Projektmanagement mit Netzplantechnik

Informationen zum Buch
Projektmanagement mit Netzplantechnik
Autor: Schwarze, Jochen
ISBN: 3482560609
Verlag: Verlag Neue Wirtschaftsbriefe
Jahr: 2010
Seitenanzahl: 277 Seiten
Medienart: broschiert
Preis: 26,80 €
0
0 Kommentare

Verlagstext

Die Bedeutung des Projektmanagements wächst. Prozessorientierung, Kundenorientierung und Individualisierung von Produkten und Dienstleistungen haben dazu geführt, dass Leistungen immer mehr über Projekte erbracht werden. Bei zunehmendem Wettbewerb und wachsendem Kostendruck ist ein effizientes Projektmanagement deshalb ein Muss.

Dieses Studienbuch führt Sie in die Methoden und Verfahren der Netzplantechnik sowie in die Grundlagen des Projektmanagements in der Praxis ein. Damit bereiten Sie sich sowohl für Klausuren als auch für zukünftige Tätigkeiten im Projektmanagement vor. Viele Beispiele und Abbildungen unterstützen den Lerneffekt und den Bezug zur Praxis.

Spezielle Probleme im Zusammenhang mit dem Einsatz der Netzplantechnik behandelt der Autor in Grundzügen. Dazu gehören neben der Kapazitäts- und Kostenplanung unter anderem die Erweiterung der Netzplantechnik zu stochastischen Modellen und der Einsatz von Netzplan-Software.


Rezension von Dr. Georg Angermeier zur 8. Auflage

Für eilige LeserInnen: Die beste und ausführlichste Darstellung über professionelle Terminplanung mit Netzplantechnik

Ach würden doch nur die Hersteller von Planungstools dieses Buch lesen! Dann würden sie nicht ihre eigenen höchst unterschiedlichen Ideen von Terminplanung zum Maß aller Dinge erklären, sondern sich an gewisse einheitliche Standards halten.

Leider scheint die Motivation bei Projektmanagern und Produktherstellern sehr gering zu sein, sich sorgfältig mit den Grundlagen der Terminplanung zu befassen. Schwarzes hervorragendes Werk ist bedauerlicherweise das einzig ernst zu nehmende Buch über dieses Thema und ist auch schon wieder fast vier Jahre alt. Dafür liegt es seit seinem ersten Erscheinen im Jahr 1970 nunmehr bereits in der achten Auflage vor - ein Indiz dafür, dass es fast schon als "Klassiker" angesehen werden kann.

Vom äußeren Eindruck her wirkt es eher bescheiden, es war ja auch ursprünglich als Buch für Studierende der Wirtschafts- und Ingenieurwissenschaften konzipiert.

In der jetzigen Form ist es aber deutlich mehr als ein Studienbuch, es gehört meines Erachtens auf den Schreibtisch jedes Terminplaners. Von den einfachen Grundlagen der Vorgangsknoten und Vorgangspfeile über die richtige Durchführung von Vorwärts- und Rückwärtsrechnung bis hin zur Behandlung stochastischer Terminplanung behandelt der Autor alle in der Praxis relevanten Probleme der Ablaufplanung mit klarer Einfachheit, fast schon Eleganz.

Zu kurz kommen lediglich die Kosten- und Ressourcenplanung mit ihren Auswirkungen auf die kapazitätstreue Terminplanung. Das wäre eine Neuauflage wert, denn mit den wenigen Ausführungen zu diesem sehr anspruchsvollen Thema ist dem Leser nicht wirklich geholfen.

Viel Mühe hat Professor Dr. Jochen Schwarze darauf verwendet, auch die allgemeinen Grundlagen und Aspekte des Projektmanagements darzustellen. Was er da schreibt ist alles gut und richtig, aber es macht nicht den Wert seines Buchs aus. Die Kapitel, auf die es ankommt sind Teil III: Ablaufplanung, Teil IV: Zeit- und Terminplanung sowie Teil V: Projektrealisierung. Auch wenn es hart klingt: Das andere hätte es gar nicht gebraucht. Von Schwarze erwarte ich mir keine Überlegungen über die Erfolgsfaktoren im Projektmanagement sondern fundierte und detaillierte Erklärungen und Hilfestellungen bei der Terminplanung. Denn dies beherrscht er wie kein anderer - auch in den sogenannten PM-Standardwerken wie Kerzner, Litke, Platzak usw. findet sich für das Thema Terminplanung nicht annähernd die fachliche Tiefe wie sie dieses unscheinbare Büchlein aufweist.

Für den Projektmanager, der in ein paar Tagen einen Terminplan abliefern muss, steigt der Autor sogar viel zu tief und grundlegend ein. Wir erfahren die Historie der Netzplantechnik und bekommen auch die Einzelheiten der mittlerweile vollkommen ungebräuchlichen Vorgangspfeilnetzpläne erläutert. Der Anfänger sollte hier ruhig den Mut haben, über vieles ganz einfach hinwegzublättern. Dafür wird selbst der auf Jahrzehnte Terminplanung zurückblickende Profi bei Schwarze immer noch Neues entdecken können.

Bevor Sie sich an ein Netzplan-Werkzeug setzen, sollten Sie die Grundlagen dieser Methode wenigstens einmal verstanden haben. Dieses Buch liefert Ihnen diese und bleibt auch darüber hinaus ein treuer Begleiter bei Terminplanungsaufgaben im Projekt.



Buch bewerten
Wie nützlich finden Sie dieses Buch?
Keine Stimmen
Kommentare
Bitte geben Sie Ihren Namen an: *
Für die Richtigkeit der Angaben übernimmt die Redaktion keine Gewähr.
Tech Link