Normen/
Standards
DIN EN ISO 9000:2000
Synonyme
  • Kundenanforderung

Anforderung

"Anforderung" ist ein Begriff aus dem Qualitätsmanagement und bezeichnet gemäß DIN EN ISO 9000 ein "Erfordernis oder Erwartung, das oder die festgelegt, üblicherweise vorausgesetzt oder verpflichtend ist". Dies bedeutet, dass Anforderungen z.B. an ein Produkt nicht notwendigerweise explizit dokumentiert sein müssen, um für die Beurteilung seiner Qualität zu gelten. Beispielsweise müssen Häuser den jeweiligen Bauordnungen und gesetzlichen Vorschriften genügen. Ebenso wird von einem Haus als üblich vorausgesetzt, dass es ein ausreichendes Heizungssystem hat. Darüber hinaus gehende Erfordernisse oder Erwartungen müssen zwischen Auftraggeber und Auftragnehmer vereinbart werden, z.B. ein rollstuhlgerechter Ausbau oder eine Abluftwärmerückgewinnung.

Anzeige

Die Definition der DIN 69901-5 erläutert diese Definition aus Sicht des Projektmanagements. Als Inhalt einer Anforderung listet die DIN 69901-5 die "Beschaffenheit, Fähigkeit oder Leistung" auf. Ziel der Anforderung können ihr zufolge "ein Produkt, Prozess oder die am Prozess beteiligte Person" sein. Festgelegt werden Anforderungen durch "einen Vertrag, eine Norm, eine Spezifikation oder andere, formell vorgegebene Dokumente".

Der Begriff "Anforderung" kommt häufig in zusammengesetzten Worten vor, die Quelle oder Ziel der Anforderung benennen. So bedeutet "Kundenanforderung" eine vom Kunden erhobene Anforderung und "Produktanforderung" eine an ein bestimmtes Produkt gestellte Anforderung.

Erläuterung und Kommentar

Anforderungen beschreiben, was ein Kunde bzw. ein Auftraggeber erwartet oder was eine Dienstleistung oder ein Produkt leisten soll. Anforderungen beschreiben hingegen nicht, wie (d.h. mit welchen Funktionen oder Techniken) diese Leistung erbracht werden soll. Bei einer Produktentwicklung ist es Aufgabe der Entwickler, die am besten geeigneten Lösungsansätze zu identifizieren, um die Anforderungen des Kunden an das neue Produkt so gut wie möglich zu erfüllen. Für den Entwickler liefert das sog. Quality-Function-Deployment (QFD) die Vermittlung von Anforderungen und Funktionen.

Für das Projektmanagement ist es wichtig, die Kundenanforderungen so zu fassen, dass mit ihnen eine Abnahmeprüfung des erstellten Werks durchgeführt werden kann. Hierfür müssen aus den Kundenanforderungen Abnahmekriterien erstellt werden. Abnahmekriterien müssen messbar und objektiv überprüfbar sein.

Relevante Beiträge im Projekt Magazin
Sortieren nach:

Am Anfang eines jeden Projekts muss für Auftraggeber und Auftragnehmer vollständig klar sein, welche Leistungen zu erbringen sind. In diesem Spotlight erfahren Sie, wie Sie Anforderungen identifizieren und erfassen, Leistungsmerkmale priorisieren und Ergebnisse definieren. Verschiedene Herangehensweisen, wie das Requirements Engineering oder das....

Spotlight (127 Seiten) 21,99 € (0,00 € im Abo)
Fachbeitrag, Ausgabe 3/2016von Guido Weischedel
8 Bewertungen
3.75
0 Kommentare
Änderungen beschleunigen, Korrekturkosten reduzieren. Auf diesen kurzen Nenner bringt Guido Weischedel das Prinzip eines professionellen...
Methode, Ausgabe 21/2015von Dr. Christine Knorr
2 Bewertungen
4.5
0 Kommentare
Im ersten Teil dieses Beitrags erfuhren Sie, wie Sie die "Stimme des Kunden" in Form von konsolidierten und priorisierten Anforderungen erfassen. Nun...
Methode, Ausgabe 20/2015von Dr. Christine Knorr
3 Bewertungen
4.333335
0 Kommentare
Erkennen des Kundennutzens und seine optimale Umsetzung sind bei der Entwicklung innovativer Produkte nicht nur Erfolgs- sondern sogar...
Methode, Ausgabe 1/2015von Elisabeth Wagner
5 Bewertungen
4.6
0 Kommentare
Wenn es gilt, gemeinsam Ideen zu entwickeln oder Probleme zu lösen, führt meist kein Weg an der Methode Brainstorming vorbei. Eine interessante...
Tipp – Methode, Ausgabe 8/2014von Marko Zotschew
2 Bewertungen
4.5
1 Kommentar
Die MoSCoW-Methode ist ein effizientes Werkzeug, um die Anforderungen bereits bei Projektbeginn richtig zu priorisieren. Sie garantiert damit, dass...
Fachbeitrag, Ausgabe 3/2013von Christine Marburger
5 Bewertungen
3.8
0 Kommentare
Die Geschichte hält viele Lehren für uns bereit – das gilt auch für Projektmanager! Was Sie aus den Erfolgen und Niederlagen von zwei der größten...
Methode, Ausgabe 2/2013von Ralf Neubauer
4 Bewertungen
4
2 Kommentare
Individualsoftware muss beständig an veränderte Geschäftsprozesse und Bedürfnisse der Anwender angepasst werden. In einem dynamischen Umfeld mit...
Methode, Ausgabe 16/2012von Horst Peterjohann
3 Bewertungen
5
0 Kommentare
Projektziele sind von zentraler Bedeutung für den Projekterfolg. Dennoch gehen viele Projektverantwortliche nicht richtig vor, wenn sie Projektziele...
Methode, Ausgabe 15/2012von Horst Peterjohann
8 Bewertungen
4
3 Kommentare
Projektziele legitimieren das Projekt, motivieren die Projektbeteiligten, helfen bei Entscheidungen und unterstützen den Projektmanager bei Planung,...
Tipp, Ausgabe 12/2011von Thorsten Reichert
6 Bewertungen
3.333335
0 Kommentare
In Projekten kommt es häufig vor, dass nach der Festlegung der Projektziele weitere Anforderungen an das Produkt gestellt werden, sei es durch...
Fachbeitrag, Ausgabe 8/2010von Chris Rupp
4 Bewertungen
3
0 Kommentare
Konflikte im Projekt kann es immer geben – solange sie frühzeitig angesprochen und geklärt werden, ist das häufig kein Problem. Das gilt auch für...
Methode, Ausgabe 15/2008von Tim Krüger
20 Bewertungen
3.75
0 Kommentare
Ein großer Mobilfunkanbieter stand 2007 vor dem Problem, dass die Fachabteilungen immer mehr Anforderungen an die Neu- und Weiterentwicklung der...
Alle relevanten Beiträge anzeigen
Dieser Artikel wurde zuletzt aktualisiert am 02.11.2009.
Tech Link