Zeitrahmen

Zeitrahmen bezeichnet die gesamte geschätzte oder berechnete Projektlaufzeit (meist in kalendarischen Zeiteinheiten z.B. in Monaten) inklusive etwaiger Pufferzeiten. Der Zeitrahmen ist als Pendant zum Kostenrahmen eines Projekts zu sehen.

Zeitrahmen

Zeitrahmen bezeichnet die gesamte geschätzte oder berechnete Projektlaufzeit (meist in kalendarischen Zeiteinheiten z.B. in Monaten) inklusive etwaiger Pufferzeiten. Der Zeitrahmen ist als Pendant zum Kostenrahmen eines Projekts zu sehen.
Wir empfehlen zum Thema Planen
jeweils 4h
13.06.2024
1.495,00,-
Methoden des modernen Portfoliomanagements

Die richtigen Dinge tun – für mehr Fokus, Agilität und Produktivität im Unternehmen! In unserem E-Learning-Seminar lernen Sie in nur 4 Workshops, wie Sie Ihr Portfolio mit modernen Methoden organisieren und ausbauen. Mehr Infos

Zur verbindlichen zeitlichen Zielvorgabe wird der Zeitrahmen durch die Freigabe des Projektauftrags durch Auftraggeber oder Lenkungsausschuss.

Erläuterungen und Kommentar

Der Begriff "Zeitrahmen" wird in den Projektmanagementnormen und -Richtlinien nicht eigens definiert, jedoch verwendet im Sinne eines "vorgegebenen Zeitrahmens".

Häufig wird der Ausdruck verwendet, um den Status eines Projekts zur Termineinhaltung zu beschreiben: "Das Projekt liegt (nicht) im Zeitrahmen".

Bewertungen

Diese Funktion steht nur eingeloggten Nutzern zur Verfügung.
Gesamt
Bewertungen 2
Kommentare 0