Wir empfehlen zum Thema Hybrides Projektmanagement
Hybrides Projektmanagement - das Beste aus 2 Welten vereinen

Lernen Sie das Wichtigste beim Einsatz von hybridem Projektmanagement, damit auch Sie in Ihrem Unternehmen das Beste aus zwei Welten kombinieren. Mehr Infos

Hybrides Projektmanagement bezeichnet die Kombination von zwei oder mehr Managementsystemen für das Management eines Projekts. Am häufigsten wird von Hybridem Projektmanagement gesprochen, wenn traditionelle und agile Methoden in einem Projekt kombiniert werden. Weitere Managementsysteme bzw. Vorgehensweisen, die in Projekten kombiniert verwendet werden, sind z.B. Critical Chain (bzw. Theory of Constraints), Lean, Scrum oder Wasserfallmodell.

Zu unterscheiden ist Hybrides Projektmanagement von der branchen-, unternehmens- oder projektspezifischen Anpassung eines Projektmanagementsystems, z.B. mit ergänzenden Elementen anderer Managementsysteme.

Kombination von traditionellem und agilem Projektmanagement

Während agiles ProjektmanagementAgiles ProjektmanagementAgiles Projektmanagement bezeichnet Vorgehensweisen, bei denen das Projektteam über hohe Toleranzen bezüglich Qualität, Umfang, Zeit und Kosten verfügt und eine sehr hohe Mitwirkung des Auftraggebers bei der Erstellung des Werks erforderlich ist. Charakteristisch für Agiles Projektmanagement ist die Fokussierung auf das zu liefernde Werk und die Akzeptanz durch die Anwender. Hingegen werden geschäftliche Anforderungen, wie z.B. die Termintreue, Kostentreue oder Erfüllung eines spezifizierten Leistungsumfangs weniger oder nicht berücksichtigt. bei der Erstellung des Leistungsumfangs den Teammitgliedern den optimalen Rahmen gibt, bildet traditionelles ProjektmanagementTraditionelles Projektmanagement"Traditionelles Projektmanagement " bezeichnet ↑Projektmanagementsysteme , bei denen der Projektablauf so gesteuert wird, dass die Abweichungen hinsichtlich Kosten, Zeit und Umfang vom anfänglich erstellten Plan minimal sind. die Anforderungen des Top-Managements ab.

Durch die Kombination von agilem Vorgehen auf der operativen Ebene (z.B. Team-Manager, Arbeitspaketverantwortliche, Team-Mitglieder) und traditionellem Vorgehen auf der Entscheidungsebene (z.B. LenkungsausschussLenkungsausschussDer Lenkungsausschuss ist das verbindende Gremium zwischen Projekt- und Unternehmensorganisation. Seine Funktion und Rolle ist jedoch nicht einheitlich festgelegt., Programm-ManagementProgramm-ManagementProgramm-Management bedeutet im Kontext des Projektmanagements die Initiierung, Planung, Überwachung und Steuerung eines Programms, um mit diesem ein für die Trägerorganisation wichtiges Ziel umzusetzen. Die Richtlinien des Projektmanagements behandeln seit ca. 2000 den Begriff "Programm-Management"; z.B. erstellte das OGC im Jahr 1999 die erste Version der Richtlinie "Managing Successful Programmes" und das PMI im Jahr 2004 die erste Version seines "The Standard for Program Management". Die IPMA behandelt das Thema Programm-Management erstmals mit der 2006 erschienenen ICB 3.0., Auftraggeber) versucht Hybrides Projektmanagement die Vorteile beider Managementsysteme zu verbinden. Aufgabe des Projektmanagers ist es, die reibungslose Verbindung zwischen beiden Ebenen zu gewährleisten.

Kombination von Projektmanagement-Standards

Da es keinen allgemein akzeptierten Standard für Projektmanagement gibt, sondern mehrere unterschiedliche Projektmanagementsysteme, ist es auch möglich, diese untereinander zu kombinieren. Meist entsteht auf diese Weise ein neues, anwenderspezifisches PM-System. Wenn jedoch getrennte Aufgabenbereiche (z.B. Teilprojekte) nach verschiedenen Standards durchgeführt werden, müssen ebenfalls die Schnittstellen im Sinne eines Hybriden Projektmanagements gestaltet werden. Ein typisches Beispiel hierfür ist die ProduktentwicklungProduktentwicklungDie Entwicklung eines neuen Produktes zählt zu den klassischen Projektaufgaben. Die Produktentwicklung findet zwischen Forschung und Marktforschung statt. Forschung liefert neue Möglichkeiten, Marktforschung neue Kundenanforderungen. Aufgabe der Produktentwicklung ist es, produktions- und marktreife Produkte so zu definieren, dass das Unternehmen mit ihnen maximalen Ertrag erwirtschaften kann. in einem Joint Venture zweier Unternehmen, die unterschiedliche Standards verwenden.

Kombination von unterschiedlichen Vorgehensweisen

Für verschiedene Aufgabenstellungen innerhalb eines Projekts kann es sinnvoll sein, unterschiedliche Vorgehensweisen einzusetzen. So könnte für ein zeitkritisches Teilprojekt, in dem eine Hardware-Komponente entwickelt wird, die Critical-Chain-Methode zweckmäßig sein, während für ein anderes Teilprojekt, in dem eine Bedienungs-Software programmiert wird, nach ScrumScrumScrum ist ein Rahmenwerk zur Entwicklung, Lieferung und Wartung komplexer Produkte, das auf eine leichtgewichtige, iterativ-inkrementelle Vorgehensweise in kurzen Lernschleifen setzt. Das Rahmenwerk definiert Rollen, Artefakte (Planungs- und Arbeitsergebnisse) und Ereignisse (Events) sowie das Zusammenspiel dieser drei Elemente. Scrum ist keine Prozessvorgabe, sondern stellt als Rahmenwerk sozusagen ein Spielfeld mit Regeln auf – die konkrete Arbeitsweise können die Anwender von Scrum innerhalb dieses Rahmens selbst definieren. zu arbeiten. Übergeordnet könnten beide Teilprojekte dann z.B. nach PRINCE2® gemanagt werden.

Wenn hingegen innerhalb eines Software-Entwicklungsprojekts Critical Chain und Scrum in einem VorgehensmodellVorgehensmodellEin Vorgehensmodell stellt Methoden und Elemente des Projektmanagements zu Prozessen und Phasen eines standardisierten Projektablaufes zusammen. integriert werden, sollte man nicht von Hybridem Projektmanagement, sondern besser von "integriertem Projektmanagement" sprechen.

Bewertungen

Gesamt
Bewertungen 51
Kommentare 0