Konzept

English
Nach der Formulierung des Projektziels, das bewusst lösungsneutral gehalten werden soll, steht die Suche nach Lösungsmöglichkeiten für die Aufgabenstellung. Für die aussichtsreichsten Lösungen werden dann Konzepte entwickelt, die den konkreten Lösungsweg beschreiben.

Konzept

English
Nach der Formulierung des Projektziels, das bewusst lösungsneutral gehalten werden soll, steht die Suche nach Lösungsmöglichkeiten für die Aufgabenstellung. Für die aussichtsreichsten Lösungen werden dann Konzepte entwickelt, die den konkreten Lösungsweg beschreiben.

Nach der Formulierung des Projektziels, das bewusst lösungsneutral gehalten werden soll, steht die Suche nach Lösungsmöglichkeiten für die Aufgabenstellung. Für die aussichtsreichsten Lösungen werden dann Konzepte entwickelt, die den konkreten Lösungsweg beschreiben.

Ein Konzept ist eine möglichst genaue Beschreibung des geplanten Projektablaufes und somit Bestandteil des Pflichtenheftes. Je nach Detaillierungsgrad spricht man von Grob- oder Feinkonzept. Eine weitverbreitete Vorgehensweise ist, dass der AuftraggeberAuftraggeberDer Auftraggeber eines Projekts ist der wichtigste Projektbeteiligte (Stakeholder). Er erteilt den Auftrag und ist der Vertragspartner, der über den Erfolg des Projekts endgültig entscheidet. das LastenheftLastenheftDas Lastenheft beschreibt die Anforderungen des Auftraggebers an den im Rahmen des Projekts zu erbringenden Leistungsumfang. Grundsätzlich sollte der Auftraggeber das Lastenheft formulieren. Es dient dann als Grundlage zur Einholung von Angeboten (Ausschreibung, Angebotsanfragen). Insbesondere im Bau und Anlagenbau wird das Lastenheft auch als Leistungsverzeichnis (LV) bezeichnet. erstellt und von den potentiellen Auftragnehmern gemeinsam mit deren Angeboten ein Grobkonzept einfordert, in dem die Bewerber ihre grundsätzliche Herangehensweise schildern. Die Erstellung des Feinkonzepts bzw. des ausführlichen Pflichtenhefts ist dann Bestandteil des Auftrags. Unter Umständen kann der Auftraggeber auch bei mehreren Anbietern ein Feinkonzept bzw. Pflichtenheft beauftragen, um in einer letzten EntscheidungEntscheidungEine Entscheidung ist die Auswahl einer von mehreren möglichen Optionen und die verbindliche Anweisung, diese Option umzusetzen. den Anbieter mit dem am besten erscheinenden Konzept mit der Durchführung zu beauftragen.

Diese konzeptorientierte Vorgehensweise bei der AusschreibungAusschreibungWenn die Erbringung einer bestimmten Leistung durch einen (Unter-)Auftragnehmer erfolgen soll, so muss diese Leistung beschrieben werden (z.B. durch ein Lastenheft) und Angebote eingeholt werden. Durch eine öffentliche (oder beschränkte) Ausschreibung dieser Leistung werden potentielle Anbieter aufgefordert, ihre Angebote abzugeben. Neben der Leistungsbeschreibung muss die Ausschreibung zusätzlich die Angebotsabgabefrist benennen, bis zu der die Angebote vorliegen müssen. wird oft in Wettbewerbsform durchgeführt. Die Teilnahme an solchen Wettbewerben kann auch für die Platzierten interessant sein, da ggf. auch nicht zum Zuge kommende Konzepte für die spätere Verwendung gekauft werden.

Bewertungen

Gesamt
Bewertungen 29
Kommentare 0