Kostengang

Der Kostengang sind die nach Zeitabschnitten (z.B. Monate) strukturierten Kosten das Projekts. Seine typische Darstellungform ist das Histogramm über die Zeit. Er gibt damit für jeden Zeitabschnitt die darin anfallenden Kosten und somit die benötigten Finanzmittel an.

Anzeige

Aus seiner Kumulation ergibt sich die Kostensummenlinie. Wie diese kann der Kostengang geplante Kosten (jeweils früheste und späteste Lage), Ist-Kosten und prognostizierte Kosten wiedergeben.

Hilfreich ist die Darstellung des Kostenplans in Form eines Kostengangs in erster Linie für die Zahlungsstromanalyse.

Relevante Beiträge im Projekt Magazin
Sortieren nach:

Dieses Spotlight liefert Ihnen das Handwerkszeug für die Einführung eines schlanken Controllings – für Ihre Projekte wie Ihr Portfolio: von der Analyse der Ist-Situation, über das Entwickeln Ihres individuellen Controlling-Konzepts, der Bewertung Ihres Projektportfolios sowie dem Aufsetzen geeigneter Prozesse und Strukturen – auch für agil....

Spotlight (179 Seiten) 21,99 € (0,00 € im Abo)
Fachbeitrag, Ausgabe 4/2011von Cornelia Niklas
3 Bewertungen
2.333335
1 Kommentar
Die Istkosten im Projekt richtig zu erfassen, fällt vielen Mitarbeitern nicht leicht – besonders wenn im Unternehmen nur selten Projekte durchgeführt...
Methode, Ausgabe 20/2009von Cornelia Niklas
10 Bewertungen
3.5
2 Kommentare
Projekte werden durchgeführt, um für das Unternehmen einen wirtschaftlichen Nutzen zu generieren. Manche Projekte verlieren aber die ursprünglich...
Tipp, Ausgabe 20/2009von Max L.J. Wolf
6 Bewertungen
1.666665
0 Kommentare
Projektkosten können schnell aus dem Ruder laufen. Die Aufwandsschätzung war zu optimistisch, es gibt technische Schwierigkeiten oder der...
Alle relevanten Beiträge anzeigen
Dieser Artikel wurde zuletzt aktualisiert am 03.09.2003.
Tech Link