Real Time Strategic Change Conference

Schneller Wandel in großen Gruppen

Informationen zum Buch
Real Time Strategic Change Conference
Autor: zur Bonsen, Matthias
ISBN: 3608942297
Verlag: Klett-Cotta
Jahr: 2003
Ort: Stuttgart
Seitenanzahl: 317 Seiten
Medienart: geb.
Preis: 30,00 €
0
0 Kommentare

Rezension von Dr. Georg Angermeier

Für eilige LeserInnen: Die RTSC-Konferenz ist die mächtigste Methode zur Umsetzung strategischer Vorgaben in mittleren und großen Unternehmen. Hier steht's wie's geht.

Vorweg: Ich bin voreingenommen. Ich habe nämlich selbst vor ein paar Jahren eine Woche lang bei Matthias zur Bonsen die Großgruppenmethoden Real Time Strategic Change Conference, Zukunftskonferenz und Open Space kennengelernt. Und ich bin seitdem überzeugter Verfechter der Wirksamkeit dieser Methoden.

Was hat das ganze mit Projektmanagement zu tun? Vielleicht ist ihnen schon die Open Space Technology (OST) begegnet: Auch sie wurde von zur Bonsen in Deutschland eingeführt und wird immer wieder in Projektteams als ergebnisoffene Moderationsmethode eingesetzt. Die Real Time Strategic Change Conference ist wie OST eine Großgruppenmethode. Allerdings ist sie nicht ergebnisoffen, sondern auf die Umsetzung einer Unternehmensstrategie in das operative Geschäft ausgerichtet. Die RTSC-Conference ist dadurch dem Management by Projects noch viel näher als OST. Sie begleitet Organisationsentwicklungsprojekte, sie ist selbst ein Projekt und sie zielt auf die Initiierung strategisch wichtiger Projekte ab. Ein Projekt, das auf einer RTSC-Conference beschlossen wurde hat das am höchsten mögliche Management Attention und ist unmittelbar mit dem Unternehmenserfolg verknüpft.

Darüber hinaus haben Management by Projects und RTSC-Conference noch eine Dimension gemeinsam, auf die man unbedingt hinweisen muss: Sie schaffen gnadenlose Transparenz im Unternehmen. Und dazu brauchen alle Beteiligten sehr viel Mut.

Auch wenn ich selbst nie eine RTSC-Conference geleitet habe und auch kaum in die Situation kommen werde, dies zu tun, so hat mir die Auseinandersetzung mit dieser Methode doch eine Menge für die Projektarbeit gebracht. Motivation durch das "Aufrütteln" der Teilnehmer steht am Anfang - wie bei einem Projekt, das von einer Problemsituation oder einer großen Herausforderung initiiert wird. Sodann kommen die Elemente des Stolz, Bedauerns und der Potentiale - quasi eine SWOT-Analyse auf Konferenzebene. Danach entsteht die Vision, die Hoffnung auf eine positive Zukunft, die in der Vereinbarung konkreter, von der Geschäftsführung noch auf der Konferenz beschlossener Maßnahmen mündet. Genau dies braucht man, um ein Projekt erfolgreich über die unvermeidbaren Hürden führen zu können.

Nun zum Buch selbst: Basisinformationen wechseln sich mit Anwendungsbeispielen ab, wer erst einmal den Einstieg gefunden hat, wird das Buch ohne weiteres als Tom de Marco-Ersatz akzeptieren: im Gegensatz zu diesem erfindet zur Bonsen aber nichts, es sind alles ausschließlich originale Beispiele aus seiner Praxis. Für die Leser aus dem deutschen Kulturkreis ganz besonders angenehm ist, dass zur Bonsen fern jeglicher amerikanischer Übertreibungen schreibt. Da gibt es keine rührseligen Geschichten von Großvätern und Wunderheilungen an Unternehmen, sondern lediglich die Beschreibung dessen, wie alle Mitarbeiter eines Unternehmens verstehen lernen, dass sie es gemeinsam in der Hand haben, den Karren aus dem Dreck zu ziehen.

Eine weitere Eigenschaft zeichnet zur Bonsen und seine Partner aus: Sie stellen alle Materialien offen zur Verfügung. Das ist bei Beratern selten anzutreffen. Umso glaubwürdiger treten zur Bonsen and Associates auf, sie wissen genau, dass ihr größter Wert in ihrer Dienstleistung und nicht in ihrem Urheberrecht besteht.

Ich wünsche spätestens seit dem Jahr 2001 vielen Unternehmen eine RTSC. Vielleicht hilft diese Buch dabei, dass dieser Wunsch bei manchen Wirklichkeit wird. Deutschlands Wirtschaft könnte es vertragen, wieder ein paar mutige Unternehmer zu sehen, und nicht nur controllende Manager.


Verlagstext

Tatsächlich kann sich eine Organisation unter günstigen Bedingungen innerhalb weniger Minuten nachhaltig ändern.
Matthias zur Bonsen

Real Time Strategic Change-Konferenzen sind ein faszinierendes Werkzeug, um in Unternehmen in kürzester Zeit Hunderte von Mitarbeitern für Veränderungen zu gewinnen. In zwei oder drei Tagen entstehen Begeisterung, Verantwortung für das Ganze und ein unternehmensweiter Teamgeist. Führungskräfte erleben staunend, wieviel Energie sich in ihrer Organisation mobilisieren läßt.

Immer häufiger stehen Unternehmen und andere Organisationen vor der Herausforderung, sehr schnell viele Mitarbeiter für gemeinsame Ziele, Werte oder organisatorische Veränderungen zu gewinnen. Eine faszinierende Möglichkeit dazu stellen Real Time Strategic Change-Konferenzen dar. Für zwei oder drei Tage kommen 100, 300 oder 800 Mitarbeiter in einem einzigen großen Raum zusammen. Die Konferenzteilnehmer durchlaufen einen interaktiven und anregenden Prozeß, durch den alle die gemeinsame Situation verstehen, sich auf gemeinsame Ziele einigen und Maßnahmen planen. Am Ende sind in der Regel viel Begeisterung und Energie entstanden. Die Dringlichkeit der Situation wird von allen gespürt, und zugleich macht eine gemeinsame Vision Lust auf Zukunft. Die Teilnehmer fühlen sich für das Ganze verantwortlich und beginnen, entsprechend zu handeln.

Matthias zur Bonsen hat über 750 Berater in den verschiedenen Methoden der Großgruppenarbeit ausgebildet. In diesem Praxisbuch gibt er viel Know-how zur Gestaltung von RTSC-Konferenzen und der nicht minder wichtigen Prozesse davor und danach weiter.



Buch bewerten
Wie nützlich finden Sie dieses Buch?
Keine Stimmen
Kommentare
Bitte geben Sie Ihren Namen an: *
Für die Richtigkeit der Angaben übernimmt die Redaktion keine Gewähr.
Tech Link