Abnahmeprüfung

Die Abnahmeprüfung ist eine Qualitätsprüfung zum Zweck der Abnahme eines Werks. Sie findet innerhalb des Abnahmeprozesses statt.

Abnahmeprüfung

Die Abnahmeprüfung ist eine Qualitätsprüfung zum Zweck der Abnahme eines Werks. Sie findet innerhalb des Abnahmeprozesses statt.

Innerhalb eines Projekts besteht die Abnahmeprüfung lediglich darin, zu überprüfen, ob die abzunehmende LeistungLeistungLeistung im allgemeinen Sprachgebrauch des Projektmanagements ist der den vereinbarten Anforderungen genügende und monetär bewertete Output eines Projektprozesses. die vereinbarten Abnahmekriterien erfüllt. Auch ein nicht funktionsfähiges ProduktProduktAus Projektsicht ist ein Produkt die im Lastenheft beschriebene, zu erbringende Leistung des Projekts. Meistens muss ein Projekt mehrere Produkte erstellen, um den vereinbarten Leistungsumfang zu erbringen. Die Auflistung aller zu erstellenden Produkte eines Projekts ist das sog. Leistungsverzeichnis . Die Menge aller Produkte eines Projekts definieren den sog. Projektumfang (Inhalt und Umfang, Scope). kann aus Projektsicht abnahmefähig sein, z.B. wenn die Aufgabe des Projekts darin bestand, die MachbarkeitMachbarkeitDie Machbarkeit eines Projekts ist die Wahrscheinlichkeit, dass das Projektergebnis abgenommen wird. Abhängig von der Projektart sind bei einer Machbarkeitsstudie folgende Aspekte zu prüfen, um diese Wahrscheinlichkeit zu ermitteln: technische Machbarkeit wirtschaftliche Machbarkeit Fähigkeit der Trägerorganisation zur Durchführung des Projekts die Rahmenbedingungen, in denen das Projekt durchgeführt wird (insbes. Rechtslage) Akzeptanz der Stakeholder (z.B. politische Machbarkeit) verschiedener technischer Lösungsansätze zu untersuchen. Ein funktionsunfähiges Modell hat in diesem Fall den Nachweis erbracht, dass ein Lösungsansatz nicht machbar ist.

Die seit 2009 ungültige DIN 69905:1997 definierte Abnahmeprüfung als "Prüfungshandlungen, um zu ermitteln, ob eine Lieferung oder Leistung angenommen oder übernommen werden kann." Diese Formulierung stellte nicht ausreichend klar, dass das Ergebnis der Abnahmeprüfung die rechtliche verbindliche Abnahme oder deren Verweigerung ist. Eine nicht rechtlich verbindliche Prüfung eines Zwischenprodukts zur weiteren Bearbeitung wird nicht als Abnahmeprüfung bezeichnet, sondern als Qualitätsprüfung bzw. Qualitätskontrolle.

Bewertungen

Gesamt
Bewertungen 10
Kommentare 0