Work-Life-Balance in der Projektarbeit

Viele Überstunden, permanenter Stress und hohe professionelle Anforderungen gehören zum Alltag in der Projektpraxis. Damit Projektmitarbeiter sich trotzdem in ihrem Job wohl fühlen und den Leistungsansprüchen gerecht werden können, brauchen sie den Ausgleich von Arbeits- und Privatleben. Diese Work-Life-Balance ist ein wichtiger Erfolgsfaktor, der aber häufig vernachlässigt wird. Regina Wolf erklärt in ihrem Tipp die Bedeutung von Work-Life-Balance und stellt Möglichkeiten vor, Work-Life-Balance in den Projektalltag zu integrieren.

Projektmitarbeiter sind mit einer grundsätzlich anderen Arbeitssituation konfrontiert als ihre Kollegen in der Linie. Lange Arbeitszeiten, hohe professionelle Anforderungen und Termindruck kennzeichnen die Projektarbeit und setzen die Teammitglieder besonderen Belastungen aus. Vor diesem Hintergrund spielt die Work-Life-Balance gerade in Projekten eine besondere Rolle. Der Ausgleich von Arbeits- und Privatleben, von Leistungs- und Erholungsphasen ist eine notwendige Voraussetzung dafür, dass sich Projektmitarbeiter wohl fühlen und ihren Leistungsanforderungen dauerhaft gerecht werden können. Work-Life-Balance ist somit ein wichtiger Erfolgsfaktor, der in der Projektpraxis aber häufig vernachlässigt wird.

Leistung rund um die Uhr

Von Projektmitarbeitern wird erwartet, dass sie rund um die Uhr funktionieren. In vielen Unternehmen werden sie regelrecht "verheizt". Viele Überstunden, permanenter Stress und mangelnde Erholung können zu Unzufriedenheit, Krankheit, höheren Fehlzeiten und im Extremfall zum Burn-out-Syndrom führen. Unternehmen sollten sich bewusst machen, dass in Projekten oft hoch qualifizierte Know-how-Träger zum Einsatz kommen. Es liegt im Interesse der Firmen, auf ihr Personal zu achten und ihren Projektmitarbeitern ein Arbeitsumfeld zu bieten, das den Job trotz hoher Leistungsanforderungen attraktiv macht. Ob Work-Life-Balance nur ein guter Vorsatz bleibt oder tatsächlich umgesetzt wird, liegt dabei in vielen Fällen in der Hand des Projektleiters.

Fachliche und emotionale Kompetenz

Prinzipiell muss eine gute Projektleitung zwei Kriterien erfüllen: Sie sollte einerseits über fachliche und andererseits über emotionale Kompetenz verfügen. Zur Letzteren gehört die Fähigkeit, auf Menschen und ihre Bedürfnisse einzugehen und eine möglichst angenehme Arbeitsatmosphäre zu schaffen. Nicht jedem Projektleiter ist es gegeben, sein Team auch auf emotionaler Ebene zu führen. Meist wird er oder sie nach Kriterien ausgewählt, die allein das fachliche Know-how berücksichtigen.

Ein Projektleiter sollte sich deshalb kritisch prüfen und ehrlich einschätzen, inwieweit er beiden Ansprüchen gerecht werden kann. Stellt er fest, dass er eher inhaltlich kompetent ist und dem sozialen Aspekt nicht den notwendigen Stellenwert einräumen kann, sollte er dafür sorgen, dass diese Aufgabe von einer anderen Person im Team wahrgenommen wird. Dies kann geschehen durch die Auswahl eines Stellvertreters, der über ausgeprägte kommunikative Fähigkeiten verfügt, der für die Mitarbeiter ansprechbar ist, auch wenn es sich um persönliche Belange handelt, und der aktiv auf die Work-Life-Balance der Teammitglieder achten kann. Ohne emotionale Kompetenz ist es sehr schwierig, im anstrengenden Projektalltag diese Balance tatsächlich umzusetzen. Viele Mitarbeiter teilen nicht von sich aus mit, wenn sie sich überlastet fühlen und eine Pause brauchen. Hier ist also Aufmerksamkeit und Einfühlungsvermögen gefragt.

Work-Life-Balance umsetzen

Es gibt viele Möglichkeiten, Work-Life-Balance in der Praxis umzusetzen. Im Folgenden sollen ein paar Beispiele vorgestellt werden.

  • Achten Sie als Projektleiter darauf, dass die Teammitglieder ihren Urlaub nehmen. Urlaub wird vom Gesetzgeber vorgeschrieben und dient der Erholung. In der Praxis gibt es viele Fälle, in denen die Mitarbeiter über Jahre hinweg ihre Urlaubsansprüche nicht oder nur teilweise wahrnehmen.
  • Erkrankte Projektmitarbeiter sollten zuhause bleiben bis sie gesund sind. Es nützt
Anzeige
Jetzt kostenlos weiterlesen!
Abonnenten des Projekt Magazins wissen mehr!
Starten Sie jetzt unser 4-wöchiges Kennenlern-Angebot: Die Anmeldung dauert nur ein paar Minuten – Sie können also gleich weiterlesen.
  • KostenlosDas Kennenlern-Angebot kostet Sie nichts.
  • Kein RisikoSie können jederzeit kündigen, ohne dass Ihnen Kosten entstehen.
  • Einen Monat lang alles lesen4 Wochen Online-Zugriff auf alle Inhalte des Projekt Magazins.
Tech Link