Projektaudit

"Projektaudit" ist die Überprüfung und Bewertung eines Projekts durch eine neutrale Instanz hinsichtlich erzielter Ergebnisse und Qualität seiner Durchführung.

Verwendung des Begriffs Projektaudit und seiner Synonyme

Der Begriff "Projektaudit" wird synonym mit "Projektanalyse", "Projektprüfung", "Projektreview", "Projektrevision" und "Projektüberprüfung" verwendet.

Keiner dieser Begriffe ist in einem der aktuell gültigen Standards für Projektmanagement definiert, allerdings werden sie darin in unterschiedlichen Zusammenhängen verwendet. Weiterhin gibt es im allgemeinen Sprachgebrauch unterschiedliche, branchenspezifische Nebenbedeutungen dieser Begriffe, die im Folgenden kurz dargestellt werden.

Projektanalyse

Die nicht mehr gültige DIN 69905:1997 definierte die Projektanalyse als eine "auf einen Stichtag bezogene Untersuchung des Projekts, deren Gegenstand, Inhalt und Ziele vorweg festgelegt werden." Im Einzelnen wurden der Projektablauf, Struktur, die Risiken, der Nutzwert und die Kosten als Analysebereiche genannt.

Im allgemeinen Sprachgebrauch wird der Begriff Projektanalyse nur noch selten verwendet.

Projektaudit

Die nicht mehr gültige DIN 69905:1997 definierte "Projektaudit" als die "von einem unabhängigen Auditor systematisch durchgeführte Projektanalyse" (s.o.).

Auch wenn "Projektaudit" nicht mehr in einer aktuell gültigen Richtlinie definiert ist, so wird er ähnlich häufig wie "Projektreview" verwendet.

Projektprüfung

Weiterhin definierte die DIN 69905:1997 ebenfalls "Projektprüfung" als "Prüfung der Ordnungsmäßigkeit der Projektabwicklung und Beurteilung der Erfolgsaussichten des Projektes aufgrund der bis zu einem Stichtag durchgeführten Maßnahmen und aufgewandten Mittel durch Personen, die in der Regel nicht in das Projekt integriert sind". Gemäß dieser Definition unterscheidet sich die "Projektprüfung" vom "Projektaudit" bzw. der "Projektanalyse" dadurch, dass sie nicht nur Daten auswertet, sondern diese auch bewertet und extrapoliert.

Im Bildungsbereich hat der Begriff "Projektprüfung" darüber hinaus die Bedeutung einer Prüfung im Sinne einer Lernzielkontrolle, die in Form einer Projektarbeit durchgeführt wird. Geprüft wird dabei nicht das Projekt, sondern die Leistung und die Kenntnisse der Schüler oder Studenten, die das Projekt als Prüfungsaufgabe durchführen.

Projektreview

Das Standardwerk der GPM "Kompetenzbasiertes Projektmanagement (PM3)" verwendet den Begriff "Projektreview" im Sinne einer umfassenden Bestimmung des Projektstatus, um z.B. für strategische Entscheidungen über die Fortführung des Projekts eine gesicherte Entscheidungsgrundlage in Form eines Reviewberichts zu erstellen.

Die ICB 3.0 verwendet ebenfalls den Begriff "project review", ohne ihn allerdings zu definieren. In der deutschen NCB 3.0 wird "project review" einmal mit "Projektüberprüfung" und einmal mit "Projektreview" übersetzt wird.

Projektrevision

Das Deutsche Institut für Innere Revision e.V. definiert "Projektrevision" als "eine Revision, die die Prüfung von Projekten im Hinblick auf das Projektmanagement, den Business Case oder die fachlichen Anforderungen und ihre Umsetzung zum Gegenstand hat." (Düsterwald, R. u.a.: DIIR Prüfungsstandard Nr. 4. Standard zur Prüfung von Projekten. Definitionen und Grundsätze, 2008, http://www.diir.de/fileadmin/downloads/allgemein/StandardzurPruefungvonProjekten_FinaleVersion_2.0.pdf).

Projektüberprüfung

Die deutsche NCB 3.0 übersetzt "project review" z.T. mit "Projektüberprüfung".

Im allgemeinen Sprachgebrauch wird "Projektüberprüfung" gleichbedeutend, aber weniger häufig als "Projektaudit" oder "Projektreview" verwendet.

Bei Immobilienprojekten hat "Projektüberprüfung" die spezielle Bedeutung, dass nicht das Projektmanagement, sondern die betrachtete Immobilie begutachtet wird. Grund dafür ist, dass in der Immobilienbranche die Immobilie selbst ebenfalls häufig als "Projekt" bezeichnet wird.

Erläuterungen und Kommentar zu Projektanalyse, Projektaudit, Projektprüfung, Projektreview, Projektrevision, Projektüberprüfung

Da der Begriff "Projektanalyse" vom eigentlichen Wortsinn her lediglich die Erfassung und Auswertung von Daten bezeichnet, erscheint er nicht so aussagekräftig wie die anderen Begriffe. Zudem hat er sich trotz seiner früheren Erwähnung in der deutschen Normung kaum durchgesetzt. Im Sinne einer möglichst einfachen Nomenklatur erscheint es sinnvoll, "Projektanalyse" nicht zu verwenden.

Da die Begriffe "Projektprüfung" und "Projektüberprüfung" spezielle Nebenbedeutungen haben, sollten sie besser nur im branchenspezifischen Kontext eingesetzt werden.

Zwischen den beiden Begriffen "Projektaudit" und "Projektreview" lässt sich zum einen kaum differenzieren, zum anderen werden sie annähernd gleich häufig verwendet. Das Wort "Audit" stellt einen stärkeren Bezug zu Managementsystemen her, da deren Qualität in Form von "Audits" überprüft wird (z.B. Konfigurationsmanagementaudit). "Review" hingegen hat eher den Charakter einer technischen, produktbezogenen Prüfung. Aus diesen Überlegungen heraus kann dem Begriff "Projektaudit" der Vorzug gegeben werden, da eine aussagekräftige Untersuchung und Bewertung eines Projekts unbedingt auch die Qualität des Managements umfassen muss.

Eine gewisse Sonderstellung nimmt der Begriff "Projektrevision" ein, da Revisionen betriebswirtschaftlich klar definierte Prozesse sind. Es empfiehlt sich daher, nur dann von "Projektrevision" zu sprechen, wenn es sich tatsächlich um eine Revision durch dazu autorisierte Revisoren (intern oder extern) handelt.

Relevante Beiträge im Projekt Magazin
von Brigitte Kobi
1 Bewertung
5
0 Kommentare
Trotz guter Planung geraten viele IT-Projekte bereits nach kurzer Zeit in Schieflage. Kostenexplosionen und erhebliche Verzögerungen können die Folge sein. Um solche IT-Projekte zu retten, ist es erforderlich, einzuschätzen, ob eine Rettung überhaupt noch sinnvoll ist. Dafür stellt Brigitte Kobi ein strukturiertes Vorgehen vor. Sie beleuchtet, welche Rollen und Aufgaben es bei einer IT-Projektrettung gibt und wie Sie die Analyse der aktuellen Projektsituation gestalten können.
von Randolph Kappes
21 Bewertungen
3.809525
0 Kommentare
Projektkrisen kommen nicht aus heiterem Himmel, sondern kündigen sich im Vorfeld an. Je früher der IT-Manager solche schwachen Signale erkennt, desto größer ist der Handlungsspielraum, um eine Krise abzuwenden. Es ist jedoch schwierig zu unterscheiden, ob die Signale tatsächlich auf eine Krise hinweisen oder nur auf ein normales Problem ohne Auswirkung auf den Projekterfolg. Randolph Kappes zeigt, welches Instrumentarium ein IT-Manager dafür benötigt, um schwache Signale zu erkennen, zu analysieren und auf diese Weise Projektrisiken zu vermeiden.
von Dr. Herbert Borchardt
1 Bewertung
5
0 Kommentare
Die ersten beiden Teile der Artikelserie beschäftigten sich mit der Initiierung eines Sanierungsprojektes und der Analyse. Im dritten Teil erläutert Dr. Herbert Borchardt die Erstellung des Sanierungsplans. Der Schwerpunkt der Sanierung liegt bei der Lösung von Problemen, der Erstellung eines realistischen neuen Zeitplans (Projekt-Basisplan), der Einrichtung effektiver Kontrollprozesse, der Wiedergewinnen des Vertrauens von Kunden und Management und der Motivation des Teams.
Alle relevanten Beiträge anzeigen
Tech Link