Risiko

Risiko ist ein eventuelles, hinsichtlich Eintrittswahrscheinlichkeit und Auswirkung bewertetes, zukünftiges Ereignis, das bei seinem Eintreten ursächlich eine Abweichung der Ist-Daten von den Plandaten bewirken würde.

"Risiko" in angloamerikanischen Projektmanagement-Richtlinien

In den angloamerikanischen Projektmanagement-Richtlinie (PMBOK Guide, PRINCE2, M_o_R) wird der Begriff "Risiko" allgemein für Unsicherheiten verwendet, die sowohl negative als auch positive Auswirkungen auf das Projekt haben können. "Risiko" wird dabei als Oberbegriff für "Bedrohungen" (threats) und "Chancen" (opportunities) verwendet.

"Risiko" in der ICB 3.0 und deutschsprachigen Projektmanagement-Richtlinien

Demgegenüber verwenden die ICB 3.0 und deutschsprachige Projektmanagement-Richtlinien den Begriff "Risiko" meist im üblichen Sinn, d.h. als ein potentielles Ereignis mit negativen Folgen für den Projektverlauf. Konsequenterweise ist die entsprechende Kompetenz bei der ICB 3.0 "Risk and Opportunities" (Risiken und Chancen) benannt und die Managementdisziplin wird als "risk and opportunities management" bezeichnet.

Erläuterungen und Kommentar

Die Ausdehnung des Begriffs "Risiko" im PMBOK Guide und bei PRINCE2 auch auf Ereignisse mit positiven Auswirkungen auf das Projekt überrascht und ist gewöhnungsbedürftig. Sie entspricht aber der ISO 31000:2009 "Risk management - Principles and Guidelines", die den Begriff "risk" als "effect of uncertainty on objectives" definiert und dabei explizit darauf hinweist, dass "An effect is a deviation from the expected - positive and/or negative".

Aufgrund der nicht intuitiven Verwendung des Begriffs "Risiko" ist zu empfehlen, die Projektbeteiligten explizit auf diese Bedeutungsverschiebung hinzuweisen oder stattdessen in der Kommunikation die Begriffe "Unsicherheiten", "Bedrohungen/Gefahren" und "Chancen" zur Erläuterung zu verwenden.

Relevante Beiträge im Projekt Magazin
Methode: Risikoanalyse
0 Bewertungen
0
0 Kommentare
Methode: Risikomatrix
von Jürgen Baumeister
6 Bewertungen
3.166665
3 Kommentare
Ganzheitliches, womöglich sogar projektübergreifendes Risikomanagement befürworten alle Projektbeteiligten, wenn sie danach gefragt werden, so Jürgen Baumeister. In der Realität wird dem Risikomanagement in Projekten jedoch immer noch ein zu geringer Stellenwert eingeräumt. Das kostet wertvolle Ressourcen. Anhand unterschiedlicher Praxisbeispiele beschreibt der Autor, welche Konsequenzen der nachlässige Umgang mit Risiken haben kann und wie hier kostspielige und nervenzehrende Umwege hätten vermieden werden können. Er zeigt, welchen Nutzen proaktives und kontinuierliches Risikomanagement sowie das Erfassen von Risiken in einer Datenbank für Ihr Unternehmen stiftet.
Tech Link