So rezertifizieren Sie sich PRINCE2: Auch Foundation-Zertifikate müssen erneuert werden

Fast alle Projektmanagement-Zertifikate müssen regelmäßig erneuert werden. Ab sofort gilt das auch für das PRINCE2-Foundation-Zertifikat: Es ist nur noch drei Jahre gültig (wie zuvor schon das Practitioner-Zertifikat). Lesen Sie, welche drei Wege zur Rezertifizierung Sie haben.

So rezertifizieren Sie sich PRINCE2: Auch Foundation-Zertifikate müssen erneuert werden

Fast alle Projektmanagement-Zertifikate müssen regelmäßig erneuert werden. Ab sofort gilt das auch für das PRINCE2-Foundation-Zertifikat: Es ist nur noch drei Jahre gültig (wie zuvor schon das Practitioner-Zertifikat). Lesen Sie, welche drei Wege zur Rezertifizierung Sie haben.

Wir empfehlen zum Thema Karriere
2 Tage
27.06.2024
545,00,-
Deep Reading - Schneller, klüger und nachhaltiger lesen

In kürzester Zeit anspruchsvolle Fachtexte lesen und verstehen –  steigern Sie in nur zwei Tagen Ihre Lesegeschwindigkeit und Aufnahmefähigkeit! Mehr Infos

Bislang galt das PRINCE2-Foundation-Zertifikat ein Leben lang. Erst die zweite Stufe, das Practitioner-Zertifikat, hatte ein Ablaufdatum, drei Jahre nach der Prüfung. Nun wurde auch die Laufzeit des Foundation-Zertifikates auf drei Jahre beschränkt, unabhängig davon, wann es erworben worden ist. Diese Regeländerung betrifft also alle Foundation-Zertifikate.

Die Zertifizierungsebenen von PRINCE2®

PRINCE2 kennt zwei grundlegende Kompetenzebenen in der Zertifizierung: Die Ebene Foundation und die Ebene Practitioner (bis 2018 gab es zusätzlich noch die Ebene Professional).
  • Der PRINCE2 Foundation Level ist für all jene gedacht, die die Grundlagen und die Terminologie von PRINCE2 erlernen wollen. Sie können sich danach in der PRINCE2-Methodologie zurechtfinden und gut in nach PRINCE2 gemanagten Projekten mitarbeiten. Für diese PRINCE2-Ebene benötigen Sie keine Vorkenntnisse.
  • Beim PRINCE2 Practitioner Level geht es um die Anwendung der Methode. Mit dieser Qualifikation ist es Ihnen möglich, alle Aspekte der Methode selbstständig anzuwenden und PRINCE2-Projekte selbstständig an die jeweilige Projektumgebung anzupassen und zu managen. Das Practitioner-Zertifikat setzt ein Foundation-Zertifikat voraus.

Seminare zur Prüfungsvorbereitung dürfen nur akkreditierte Trainingsorganisationen (ATO) anbieten, über die Sie auch die Zertifizierungsprüfung buchen. Wenn Sie sich selbstständig vorbereiten wollen, dann kaufen Sie die Prüfung direkt über www.peoplecert.org.

Die neuen Regeln im Detail

Grundsätzlich gilt die neue Regel für alle Kandidat:innen aller PRINCE2-Versionen, jedes Foundation-Zertifikat muss innerhalb von drei Jahren erneuert werden.

Für alle Zertifikate, deren Prüfung schon länger zurückliegt, gibt es allerdings eine Erleichterung: Wenn Sie Ihr Foundation-Zertifikat vor dem 30. Juni 2020 erworben haben, dann haben Sie bis zum 1. Juli 2023 Zeit, es zu verlängern.

3 Wege, um das Foundation-Zertifikat zu erneuern

Insgesamt gibt es drei Wege, das Foundation-Zertifikat zu erneuern. Jede dieser Möglichkeiten muss vor dem Ablaufdatum des Zertifikats ergriffen werden.

  • Klassische Rezertifizierung: Diese besteht darin, dass Sie erneut die Foundation-Prüfung absolvieren. Sie entscheiden selbst, ob Sie dazu ein Seminar bei einer akkreditierten Trainingsorganisation machen oder ob Sie sich selbstständig vorbereiten und nur die Prüfung direkt bei PeopleCert buchen.
  • Punkte sammeln auf My.Axelos: My.Axelos.com ist eine Plattform, auf der Sie Inhalte speziell zu PRINCE2 und allgemein zum Projektmanagement finden. Durch bestimmte Aktivitäten auf dieser Plattform (z.B. Fachliteratur lesen, an Diskussionen, Seminaren und Webinaren teilnehmen) können Sie innerhalb der drei Jahre Punkte sammeln, die dann die Prüfung ersetzen. Das wird für die Foundation-Zertifikate ab März 2023 möglich sein.
  • Upgrade Ihrer Qualifikation: Wenn Sie innerhalb dieser drei Jahre das Practitioner-Zertifikat erwerben, verlängert sich auch Ihr Foundation-Zertifikat.

Weiterhin ist das Foundation-Zertifikat die Voraussetzung, um das Practitioner-Zertifikat erwerben zu können. Dabei gibt es eine Besonderheit - jetzt kommt die gute Nachricht: Wenn Sie auch ein Practitioner-Zertifikat erworben haben, es aber mittlerweile abgelaufen ist, dann müssen Sie nicht wieder von vorn mit der Foundation anfangen, es genügt den Practitioner zu erneuern.

Sie möchten sich im Projektmanagement zertifizieren, wissen aber nicht, für welchen der drei großen Anbieter Sie sich entscheiden sollen? Teil 1 des Beitrags bringt Licht in die Zertifizierungsangebote von IPMA®, PMI® und AXELOS Ltd. (PRINCE2®).

Weiterlesen

Warum ist PeopleCert diesen Schritt gegangen?

Weil PeopleCert im letzten Jahr AXELOS Ltd. gekauft hat, sagen viele Stimmen, dahinter stecke nur die Absicht, den Umsatz der Zertifizierungsorganisation zu steigern. Sicherlich dürfte sich PeopleCert über einen höheren Umsatz freuen, jedoch gibt es auch einen guten Grund für die Befristung: Ein lebenslang geltendes Foundation-Zertifikat kann auch 15 oder 20 Jahre alt sein, also unter einer früheren Version erworben worden sein. Mit der neuen Regel gewinnt das Foundation-Zertifikat also an Aktualität und damit Gewicht. Allerdings hätte dafür vielleicht auch eine Laufzeit von fünf Jahren genügt.

Welche Wege gibt es, um das PRINCE2-Foundation-Zertifikat zu erneuern?

Ihr Foundation-Zertifikat können Sie auf drei verschiedenen Wegen erneuern: Neben der klassischen Rezertifizierung können Sie Punkte sammeln auf My.Axelos. Außerdem können Sie das Practitioner-Zertifikat erwerben.

➜ Mehr Infos

Welche PRINCE2-Zertifikate gibt es?

Es gibt für PRINCE2® zwei Zertifizierungsstufen: PRINCE2® Foundation und PRINCE2® Practitioner.

➜ Mehr Infos

Wie lange sind die PRINCE2-Zertifikate gültig?

Während das Practitioner Level schon immer lediglich drei Jahre lang gültig war, galt ein Foundation-Zertifikat unbegrenzt. Seit 2023 muss auch dieses Level alle drei Jahre erneuert werden, außer man besitzt ein Practitioner-Zertifikat. 

➜ Mehr Infos

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere Abos: für jeden Bedarf das passende Abonnement

 

Das projektmagazin - unverzichtbares Nachschlagewerk und Inspirationsquelle für alle,
die in Projekten arbeiten. Ihre Vorteile auf einen Blick

Image
Wissensplattform

Zugriff auf die größte deutschsprachige Wissensplattform
für Projektmanagement  (>1.800 Artikeln und Tipps)

Image
Praxisbezogene Beiträge

Praxisbezogene Beiträge
Fachautoren schreiben aus der Praxis für die Praxis.

Image
Tools

Werkzeuge (Tools)
z.B. Checklisten und Vorlagen, Methoden mit Schritt-für-Schritt-Anleitung.

Image
Glossar

Umfangreiches Projektmanagement-Glossar
über 1.000 Fachbegriffen (deutsch/englisch)

Image
Blogbeiträge

Blogbeiträge, Themenspecials, Bücher, Stellenangebote etc.
rund um das Thema Projektmanagement

Alle Kommentare (7)

Profile picture for user Daniel Vienken
Daniel
Vienken

In einer früheren Version wurde geschrieben, dass alle, die ihr Zertifikat vor dem 1. Januar 2020 erworben haben, bis Mitte 2023 Zeit haben für die Rezertifizierung. Nach einer neuerlichen Kommunikation von PeopleCert hat der Autor den Artikel aktualisiert: Es sind alle Zertifikate betroffen, die vor dem 30. Juni 2020 erworben worden sind. Zudem ist das Sammeln von Punkten auf My.Axelos für die Foundation-Zertifikate erst ab diesem März möglich.

Ich verstehe nicht ganz, wie Peoplecert damit durchkommt.
Ich habe in der Vergangenheit den AGBs zugestimmt, mit der Bedingung, dass die Zertifizierung ein Leben lang gilt. Ich kaufe doch auch kein Auto und irgendwann fällt den Autobauer ein, du zahlst alle 3 Jahre einen Betrag X damit du weiterfahren darfst. Da mein Zertifikat die Gültigkeit verliert, müsste man eigentlich das Geld wiederbekommen.
Weiterhin sind die AGBs auf Englisch, was normalerweise (nach deutscher Rechtssprechung) auch nicht rechtens ist. Ist denn bekannt, ob es hierzu schon Klagen gibt?

Lieber Herr Lange, ich kann die rechtliche Seite leider nicht beurteilen. Ich kenne auch die AGBs aus der zeit, als Sie Ihr Zertifikat erworben haben, nicht. Von Klagen habe ich nichts gehört.

Antje
Gierke

Guten Tag Herr Ritt,
danke für diesen Artikel - sonst hätte ich den Sachverhalt gar nicht mitbekommen (was schon seltsam ist - denn da könnte man ja durchaus eine Mail erwarten von Axelos, der die bisherigen Zertifikate ausgestellt hat). Ich habe zwei Frage zur Sammlung von PDU`s zur Erneuerung des Practitioners: Wieviele werden benötigt? Können diese auch über PDU`s von anderen Veranstaltenden bei Teilnahme an deren Webinaren etc. generiert/nachgewiesen werden?. Danke für Ihre Rückmeldung!

Antje
Gierke

Hallo Herr Ritt und weitere Interessierte,
ich habe heute nochmal direkt bei Axelos nachgefragt und folgende Antwort von People Cert erhalten:

Dear Antje,
Thank you for contacting PeopleCert.

Regarding your query, please note that the CPD route will very soon be available for all of our Certifications.

In addition, candidates who have their titles to be renewed on 2023/07/01, will also be provided with convenient options to continue or even start entirely from the beginning of the CDP route of their titles.

Please note that these policies will be communicated very soon to all of our candidates (within the oncoming working week), thus, then, you will know exactly all your options.

You can see the changes in the CPD activities and input here:

Essentially, the main idea is that candidates will need to have an active Subscription and input 20 CPDs in total each year for 3 consecutive years. This time, all candidates can edit their points directly from their profiles, add documents and files to further support their point input, and get notifications when something is missing and/or points are still pending.

All points will be rounded up, thus, for instance, 5.6 will become 6, and 6.4 will become 6. The minimum input in each activity is 0.5 points, while the maximum is 20. Also, candidates can proceed and distribute their points to any exam title under the same suite/family (no need for all points to be under the same title).

Lastly, you may learn more about the CPD requirements in the webpage https://www.axelos.com/for-professionals/my-axelos/cpd-requirements/.

Of course, by renewing 1 title under the same Suite, all titles under the same Suite will also be renewed automatically.

We remain at your disposal for any further query or assistance.

Liebe Frau Zelder-Tüzün,
Leider habe ich in den letzten Monaten sop viel um die Ohren gehabt, dass ich mir die Kommetare gar nicht angesehen habe. Und vielen Dank fürs Teilen der Information.
Was man noch bedenken sollte ist, dass man dazu MyAxelos abonniert haben muss, was auch mit Kosten verbunden ist. Und man muss diese 20 Punkte wirlich in allen drei Jahren schaffen. Ein Aussetzen oder Kompensieren in anderen Jahren ist nicht möglich.
Liebe Grüße
Hans-Peter Ritt