Walkthrough

Mit "Walkthrough" wird meist ein einfaches Verfahren zur Qualitätssicherung von Softwareprodukten bezeichnet, bei dem Testpersonen anhand vorgegebener Aufgaben oder Testfällen (sog. Use-Cases) die Funktions- und Leistungsfähigkeit des Produktes testen.

Anzeige

Für Internetangebote ist dieses Testverfahren ergänzend stets erforderlich. Zum einen treten viele Fehler bei einem lokalen Test nicht auf, zum anderen reklamieren die Kunden in diesem Fall kaum Fehler, sondern wenden sich anderen Angeboten zu. Typisches Beispiel ist hier der nur bei bestimmten Browsern bzw. Browserkonfigurationen funktionierende Online-Shop. Kunden, bei denen das Online-Bestellverfahren nicht funktioniert, wechseln den Anbieter und sind kaum wieder zu erreichen.

Auch außerhalb von Software-Projekten bezeichnet "Walkthrough" zum Teil die einfache Abnahmeprüfung durch den Kunden, bei der er die Funktionen des Produkts testet und offensichtliche Mängel reklamieren muss.

Darüber hinaus wird der Begriff "Walkthrough" auch für die Präsentation wichtiger Eckdaten von Projekten oder Organisationseinheiten gegenüber Auftraggebern oder Unternehmensführung verwendet.

Dieser Artikel wurde zuletzt aktualisiert am 17.09.2003.
Tech Link