Liquidität

English
Die Liquidität eines Unternehmens gibt an, in welchem Grade es im Stande ist, seine Zahlungsverpflichtungen zu erfüllen. Projekte sind meist in besonderer Weise auf die Liquidität des Projektträgers angewiesen, da die Abschlusszahlung durch den Auftraggeber erst nach erfolgreichem Projektabschluss erfolgt, die Kosten aber bereits während der Projektabwicklung entstehen.

Liquidität

English
Die Liquidität eines Unternehmens gibt an, in welchem Grade es im Stande ist, seine Zahlungsverpflichtungen zu erfüllen. Projekte sind meist in besonderer Weise auf die Liquidität des Projektträgers angewiesen, da die Abschlusszahlung durch den Auftraggeber erst nach erfolgreichem Projektabschluss erfolgt, die Kosten aber bereits während der Projektabwicklung entstehen.
Wir empfehlen zum Thema Controlling
Die ersten Schritte zum erfolgreichen PMO

Projektchaos in Ihrem Unternehmen? Das lässt sich leicht vermeiden. Lernen Sie in zwei Tagen die Schlüsselelemente eines erfolgreichen Project Management Office (PMO) kennen und praktisch anwenden. Mehr Infos

Um die Liquidität des Projektträgers während der Projektlaufzeit sichern zu können, muss eine Zahlungsstromrechnung durchgeführt werden, die Einnahmen und Ausgaben des Projektes über die Projektlaufzeit berechnet. Daraus ergibt sich der Finanzmittelbedarf des Projektes. Dieser kann durch Eigenmittel, Vorschüsse des Auftraggebers oder Kredite gedeckt werden. Für die Projektkalkulation ist es wichtig, die dadurch entstehenden Kosten zu kennen und sie in die Wirtschaftlichkeitsrechnung miteinzubeziehen.

Für den Auftragnehmer ist schließlich die Liquidität des Auftraggebers ein wichtiges Kriterium für die Auftragsannahme. Der Ausfall einer Forderung aufgrund Insolvenz des Auftraggebers gefährdet die eigene Liquidität massiv und kann den eigenen Konkurs zur Folge haben. Entsprechende Vorkehrungen sind daher vertraglich zu treffen.

Bewertungen

Gesamt
Bewertungen 3
Kommentare 0