Projektmanagement-Glossar
Alle Glossarbegriffe

Hybrides Projektmanagement

Hybrides Projektmanagement bezeichnet die Kombination von zwei oder mehr Managementsystemen für das Management eines Projekts. Am häufigsten wird von Hybridem Projektmanagement gesprochen, wenn traditionelle und agile Methoden in einem Projekt kombiniert werden. Weitere Managementsysteme bzw. Vorgehensweisen, die in Projekten kombiniert verwendet werden, sind z.B. Critical Chain (bzw. Theory of Constraints), Lean, Scrum oder Wasserfallmodell.

Hybrides Projektmanagement

Hybrides Projektmanagement bezeichnet die Kombination von zwei oder mehr Managementsystemen für das Management eines Projekts. Am häufigsten wird von Hybridem Projektmanagement gesprochen, wenn traditionelle und agile Methoden in einem Projekt kombiniert werden. Weitere Managementsysteme bzw. Vorgehensweisen, die in Projekten kombiniert verwendet werden, sind z.B. Critical Chain (bzw. Theory of Constraints), Lean, Scrum oder Wasserfallmodell.

Zu unterscheiden ist Hybrides Projektmanagement von der branchen-, unternehmens- oder projektspezifischen Anpassung eines Projektmanagementsystems, z.B. mit ergänzenden Elementen anderer Managementsysteme.

Kombination von traditionellem und agilem Projektmanagement

Während agiles Projektmanagement bei der Erstellung des Leistungsumfangs den Teammitgliedern den optimalen Rahmen gibt, bildet traditionelles Projektmanagement die Anforderungen des Top-Managements ab.

Durch die Kombination von agilem Vorgehen auf der operativen Ebene (z.B. Team-Manager, Arbeitspaketverantwortliche, Team-Mitglieder) und traditionellem Vorgehen auf der Entscheidungsebene (z.B. Lenkungsausschuss, Programm-Management, Auftraggeber) versucht Hybrides Projektmanagement die Vorteile beider Managementsysteme zu verbinden. Aufgabe des Projektmanagers ist es, die reibungslose Verbindung zwischen beiden Ebenen zu gewährleisten.

Kombination von Projektmanagement-Standards

Da es keinen allgemein akzeptierten Standard für Projektmanagement gibt, sondern mehrere unterschiedliche Projektmanagementsysteme, ist es auch möglich, diese untereinander zu kombinieren. Meist entsteht auf diese Weise ein neues, anwenderspezifisches PM-System. Wenn jedoch getrennte Aufgabenbereiche (z.B. Teilprojekte) nach verschiedenen Standards durchgeführt werden, müssen ebenfalls die Schnittstellen im Sinne eines Hybriden Projektmanagements gestaltet werden. Ein typisches Beispiel hierfür ist die Produktentwicklung in einem Joint Venture zweier Unternehmen, die unterschiedliche Standards verwenden.

Kombination von unterschiedlichen Vorgehensweisen

Für verschiedene Aufgabenstellungen innerhalb eines Projekts kann es sinnvoll sein, unterschiedliche Vorgehensweisen einzusetzen. So könnte für ein zeitkritisches Teilprojekt, in dem eine Hardware-Komponente entwickelt wird, die Critical-Chain-Methode zweckmäßig sein, während für ein anderes Teilprojekt, in dem eine Bedienungs-Software programmiert wird, nach Scrum zu arbeiten. Übergeordnet könnten beide Teilprojekte dann z.B. nach PRINCE2® gemanagt werden.

Wenn hingegen innerhalb eines Software-Entwicklungsprojekts Critical Chain und Scrum in einem Vorgehensmodell integriert werden, sollte man nicht von Hybridem Projektmanagement, sondern besser von "integriertem Projektmanagement" sprechen.

Bewertungen

(nur angemeldete Benutzer)

Diese Funktion steht nur eingeloggten Nutzern zur Verfügung. Jetzt einloggen
Gesamt
Bewertungen 16