Projektmanagement-Glossar
Alle Glossarbegriffe

Kostengang

Mit Kostengang wird in der IPMA ICB4® die Visualisierung des Kostenverlaufs im Projekt pro Periode in Form eines Histogramms bezeichnet.

Kostengang

Mit Kostengang wird in der IPMA ICB4® die Visualisierung des Kostenverlaufs im Projekt pro Periode in Form eines Histogramms bezeichnet.

Dabei werden die Kosten je Arbeitspaket auf einem Zeitstrahl nach drei Verteilungsprinzipien abgebildet. Werden die Kosten mit dem frühesten Anfangszeitpunkt des Arbeitspakets aufgetragen, so ist der Kostengang anfangsverteilt, bei Gleichverteilung der Kosten durch die Anzahl der Zeitabschnitte gleichverteilt, bei spätestem Anfangszeitpunkt endverteilt.

Durch Aufsummieren der jeweiligen Kostenverteilung bis zum betrachteten Zeitpunkt entsteht eine Kostensummenlinie nach dem jeweiligen Kostenverteilungsprinzip.

Erläuterungen und Kommentar

Der obere Rand des Histogramms, die "Hüllkurve" wird in der IPMA ICB4® als Kostenganglinie bezeichnet. Sie gibt Informationen über die Auszahlungsströme bzw. den Finanzmittelbedarf des Projekts. Das Histogramm kann auch anhand von Stapelbalken (für jede einzelne Projektkostenart) erzeugt werden.

Die an der eine Netzplantechnik orientierte Kostenverteilung ist innerhalb der IPMA ICB4 ein prüfungsrelevanter Bestandteil. In den anderen Projektmanagementstandards gibt es dazu kein Pendant, sondern allgemeine Empfehlungen zur Visualisierungen der Kostenentwicklung im Projekt. Der englische Begriff "Cost Histogram" bezeichnet ein Histogramm allgemeiner Art und ist nicht identisch mit dem deutschen Kostengang.

Bewertungen

(nur angemeldete Benutzer)

Diese Funktion steht nur eingeloggten Nutzern zur Verfügung. Jetzt einloggen
Gesamt
Bewertungen 4