Englischer
Begriff
  • Customer Benefit
  • Customer Value

Kundennutzen

Der Kundennutzen ist die Gegenleistung für den vom Kunden bezahlten Preis. Jedes Produkt und jede Dienstleistung muss deshalb danach beurteilt werden, welchen Nutzen es bei seinen potentiellen Kunden realisiert. Beispielsweise erbringt ein PKW für sich genommen noch keinen Kundennutzen. Ohne die entsprechende Infrastruktur (Straßen, Tankstellen usw.) ist er wertlos.

Anzeige

Die Bestimmung der möglichen Kundennutzen und des Projektumfeldes, in dem der Kundennutzen realisiert werden soll, muss somit der Ausgangspunkt jeder Entwicklung eines Produktes oder Dienstleistung sein.

Die Schwierigkeit besteht darin, den Kundennutzen zu bestimmen und zu quantifizieren. Hierfür gibt es unterschiedliche Methoden der Marktforschung, die entweder Kundenanforderungen erheben oder Kundenzufriedenheit ermitteln.

Relevante Beiträge im Projekt Magazin
Sortieren nach:
Tipp – Kommunikation, Ausgabe 4/2016von Gaby S. Graupner
10 Bewertungen
4.4
0 Kommentare
Die wenigsten Projektleiter verstehen sich als Verkäufer. Ein Fehler, findet Gaby S. Graupner. Denn Ihr guter Draht zum Kunden gibt Ihnen alle...
Fachbeitrag, Ausgabe 3/2013von Christine Marburger
5 Bewertungen
3.8
0 Kommentare
Die Geschichte hält viele Lehren für uns bereit – das gilt auch für Projektmanager! Was Sie aus den Erfolgen und Niederlagen von zwei der größten...
Fachbeitrag, Ausgabe 4/2009von Dr. Peter Duwe
11 Bewertungen
2.727275
2 Kommentare
Um die Anforderungen und Wünsche des Kunden lückenlos zu erfassen, ist ein sauber aufgesetztes Anforderungsmanagement unverzichtbar. Die...
Methode, Ausgabe 9/2007von Dr. Thomas Mathoi
3 Bewertungen
4
1 Kommentar
Mit Value Management ist es möglich, unnötige Projektkosten zu identifizieren und so eine höhere Kostensicherheit zu gewährleisten. Im Baubereich...
Fachbeitrag, Ausgabe 2/2005von Dr. Georg Angermeier
5 Bewertungen
4.2
1 Kommentar
Lastenheft und Pflichtenheft bilden gemeinsam den Grundstein eines Projekts. Der Auftraggeber beschreibt im Lastenheft, was er will, der...
Methode, Ausgabe 10/2003von Cornelia Niklas
Bewertungen
0
0 Kommentare
Es ist oft schwer, über eine Investition zu entscheiden, wenn der finanzielle Vorteil für das Projekt nicht klar erkennbar ist – zum Beispiel bei der...
Fachbeitrag, Ausgabe 13/2002von Dr. Georg Angermeier
1 Bewertung
4
0 Kommentare
Was nützt der schönste Webauftritt, wenn der Kunde nicht findet, was er sucht? Eine konsequente Umsetzung des Corporate Designs und technische...
Fachbeitrag, Ausgabe 12/2002von Dr. Georg Angermeier
1 Bewertung
3
0 Kommentare
Web-Sites zum kommerziellen Erfolg führen bedeutet, die maximale Kundenzufriedenheit mit möglichst geringen Kosten zu erreichen. Dazu ist ein...
Fachbeitrag, Ausgabe 10/2002von Stephan Heinrich
Bewertungen
0
0 Kommentare
Wohl jeder Projektleiter steht gelegentlich vor dem Problem, einen Auftraggeber von den Vorzügen eines neuen Projekts überzeugen zu müssen. Keine...
Methode, Ausgabe 13/2000von Dr. Georg Angermeier
Bewertungen
0
0 Kommentare
Der Autor, Dr. Georg Angermeier, beschreibt in diesem Mehrteiler den systematischen Aufbau einer Webpräsenz nach dem Modell des Quality Function...
Methode, Ausgabe 12/2000von Dr. Georg Angermeier
1 Bewertung
5
0 Kommentare
Der Autor, Dr. Georg Angermeier, beschreibt in diesem Mehrteiler den systematischen Aufbau einer Webpräsenz nach dem Modell des Quality Function...
Alle relevanten Beiträge anzeigen
Dieser Artikel wurde zuletzt aktualisiert am 17.08.2005.
Tech Link