Bottle Neck Engineering

Bottle Neck Engineering ist eine Methode im Rahmen des Quality Function Deployments zur Umsetzung von Kundenanforderungen in Entwicklungsziele. Zweck von BNE ist es, aus einer Vielzahl redundanter und ungenauer Kundenaussagen präzise Spezifikationen für kritische Bereiche der Produktentwicklung (Bottle Necks = Engpässe) zu erhalten.

Anzeige

Hierzu müssen zunächst die unspezifischen Kundenaussagen in präzise technische Anforderungen übersetzt werden (z.B.: möglichst leicht = weniger als 2 kg). Durch Bündelung von Kundenaussagen nach Komponenten und Funktionen des Produkts wird die "Stimme des Kunden" präzisiert und findet Eingang in das erste "House of Quality" des mehrstufigen Quality Function Deployment-Prozesses.

Die Kondensierung der Kundenaussagen in technische Anforderungen ergibt eine zweite, anschauliche Interpretation des Begriffes: Die gesamte Fülle der Kundenaussagen (der "Flascheninhalt") wird gezielt (mit dem "Flaschenhals") in die Produktentwicklung (das "Glas") gefüllt.

Als grober Erfahrungswert gilt in der Expertendiskussion, dass sich aus zehn Kundenaussagen eine Anforderung für die Entwicklung ergibt.

Dieser Artikel wurde zuletzt aktualisiert am 31.10.2008.
Tech Link