Projektmanagement-Methode
Alle Methoden

Moderation von Arbeitsgruppen

English
Facilitation

Die Moderation von Arbeitsgruppen ist eine Methode für die Teamarbeit. Dabei gestaltet ein Moderator den Lösungs- und Lernprozess, der die Teilnehmer Schritt für Schritt zum Ziel führt. Die Methode nutzt die Kreativität und die Kompetenzen der Teilnehmer, um Ideen und daraus mögliche Lösungsansätze zu entwickeln. Die Moderation soll eine intensive Beteiligung der Teilnehmer bewirken, so dass sie ihre Interessen in die gemeinsame Arbeit einbringen.

 

Moderation von Arbeitsgruppen

Moderation von Arbeitsgruppen

English
Facilitation

Die Moderation von Arbeitsgruppen ist eine Methode für die Teamarbeit. Dabei gestaltet ein Moderator den Lösungs- und Lernprozess, der die Teilnehmer Schritt für Schritt zum Ziel führt. Die Methode nutzt die Kreativität und die Kompetenzen der Teilnehmer, um Ideen und daraus mögliche Lösungsansätze zu entwickeln. Die Moderation soll eine intensive Beteiligung der Teilnehmer bewirken, so dass sie ihre Interessen in die gemeinsame Arbeit einbringen.

 

Moderation von Arbeitsgruppen

Einsatzmöglichkeiten

  • Arbeitstreffen
  • Workshops
  • Seminare / Trainings
  • Tagungen / Kongresse

 

Vorteile

  • Entwicklung innovativer Lösungen, da die Kreativität der Teilnehmerinnen und Teilnehmer genutzt wird.
  • Erarbeitung fachlich fundierter Lösungen, da die Mitglieder der Arbeitsgruppe über vielfältige und unterschiedliche Kompetenzen verfügen.
  • Die Beteiligten akzeptieren und unterstützen die gemeinsam gefundene Lösung.
  • Effizientes und zielgerichtetes Vorgehen, da der Problemlösungsprozess einer vorgegebenen Struktur folgt.
  • Optimierung der Gruppenarbeit durch die speziell dafür entwickelten Arbeitstechniken

Grenzen, Risiken, Nachteile

  • Wenn auf die Problemstellung spezialisierte Experten verfügbar sind, sollten zunächst diese mit der Entwicklung einer Lösung beauftragt werden.
  • Für die Bearbeitung einfacher Probleme ist der Aufwand einer Arbeitsgruppe zu hoch.
  • Die Moderation von Arbeitsgruppen setzt auf eine gemeinsame, schrittweise Entwicklung von Lösungen und liefert deshalb unter Zeitdruck keine tragfähigen Ergebnisse.

Ergebnis

  • Lösungsvorschlag für das Problem
  • Maßnahmenplan für die Umsetzung

 

Voraussetzungen

  • Die Arbeitsgruppe muss frei von Vorgaben arbeiten können.
  • Es dürfen keine Lösungen oder Teillösungen vorgegeben sein.

 

Qualifizierung

Fortbildung / Ausbildung für Moderation

 

Benötigte Informationen

  • Problembeschreibung
  • Expertise der Teilnehmerinnen und Teilnehmer zum Thema

 

Benötigte Hilfsmittel

Mehrere Pinnwände (mit Papier bespannt), Flip-Chart, Moderationsmaterial (idealerweise in einem Koffer): Moderationskarten (unterschiedliche Farben und Formen), Pinn-Nadeln, Filzschreiber (dick), Filzschreiber (dünn), Klebestifte, Klebepunkte.

Moderationsmaterial

Bild 1: Moderationsmaterial

 

Durchführung ...

Praxistipps ...

Varianten ...

Herkunft

Eberhard Schnelle (1921-1997) veröffentlichte 1972 die Arbeitsgruppenmoderation unter dem markenrechtlich geschützten Namen "Metaplan-Methode". Die erste Gesamtdarstellung der Methode veröffentlichten 1980 von Karin Klebert, Einhard Schrader, Walter Straub unter dem Titel "ModerationsMethode: Das Standardwerk" (aktuell: Auflage 3, Verlag Windmühle, 2006).

 

Fachartikel zur Methode

Teil 2:
Durchführung in der Praxis

Projektteams stehen immer wieder vor der Herausforderung, Probleme lösen zu müssen oder schwierige Aufgaben zu meistern. Um im Rahmen eines Workshops gemeinsam eine Lösung zu finden, eignet sich die sog.

Teil 1:
Vorbereitung auf den Workshop
Oft ist es sinnvoll, die Lösung für ein Problem oder eine schwierige Aufgabenstellung in einer Gruppe zu entwickeln. Denn so lassen sich die verschiedenen Sichtweisen der Betroffenen berücksichtigen.
Teil 1:
Vier originelle Techniken für den Workshopstart und die Themenbearbeitung
Sie suchen nach neuen und kreativen Möglichkeiten, um frischen Wind in Ihren Workshop zu bringen und die Teilnehmer zu Höchstleistungen zu motivieren? Dr.
Teil 2:
Sechs originelle Techniken für die Themenbearbeitung und den Workshop-Abschluss
In diesem Zweiteiler lernen Sie insgesamt zehn kreative Möglichkeiten kennen, um frischen Wind in Ihren Workshop zu bringen und die Teilnehmer zu Höchstleistungen zu motivieren. Im ersten Teil schilderte Dr.
Wenn sich Arbeitsgruppen selbst organisieren müssen z.B. in einem Workshop, kommt es häufig vor, dass die vorgegebene Zeit überzogen wird und die Präsentation der Ergebnisse unbefriedigend verläuft.

Damit Besprechungen handfeste Resultate haben, muss man festhalten, welche Aufgaben anstehen und wer diese Aufgaben bis wann erledigen soll.

Bewertungen und Kommentare

(nur angemeldete Benutzer)

Diese Funktion steht nur eingeloggten Nutzern zur Verfügung. Jetzt einloggen
Gesamt
Bewertungen 1
Alle anzeigen