In nur wenigen Sekunden neue Blickwinkel einnehmen ▶ Ärger minimieren mit dem Entwicklungsquadrat

Ärger minimieren mit dem Entwicklungsquadrat

Wer kennt sie nicht, diese vielen nervigen Mitmenschen? Mal sind sie arrogant, mal übergriffig, mal einfach nur unpünktlich. Philipp Karch zeigt Ihnen, wie Sie sich nicht mehr unnötig über andere ärgern müssen und neue Blickwinkel erlangen.

In nur wenigen Sekunden neue Blickwinkel einnehmen ▶ Ärger minimieren mit dem Entwicklungsquadrat

Ärger minimieren mit dem Entwicklungsquadrat

Wer kennt sie nicht, diese vielen nervigen Mitmenschen? Mal sind sie arrogant, mal übergriffig, mal einfach nur unpünktlich. Philipp Karch zeigt Ihnen, wie Sie sich nicht mehr unnötig über andere ärgern müssen und neue Blickwinkel erlangen.

Wir empfehlen zum Thema Kommunikation
<1 Tag
28.03.2024
375,-
KI im Projektmanagement: Revolutionieren Sie Ihre Arbeitsweise

In diesem Seminar vermitteln wir Ihnen, wie KI Ihr Projektmanagement-Vorgehen grundlegend verändern kann. Sie bekommen einen Einblick in die unterschiedlichen Methoden der KI und wie Sie KI-Tools zur Datenanalyse, Risikoeinschätzung sowie Entscheidungsfindung in Ihre Projekte integrieren können. Der Kurs vermittelt tiefgreifende Kenntnisse in der Anwendung von KI zur Steigerung von Effizienz und Effektivität und befähigt die Teilnehmenden, KI-basierte Lösungen in ihre eigenen Projekte einzubinden. Mehr Infos

Worum geht's?

Wer kennt sie nicht, diese vielen nervigen Mitmenschen? Mal sind sie arrogant, mal übergriffig, mal einfach nur unpünktlich. Was auch immer sie geritten hat, so aufzutreten – ihr Verhalten geht uns manchmal tagelang nicht mehr aus dem Kopf. Und das erleben wir dann oft als eine große und sehr lästige Zeit- und Energieverschwendung. Das muss so nicht bleiben. Mit dem Werte- bzw. Entwicklungsquadrat erhalten Sie ein praxisnahes Tool, das in jeder noch so vertrakten Situation helfen wird.

Mit nur wenigen gedanklichen Neubetrachtungen wird es Ihnen gelingen, bis zur vier neue Sichtweisen zu erlangen. Dieser neue Blickwinkel wird es Ihnen erleichtern, mit dem Gegenüber besser klar zu kommen. Sie werden (leider) feststellen müssen, dass das unerwünschte Verhalten des Gegenübers viel mehr mit Ihnen zu tun hat, als Ihnen lieb sein dürfte. Insofern ist die Web-Session nur für jene geeignet, die bei sich wirklich hinschauen wollen.

Zielgruppe

Alle, die sich weniger (über andere) ärgern wollen –  weniger oft, weniger lang und weniger heftig.

Warum lohnt es sich?

  • Weil ungünstiger Ärger eine reine Energie- und Zeitverschwendung ist.
  • Weil dein nerviges Gegenüber gar nicht nervig ist, sondern ein Geschenk.
  • Weil jeder Ärger eine willkommene Einladung zur Persönlichkeitsentwicklung ist.

Unser Referent

Philipp Karch

Philipp Karch ist Coach, Trainer und Speaker für Ärger-Minimierung. Seit 2010 leitet er Führungskräftetrainings und Seminare, hält Infotainment-Vorträge und bietet Konfliktklärungsgespräche sowie Einzelcoachings an.
Für sein Kernthema "Schwierige Gesprächssituationen meistern" vermittelt er Schlüsselkompetenzen in den Bereichen Emotionale Kompetenz, Motivation und Feedback. Wenn nötig, bricht er hierfür auch Tabus. Sein Motto: Tacheles reden. Und das mit Takt.

Wenn Sie Philipp Karchs Anti Ärger-Newsletter erhalten wollen, melden Sie sich bitte hier an und klicken anschließend den Link in der Besätigungsemail, um sich zu registrieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Vorschaubild
Entdecken Sie das Positive in fragwürdigen Verhaltensweisen der anderen. Finden Sie einen konstruktiven Weg aus dem Konflikt, indem Sie sich nicht über andere ärgern, sondern sich selbst auf die Schliche kommen!
Vorschaubild

Wann haben Sie sich zuletzt richtig geärgert? War das im direkten Gespräch? Wie Sie künftig konstruktiv mit Ärger und Konflikten in Gesprächen umgehen, erklärt Philipp Karch in seinem Beitrag anhand von fünf Schritten.

Vorschaubild
Teil 1:
Nach Perlen der Selbsterkenntnis tauchen

Egal ob dreiste Kunden, ignorante Chefs oder meckernde Kollegen: Schwierige Zeitgenossen können einem den letzten Nerv rauben. Um sich gegen diese zu wappnen, sollte man sich selbst stärken und erkennen, was die eigenen Bedürfnisse sind.

Vorschaubild
Teil 2:
Selbstverantwortung übernehmen und Grenzen setzen

Egal ob dreiste Kunden, ignorante Chefs oder meckernde Kollegen: Schwierige Zeitgenossen können einem den letzten Nerv rauben. Um sich gegen diese zu wappnen, sollte man Selbstverantwortung übernehmen, Grenzen setzen und sich im Unternehmen …

Vorschaubild

Die Corona-Krise schränkt unser aller Leben stark ein und führt u.a. zu Isolation, Existenzangst und ungewissen Zukunftsaussichten.