 14:00 Uhr

Thema: Change Request für Dein Arbeitspaket

Ort: Mein Büro

Hallo Kim,

für Dein Arbeitspaket haben wir gestern im Chang Advisory Board einen Change Request beschlossen. Da der Change Request für das Projekt sehr wichtig ist, möchte ich Dir diesen gerne im Detail erläutern und besprechen, wie Du ihn in Deine Arbeitsplanung integrieren kannst.

Gespräche in fünf Phasen gliedern

Bei der Vorbereitung Ihres Führungsgesprächs unterteilen Sie den Gesprächsverlauf in fünf Phasen:

  • Gesprächseröffnung
  • Gesprächsziel erläutern
  • Themenbesprechung
  • Ergebnissicherung
  • Gesprächsabschluss

Gesprächseröffnung

In der ersten Phase des Gesprächs stellen Sie eine persönliche, angenehme Atmosphäre her, z.B. mit einem Small Talk über allgemeine Vorkommnisse im Projekt – fallen Sie nicht "mit der Tür ins Haus", sondern geben Sie Ihrem Mitarbeiter die Gelegenheit, sich auf das Gespräch und die

Anzeige
Der vollständige Artikel ist für Abonnenten frei zugänglich.
Artikel kaufen (3,00 €)
  • 4 Seiten Praxiswissen
  • PDF-Download
Kostenlos weiterlesen!
  • Diesen Beitrag kostenlos lesen
  • 4 Wochen Online-Zugriff auf alle Artikel, Methoden und das Glossar
Tech Link