Normen/
Standards
DIN 69904:2000
Englischer
Begriff
  • Logistics

Logistik

Logistik als solches ist ein eigenständiger Management-Bereich. Der führende deutsche Fachverband für Logistik ist die Bundesvereinigung Logistik e.V. in Bremen, die auf ihrer Website (s.u.) ausführliche Informationen über Supply Chain Management und Logistik Management bietet.

Anzeige

Die traditionelle Definition von Logistik besteht in der "Seven-Rights-Definition" nach Plowman: "Logistik heißt, die Verfügbarkeit des richtigen Gutes, in der richtigen Menge, im richtigen Zustand, am richtigen Ort, zur richtigen Zeit, für den richtigen Kunden, zu den richtigen Kosten zu sichern.". Die Bundesvereinigung Logistik fasst den Begriff noch ein wenig weiter: "Logistik umfasst die ganzheitliche Koordination und Durchführung aller Informations- und Güterflüsse - von der Quelle bis zur Senke." Eine ausführlichere Definition des Council on Logistics Management ist ebenfalls auf der Website der BVL einzusehen.

Logistik und Projektmanagement weisen enge Verflechtungen auf. So haben viele Logistik-Aufgaben Projektcharakter oder sind explizite Projekte (z.B. Spezialtransporte). Umgekehrt enthält jedes Projekt prinzipiell eine Logistik-Aufgabe, da es ein Ergebnis zu einem bestimmten Zeitpunkt an den Auftraggeber abliefern muss.

Die nicht mehr gültige DIN 69904:2000 zählte die Logistik zu den 19 Projektmanagement-Elementen und unterscheidet zwischen den drei Bereichen Beschaffung, Distribution und Entsorgung. Der Projektbezug ergibt sich aus der Beschränkung auf die Logistik der Einsatzmittel innerhalb des Projekts und Projektmanagements. In der neuen DIN 69901:2009 wird der Bereich Logistik nicht mehr erwähnt. Nach wie vor sind jedoch die von der DIN 69904:1987 beschriebenen fünf Aufgabenstellungen sinnvollerweise in einem Projektmanagementsystem durch geeignete Prozesse zu regeln:

  • "Sicherung der Verfügbarkeit von Personen, Gütern und Informationen am vorgesehenen Bedarfsort zum vorgesehenen Termin in der vorgesehenen Menge und Qualität"
  • Bedarfsermittlung und Beschaffungsvorbereitung
  • Anpassungen des Logistiksystems an die sich verändernden Anforderungen des Projekts
  • Rückführen und Entsorgen nicht mehr benötigter Einsatzmittel
  • Instandhaltung technischer Güter
Traditionell hohe Bedeutung hat die Logistik in Bauprojekten, da hier der Projektablauf maßgeblich von der termingerechten Durchführung der einzelnen Lieferung bestimmt wird. Aber auch für alle anderen Projekte gewinnt die Logistik an Bedeutung, sobald sie an verteilten Standorten oder sogar auf internationaler Ebene durchgeführt werden.

Dieser Artikel wurde zuletzt aktualisiert am 31.07.2009.
Tech Link