22
Jul 2015
Meilenstein – Der Projektmanagement-Blog

Malen Sie noch oder Visualisieren Sie schon?

"Will man sehr feine Dinge sichtbar machen, so muss man sie färben."
Joseph Joubert, (1754-1824), französischer Moralist und Essayist


Bei einigen "Intelligenztests" im Internet gibt es einen hinterhältigen Aufgabentyp: da wird z.B. das Wort "rot" angezeigt, aber in blauer Farbe. Und man soll, je nach Aufgabenstellung, entweder gemäß der Wortbedeutung oder der Schriftfarbe die entsprechende Antwort anklicken – natürlich möglichst schnell.

Anzeige

Die Herausforderung dabei ist natürlich, den Widerspruch der Sinneseindrücke korrekt aufzulösen: Die Farbwahrnehmung liefert "Blau", das Sprachzentrum "Rot". Für mich stellt sich da jedoch die Frage, was das mit Intelligenz zu tun hat. Unsere Sinne sind ja eigentlich darauf trainiert, möglichst schnell und intuitiv Informationen aufzunehmen. Wenn wir etwas Grünes im Augenwinkel sehen, gehen wir zurecht davon aus, dass es sich um eine Pflanze und nicht um einen Tiger handelt, der sich zur Tarnung grün angemalt hat.

Manche Visualisierungsbemühungen im Prozess- und Projektmanagement scheinen sich aber eher an Intelligenztests als an intuitiven Regeln zu orientieren. Da werden Grafiken mit Farben, Formen, Symbolen überladen, so dass sich die ursprüngliche Idee, alle Informationen auf einen Blick zu haben, ins Gegenteil verkehrt: Man bewundert die Ästhetik der modernen Kunst, kann aber nicht mehr erfassen, worum es überhaupt geht.

Egor Sviridenko zeigt in seinem Beitrag "Machen Sie sich ein Bild – Einführung in Visuelles Management" auf, wie man all die vielen verschiedenen Visualisierungsmöglichkeiten zweckmäßig so einsetzt, dass sie unsere Wahrnehmung geschickt unterstützen und wir die Informationen ohne aufwendige Analyse direkt aufnehmen können.

Viel Vergnügen beim Lesen und Visualisieren wünschen Ihnen

Petra Berleb und das Team des Projekt Magazins

Lesen Sie auch in unserer Ausgabe 15/2015 vom 22.7.2015:

  • Wie Sie eine lebendige Gesprächskultur im virtuellen Projektteam etablieren
  • Scrum in SAP-Projekten einsetzen
    Teil 2: Projektdurchführung und Ausblick
  • Tipp: Kalenderwochen im Projektplan anzeigen
Bisher gibt es 0 Kommentare
Kommentar verfassen
Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
Bitte geben Sie Ihren Namen an: *
Tech Link