Einsatzmittel-Bedarf

Aus der Kombination von Aufwandsschätzung und Terminplanung entstehen die einzelnen Bedarfe an Einsatzmitteln. Der im Deutschen ungewöhnlich klingende Plural ist beabsichtigt, da die DIN den Einsatzmittel-Bedarf auf die "Menge von Einsatzmitteln einer bestimmten Einsatzmittelart" beschränkt. In der Regel werden bei einem Projekt also mehrere Einsatzmittel-Bedarfe entstehen. Der einzelne Einsatzmittel-Bedarf muss nach DIN einem bestimmten Arbeitsergebnis und einem bestimmten Zeitpunkt oder Zeitraum zugeordnet sein. Im Gegensatz dazu ist der Einsatzmittel-Aufwand lediglich die Summe der einzelnen zeitlichen Bedarfe ohne feste Zuordnung zu Ergebnissen oder Zeiten.

Die in der DIN 69902 angegebene englische Übersetzung mit "resource aggregation" ist nicht üblich. Der PMBOK(R) Guide verwendet hierfür "resource requirements".

Relevante Beiträge im Projekt Magazin
von Prof. Dr. Uwe Braehmer
2 Bewertungen
3
0 Kommentare
Projektleiter können die Einhaltung der Arbeitszeit- und Arbeitsschutzbestimmungen für ihre Mitarbeiter nicht immer in vollem Umfang gewähren. Schalten die Projektmitarbeiter aufgrund der schlechten Arbeitsbedingungen den Betriebsrat ein, kann dies die Projektarbeit erheblich verzögern. Der Projektleiter sollte den Betriebsrat deshalb frühzeitig selbst über mögliche Härten für die Mitarbeiter informieren, so dass gemeinsam eine Lösung gefunden werden kann. Prof. Dr. Uwe Braehmer erläutert in seinem Beitrag, in welchen Fällen der Betriebsrat einbezogen werden muss und wie man dabei am besten vorgeht.
von Dr. Achim Kindler
1 Bewertung
1
0 Kommentare
Mit einer zunehmenden Verschärfung des Wettbewerbs nimmt auch die Bedeutung einer professionellen Aufwandschätzung zu, da die geringen finanziellen Spielräume es nicht mehr erlauben, Schätzprobleme einfach durch Risikozuschläge bei der Kalkulation auszugleichen. Im zweiten und letzten Teil dieser Artikelfolge erläutert Dr. Achim Kindler vier zusätzliche Maßnahmen, um die Schätzergebnisse mittelfristig weiter zu verbessern. Darüber hinaus zeigt er, mit welcher Kritik Sie rechnen müssen, wenn Sie die beschriebenen Maßnahmen im eigenen Unternehmen umsetzen, und wie Sie darauf reagieren können.
von Dieter Schiecke
3 Bewertungen
1.333335
0 Kommentare
In welcher Form präsentiert man Informationen zur Ressourcenplanung? Je nachdem welche Aussagen man vermitteln will, kann die optische Darstellung recht unterschiedlich ausfallen. Dieter Schiecke zeigt in diesem Artikel, wie man Tabelle, Matrix, Balken- oder Säulendiagramm geschickt dazu einsetzt, um Informationen in Microsoft PowerPoint aussagekräftig darzustellen. Die Beispiele, die Sie zusammen mit dem Artikel herunterladen können, lassen sich leicht an die eigenen Bedürfnisse anpassen und ersparen Ihnen Zeit, wenn Sie Ihre eigene Präsentation erstellen.
Alle relevanten Beiträge anzeigen
Tech Link