Story Point

Story Point ist eine relative Maßeinheit zur Messung des Arbeitsaufwands für die Umsetzung der in einer User Story enthaltenen Anforderungen an ein IT-System.

Der Begriff Story Point stammt aus dem eXtreme Programming, wird mittlerweile aber auch bei anderen Methoden, wie z.B. Scrum, verwendet. In die Bewertung einer User Story mit Story Points gehen der Funktionsumfang und die Komplexität der Anforderungen ein. Mit Hilfe von Story Points können somit User Storys hinsichtlich ihres Leistungsumfangs miteinander verglichen werden.

Story Points können z.B. bei der Aufwandsschätzung mit Planning Poker verwendet werden.

Für die Umrechnung von von Story Points in Arbeitsaufwand können keine allgemein gültigen Faktoren angegeben werden. Die Umrechnungsfaktoren hängen stark von der Qualifikation und Erfahrung des Entwicklers bzw. des Entwicklerteams ab.

Relevante Beiträge im Projekt Magazin
von Tord Björsne
6 Bewertungen
4.166665
1 Kommentar
In der agilen Software-Entwicklung wird der Leistungsumfang üblicherweise mit User Stories beschrieben und der jeweilige Entwicklungsaufwand in der relativen Einheit "Story Point" geschätzt. Eine Methode für die Aufwandsschätzung mit Story Points stellt das sog. "Team Estimation Game" dar. Tord Bjoersne, Ivan Kostial und Klaus-Dieter Schmatz beschreiben ihre Erfahrungen mit dieser Methode. Für ein Teilprojekt mit einem Umfang von zehn Mannjahren konnten sie mit dem Team Estimation Game 250 User Stories innerhalb einer zweistündigen Sitzung analysieren. Die so erhaltenen Schätzungen stellten sich als überraschend robust heraus und waren für die weitere Projektsteuerung überaus nützlich. Darüber hinaus förderte der gemeinsame Workshop den Wissensaustausch im Team und erwies sich sogar als gutes Team-Building-Event.
Tech Link