Arbeitspaket

English
Abkürzungen

Ein Arbeitspaket beschreibt eine zu erbringende LeistungLeistungLeistung im allgemeinen Sprachgebrauch des Projektmanagements ist der den vereinbarten Anforderungen genügende und monetär bewertete Output eines Projektprozesses. innerhalb eines Projekts, die von einer einzelnen Person oder organisatorischen Einheit bis zu einem festgelegten TerminTerminEin Termin ist ein durch absolute Zeitangaben festgelegter Zeitpunkt in der Echtzeit. Die DIN 69900:2009-1: "Projektmanagement – Netzplantechnik: Beschreibungen und Begriffe" unterscheidet zwischen Termin und Zeitpunkt, wobei letzterer nicht absolut, sondern nur relativ zu einem Bezugspunkt (z.B. der noch nicht terminlich festgelegte Projektstart) angegeben ist. mit vereinbartem AufwandAufwandAufwand (Projektmanagement) ist die Menge aller monetär quantifizierbaren Eingangsgrößen in ein Projekt, in ein Programm, in ein Projektportfolio oder in einen Teil eines Projekts. geliefert werden kann. Ein Arbeitspaket kann eine interne Struktur aufweisen, deren Elemente aber aus Sicht der ProjektleitungProjektleitungProjektleitung ist die temporäre Organisationseinheit zur Leitung eines Projekts. Die Projektleitung ist im Minimalfall nur mit dem/der Projektleiter(in) besetzt, es kann sich aber auch um eine umfangreiche Organisationseinheit mit eigenem Büro, ggf. sogar um eine eigene temporäre juristische Person handeln (z.B. GdBR oder GmbH). nicht einzeln betrachtet werden müssen, sondern als "Paket" gehandhabt werden können. Für jedes Arbeitspaket muss es einen Verantwortlichen geben. Ein Arbeitspaket kann somit als "Mini-Projekt" innerhalb des Projekts betrachtet werden.

Arbeitspaket

English
Abkürzungen

Ein Arbeitspaket beschreibt eine zu erbringende LeistungLeistungLeistung im allgemeinen Sprachgebrauch des Projektmanagements ist der den vereinbarten Anforderungen genügende und monetär bewertete Output eines Projektprozesses. innerhalb eines Projekts, die von einer einzelnen Person oder organisatorischen Einheit bis zu einem festgelegten TerminTerminEin Termin ist ein durch absolute Zeitangaben festgelegter Zeitpunkt in der Echtzeit. Die DIN 69900:2009-1: "Projektmanagement – Netzplantechnik: Beschreibungen und Begriffe" unterscheidet zwischen Termin und Zeitpunkt, wobei letzterer nicht absolut, sondern nur relativ zu einem Bezugspunkt (z.B. der noch nicht terminlich festgelegte Projektstart) angegeben ist. mit vereinbartem AufwandAufwandAufwand (Projektmanagement) ist die Menge aller monetär quantifizierbaren Eingangsgrößen in ein Projekt, in ein Programm, in ein Projektportfolio oder in einen Teil eines Projekts. geliefert werden kann. Ein Arbeitspaket kann eine interne Struktur aufweisen, deren Elemente aber aus Sicht der ProjektleitungProjektleitungProjektleitung ist die temporäre Organisationseinheit zur Leitung eines Projekts. Die Projektleitung ist im Minimalfall nur mit dem/der Projektleiter(in) besetzt, es kann sich aber auch um eine umfangreiche Organisationseinheit mit eigenem Büro, ggf. sogar um eine eigene temporäre juristische Person handeln (z.B. GdBR oder GmbH). nicht einzeln betrachtet werden müssen, sondern als "Paket" gehandhabt werden können. Für jedes Arbeitspaket muss es einen Verantwortlichen geben. Ein Arbeitspaket kann somit als "Mini-Projekt" innerhalb des Projekts betrachtet werden.

Wir empfehlen zum Thema Teamführung
Zertifizierter Product Owner und Scrum Master

Lassen Sie sich in einem nur 3-tägigen, kombinierten Praxistraining zum Product Owner und zum Scrum Master zertifizieren.  Mehr Infos

Definition

In der nicht mehr gültigen DIN 69901:1987 wurde das Arbeitspaket als das "kleinste, nicht weiter zergliederte Element im Projektstrukturplan" definiert, "das auf einer beliebigen ProjektstrukturebeneProjektstrukturebeneEine Projektstrukturebene umfasst alle Elementen der gleichen Hierarchie eines Projektstrukturplans . liegen kann".

Das Autorenteam der aktuellen DIN 69901-5:2009-1 "Projektmanagement - Projektmanagementsysteme - Teil 5: Begriffe" folgte bei der Überarbeitung der Begriffsdefinitionen der obigen Darstellung. Die alte Definition wurde als Anmerkung übernommen.

Der PMBOK® Guide 2004 präzisiert die Anforderungen an Projektstrukturplan (Work Breakdown Structure) und Arbeitspakete, indem er explizit die Bindung jedes Elements der Work Breakdown Structure an Arbeit (Work) und ArbeitsergebnisArbeitsergebnisArbeitsergebnis ist der Output eines Projektprozesses oder Projektmanagementprozesses , d.h. eines Vorgangs , eines Arbeitspakets , eines Teilprojekts oder eines Projekts . (Deliverable) fordert.

Bei PRINCE2PRINCE2PRINCE2 ® ist ein vollständiges Projektmanagement-System, bestehend aus Prozessdefinitionen, Rollenbeschreibungen, Vorlagen für Management-Produkte und Methoden. Das Akronym "PRINCE" steht für "PRojects IN Controlled Environment". ist das Arbeitspaket lediglich der ArbeitsauftragArbeitsauftragDer nicht genormte Begriff des "Arbeitsauftrags" ist sehr weit gefasst. Ein Arbeitsauftrag kann Ausgangspunkt für ein ganzes Projekt sein oder nur eine Arbeitsanweisung für einen einzelnen Projektmitarbeiter enthalten. Die am weitesten verbreitete Bedeutung ist der Arbeitsauftrag an eine Arbeitsgruppe innerhalb eines Projekts., den ein Projektleiter an einen Teamleiter übergibt. Da PRINCE2 nicht aufgabenorientiert, sondern produktorientiert plant, ist das Arbeitspaket dort kein wesentliches Element der ProjektplanungProjektplanungProjektplanung ist der Prozess, Ablauf, Umfang, Kosten, Ressourcen, Qualität und andere Aspekte eines Projekts zu planen..

Die DIN 69901-5 merkt an, dass ein Arbeitspaket "zur besseren Strukturierung und bei der Erstellung des Ablaufplans in Vorgänge aufgegliedert werden" kann. Der PMBOK(R) GuidePMBOK(R) GuideDer PMBOK® Guide ist die US-amerikanische Norm für Projektmanagement und wird vom Project Management Institute (PMI®) herausgegeben. 2004 erwähnt die Möglichkeit der Zerlegung eines Arbeitspakets im Rahmen eines Unterprojekts in Vorgänge.

Der ProjektManagerProjektmanagerEin Projektmanager plant, koordiniert und überwacht ein Projekt - ein einmaliges, zeitlich begrenztes Vorhaben mit temporärer Organisationseinheit und einem konkreten Ziel. Je nach Größe des Projekts und den hierfür notwendigen Kenntnissen, der erforderlichen Arbeitskapazität und dem gegebenen Budget arbeitet ein Projektmanager allein oder mit einem Projektteam an seinem Vorhaben. Im Gegensatz zu Projektleiter/in ist "Projektmanager/in" nicht in der DIN festgelegt. Häufig werden die beiden Begriffe  Projektmanager  und Projektleiter gleichgesetzt, im englischen Sprachraum gibt es keine Unterscheidung. stellt die Arbeitspakete als Grundlage der Ablauf- und TerminplanungTerminplanungBei der Terminplanung werden die Arbeitspakete zu einem realistischen Projektablauf zeitlich angeordnet. Das Projekt selbst, Projektphasen, Arbeitspakete und Meilensteine erhalten Start- und Endtermine. Die zeitliche Anordnung ist abhängig von den Anordnungsbeziehungen zwischen den einzelnen Elementen, den Dauern der Arbeitspakete, Pufferzeiten, von der Verfügbarkeit der Einsatzmittel und Finanzmittel und von vorgegebenen Randbedingungen aus dem Projektumfeld. Die Terminplanung wird deshalb meist in Einheit mit der Einsatzmittel-Planung durchgeführt. eines Projekts dar und damit als Verbindung zwischen Projektstrukturplan und Ablaufplänen. Das ältere Standardwerk, der Projektmanagement-Fachmann, benannte noch explizit die drei Möglichkeiten:

  1. ein Arbeitspaket entspricht einem Vorgang
  2. ein Arbeitspaket entspricht mehreren Vorgängen
  3. mehrere Arbeitspakete werden zu einem Vorgang zusammengefasst.

Der ProjektManager beschreibt dagegen nur noch, dass Arbeitspakete weiter zu Vorgängen detailliert werden, oder selbst Vorgänge darstellen. BalkendiagrammBalkendiagrammsiehe Balkenplan und NetzplanNetzplanEin Netzplan modelliert einen Ablauf mit Hilfe von Knoten, die Vorgänge oder Ereignisse darstellen, und Pfeilen, die Anordnungsbeziehungen darstellen. Die DIN 69900:2009.1: "Projektmanagement – Netzplantechnik: Beschreibungen und Begriffe" bezeichnet auch eine tabellarische Darstellung eines Ablaufs als Netzplan. Somit sind auch Balkenplan oder eine Vorgangstabelle Netzpläne. Im allgemeinen Sprachgebrauch werden aber meist nur nicht-zeitskalierte Ablaufpläne (Vorgangsknoten- oder Ereignisknotennetzpläne) als " Netzplan " bezeichnet. ordnen die so gewonnenen Vorgänge anschließend durch Anordnungsbeziehungen zum ProjektablaufProjektablaufDer Projektablauf ist der tatsächliche Verlauf des Projekts, während der Ablaufplan den geplanten Verlauf beschreibt. Im Gegensatz zur Projektplanung, geschieht die operative Projektarbeit im konkreten Projektumfeld. Den Schätzwerten der Planung treten die tatsächlichen Werte (für Personalaufwand, Zeit, Kosten) gegenüber. Projektleiter, Projektmanager, Lenkungsausschuss und andere Projektbeteiligte haben die Aufgabe, den Projektablauf möglichst nah an den Vorgaben des Ablaufplans zu halten..

Vorschaubild
Steuern Sie aktiv Ihr Projekt und sorgen Sie dafür, dass die Arbeiten koordiniert ablaufen! Skalieren Sie die Methode auch für Teilprojekte, Sprints, Epics oder User Storys!

Arbeitspakete sind die Grundbausteine eines Projekts. Nur wenn sie richtig definiert sind, steht das Projektgebäude stabil. Sie sind für die Arbeitsverteilung an die Mitarbeiter notwendig und ermöglichen effizientes Projekt-Controlling. Dr.

Die meisten Projektleiter kennen das Problem: Aus ihrer Sicht klar definierte Arbeitspakete werden von Projektmitarbeitern nur mangelhaft abgearbeitet.
Wer danach fragt, wie groß ein Arbeitspaket idealerweise sein sollte, erhält als Antwort oft eine absolute Angabe in Personentagen.
Die Rolle des Arbeitspaketverantwortlichen wird meist vernachlässigt. In keiner Norm, Richtlinie oder Handreichung für Projektmanagement ist sie ausreichend definiert, teilweise wird sie nicht einmal erwähnt.

Unterschied zwischen Arbeitspaket und Vorgang

Begrifflich sind Arbeitspakete und Vorgänge klar unterschieden. Der weit verbreitete Irrtum, dass Arbeitspakete und Vorgänge identisch seien, beruht auf der Unzulänglichkeit von Planungstools. Die meisten Software-Produkte beherrschen ausschließlich die Eins-zu-Eins-Abbildung von Arbeitspaketen und Vorgängen, so dass die fachlich erforderliche Trennung zwischen ProjektstrukturplanProjektstrukturplanEin Projektstrukturplan ist die vollständige hierarchische Darstellung aller Aufgaben eines Projekts . Häufig wird hierfür die Visualisierung in Form eines Baumdiagramms gewählt. und Netzplan bei ihrer Anwendung nicht möglich ist.

Das Erreichen jedes Arbeitspaketergebnisses ist grundsätzlich ein EreignisEreignisEin Ereignis ist in der Netzplantechnik ein Ablaufelement, das durch nur eine Zeitangabe definiert ist und somit keine Dauer hat. des Projekts. Erst wenn das Ergebnis des Arbeitspakets vorliegt und durch die Projektleitung oder QualitätssicherungQualitätssicherungQualitätssicherung ist im Rahmen des Qualitätsmanagements die übergeordnete Aufgabe, die Funktionsfähigkeit des Qualitätsmanagementsystems einer Organisationseinheit zu gewährleisten. abgenommen wurde, ist es abgeschlossen. Arbeitspaketergebnisse von besonderer Bedeutung für den ProjektfortschrittProjektfortschrittProjektfortschritt ist das Verhältnis der zu einem Stichtag erbrachten Leistungen zum gesamten vereinbarten Leistungsumfang des Projekts. sollten durch Meilensteine hervorgehoben werden.

Formell beschreiben die meisten Programme zwar auch Meilensteine durch Arbeitspakete ohne Dauer. Es sollte aber begrifflich sauber zwischen dem Arbeitspaket als Vorgang bzw. Vorgangsmenge und dem Meilenstein als Ereignis unterschieden werden. Insbesondere erscheint es auf den ersten Blick als widersinnig, Meilensteine als Elemente des Projektstrukturplans zu behandeln, da diese Ablaufelemente sind und keine Aufgabenstellung umfassen. Die Aufnahme von Meilensteinen in den Projektstrukturplan kann jedoch notwendig sein, um komplexe Projekte miteinander zu verknüpfen (der Meilenstein kann z.B. das Ende eines zuliefernden Projekts bedeuten) oder um die Visualisierung des vollständigen Projektplans zu gewährleisten.

Bei der Projektplanung sollten daher Arbeitspakete explizit als solche ausgezeichnet werden, auch wenn sie im Projektplan weiter untergliedert sind. Alle Arbeitspakete gemeinsam müssen dann das Projekt hinsichtlich ArbeitsaufwandArbeitsaufwand" Arbeitsaufwand " ist der in Einheiten von Arbeitszeit (Arbeitsstunden, Personentagen usw.) bemessene Personaleinsatz zur Durchführung eines Vorgangs, Arbeitspakets oder Projekts. und Ergebnissen vollständig abdecken.

Eigenschaften eines Arbeitspakets

In der allgemeinen Praxis werden als wesentliche Eigenschaften eines Arbeitspakets angesehen:

Darüber hinaus können zur Beschreibung eines Arbeitspakets unter anderem folgende Informationen dienen:

  • Schnittstellenbeschreibungen zu anderen Arbeitspaketen
  • Statusinformationen (z.B. "begonnen", "abgeschlossen")
  • Aktuelle Istwerte (z.B. Zeitdifferenz zum Plan)
  • Änderungsinformationen (z.B. Spezifikationsänderungen)
  • Ressourcenzuordnungen

Der Umfang eines Arbeitspakets ist dabei nicht festgelegt, er kann von einer einzelnen, innerhalb kurzer Zeit durch eine Person erledigbaren Aufgabe bis hin zu einem vollständigen, neuen Unterprojekt reichen.

Vorschaubild
E-Book mit 150 Seiten, 2 Methoden und 3 Arbeitshilfen
Projekte sollen Nutzen stiften – doch wie erzielen Sie diesen? In diesem E-Book liefern wir Ihnen dafür eine Vielzahl an Methoden und Werkzeuge, mit denen Sie Nutzenmanagement betreiben, Ihren Kunden kennenlernen und einen hohen Nutzen sicherstellen können.
Vorschaubild

Was sind Projekte, was ist Projektmanagement, was ist agiles Projektmanagement? Hier erhalten Sie einen komprimierten Überblick über die wichtigsten Inhalte, Themen, Methoden und Begriffe des Projektmanagements.

Unlocked Content
Vorschaubild

"Schnell noch die Mail an den Auftraggeber fertig machen" – oft entpuppen sich E-Mails als Zeitfresser, weiß Lena Pritzl. Orientieren Sie sich an der journalistischen Nachricht und dem sog. Küchenzuruf, um Zeit zu sparen.

Vorschaubild
Steuern Sie Ihr Projekt effizient und flexibel! Setzen Sie Ihre Lessons Learned sofort in die Tat um – und werden Sie dabei immer besser!
Vorschaubild

Plant Ihr Unternehmen ein Projekt zur Organisationsentwicklung, vielleicht sogar eine Transformation? Dann sollten Sie dafür sorgen, dass sich auch die Kultur Ihrer Organisation weiterentwickelt.

Vorschaubild
Teil 2:
Die Zertifizierungen im Detail mit Kosten und Anforderungen

Sie interessieren sich für eine Projektmanagement-Zertifizierung, aber sehen den Wald vor lauter Bäumen nicht? Dieser Zweiteiler bringt Licht in den Zertifizierungsdschungel.

Was ist ein Arbeitspaket?

Ein Arbeitspaket beschreibt eine zu erbringende Leistung innerhalb eines Projekts, die von einer einzelnen Person oder organisatorischen Einheit bis zu einem festgelegten Termin mit vereinbartem Aufwand geliefert werden kann.

Ein Arbeitspaket kann eine interne Struktur aufweisen, deren Elemente aber aus Sicht der Projektleitung nicht einzeln betrachtet werden müssen, sondern als "Paket" gehandhabt werden können. [...]

→ Weiterlesen

Was ist der Unterschied zwischen Arbeitspaket und Vorgang?

Begrifflich sind Arbeitspakete und Vorgänge klar unterschieden. Der weit verbreitete Irrtum, dass Arbeitspakete und Vorgänge identisch seien, beruht auf der Unzulänglichkeit von Planungstools.

Die meisten Software-Produkte beherrschen ausschließlich die Eins-zu-Eins-Abbildung von Arbeitspaketen und Vorgängen [...]

→ Weiterlesen

Welche Eigenschaften hat ein Arbeitspaket?

In der allgemeinen Praxis werden als wesentliche Eigenschaften eines Arbeitspakets angesehen:

  • Zuordnung zu genau einem Projekt
  • Eindeutige Bezeichnung zur einfachen und intuitiven Benennung des Arbeitspakets
  • Eindeutiger PSP-Code zur Identifizierung und zur Positionierung innerhalb des Projektstrukturplans
  • Benennung der verantwortlichen Person oder Organisationseinheit
  • Beschreibung der Aufgabenstellung
  • [...]

→ Weiterlesen

Bewertungen

Gesamt
Bewertungen 49
Kommentare 0

Das könnte Sie auch interessieren