Der Weg zum eingeschworenen Projektteam

Welcher Projektmanager wünscht sich nicht ein funktionierendes und eingeschworenes Projektteam, das als homogene Einheit auftritt und sich in guten wie in schlechten Zeiten mit den Projektzielen identifiziert? Wer träumt nicht davon, in einem Team ähnlich dem durch DeMarco berühmt gewordenen "schwarzen Testteam" mitzuwirken? Eva Groß-Hardt zeigt in ihrem Artikel, wie auch Sie ein traumhaftes Projektteam aufbauen, in dem die Arbeit Freude macht und bei dem Sie den Abschluss des Projekts bedauern.

Welcher Projektmanager wünscht sich nicht ein funktionierendes und eingeschworenes Projektteam, das als homogene Einheit auftritt und sich in guten wie in schlechten Zeiten mit den Projektzielen identifiziert? Wer träumt nicht davon, in einem Team ähnlich dem inzwischen auch durch DeMarco berühmt gewordenen "schwarzen Testteam" damals bei IBM mitzuwirken?
Mit ein bisschen Geschick und viel Geduld können auch Sie ein traumhaftes Projektteam aufbauen, in dem die Arbeit Freude und Spaß macht und bei dem Sie bedauern, dass auch dieses Projekt einmal zu Ende gehen wird.

Mit der Auswahl der Mitarbeiter fängt alles an

Natürlich steht und fällt ein Team mit den daran beteiligten Menschen. Aber vielleicht doch nicht ganz so, wie Sie denken. Sie brauchen für ein funktionierendes Projektteam nicht die hervorragenden Spezialisten, Gurus und Kompetenzträger. Ganz im Gegenteil. Sie brauchen für Ihr aufzubauendes Team auf jeden Fall Menschen mit folgenden Ausprägungen:

  • Bedenkenträger
  • Arbeitsvermeider
  • Überflieger
  • Arbeitstiere
  • Kleinkrämer
  • Showmaster

Ich werde im folgenden näher auf die Gründe für diese Zusamensetzung eingehen.

Die Projektkultur

Als Projektmanager müssen Sie immer als gutes Beispiel im Sachen Projektkultur vorangehen. Mit der Zeit wird Ihr Team ganz eigene Maßnahmen und -grundsätze zur Schaffung der Projektkultur entwickeln. Wert legen sollten Sie auf folgende grundlegende Vorkehrungen:

Umfangreiches und ehrliches Informationswesen

Informieren Sie das Projektteam stets in regelmäßigen festen Meetings umfangreich und ehrlich über die Situation des Projekts hinsichtlich aktuellem Forschritt, Probleme und Erfolge, Stand und Stimmung beim Kunden sowie die interne Stellung des Projekts beim Auftragnehmer.

Der Kleinkrämer wird nachhaken,

Anzeige
Der vollständige Artikel ist für Abonnenten frei zugänglich.
Artikel kaufen (2,50 €)
  • 3 Seiten Praxiswissen
  • PDF-Download
Kostenlos weiterlesen!
  • Diesen Beitrag kostenlos lesen
  • 4 Wochen Online-Zugriff auf alle Artikel, Methoden und das Glossar
Tech Link