Multiprojektmanagement?! Kein Problem!

Sollen die Mitarbeiter zuerst die Änderungen für die Datenschutzgrundverordnung umsetzen oder die Entwicklung unserer Produktneuheit vorantreiben oder sich Gedanken zum neuen Lieblingsprojekt vom Chef machen? Sobald mehr Projekte im Unternehmen anstehen als gleichzeitig bearbeitet werden können, müssen Prioritäten gesetzt werden.

Multiprojektmanagement?! Kein Problem!

Sollen die Mitarbeiter zuerst die Änderungen für die Datenschutzgrundverordnung umsetzen oder die Entwicklung unserer Produktneuheit vorantreiben oder sich Gedanken zum neuen Lieblingsprojekt vom Chef machen? Sobald mehr Projekte im Unternehmen anstehen als gleichzeitig bearbeitet werden können, müssen Prioritäten gesetzt werden.

"Komplexe Vorgänge suchen immer nach einfachen Lösungen."
Helmut Glaßl (*1950), Thüringer Aphoristiker

Sollen die Mitarbeiter zuerst die Änderungen für die Datenschutzgrundverordnung umsetzen oder die Entwicklung unserer Produktneuheit vorantreiben oder sich Gedanken zum neuen Lieblingsprojekt vom Chef machen? Sobald mehr Projekte im Unternehmen anstehen als gleichzeitig bearbeitet werden können, müssen Prioritäten gesetzt werden.

Dr. Jörg Seidl zeigt im Leitartikel "Mit welchen Mitteln lässt sich die Projektlandschaft steuern?", dass Sie keinen hohen PM-Reifegrad oder unnötigen administrativen Overhead brauchen, um mehrere Projekte effizient zu steuern. Denn durch eine Visualisierung und Priorisierung mit einem einfachen Kanban-Board lässt sich das Projektportfolio effizient überwachen und die Projekte und deren Bearbeitung organisieren.

Besonders hilfreich finde ich, dass ich als Geschäftsführerin mit den beschriebenen Visualisierungen leicht erkennen kann, ob der Ressourcenbedarf der hochpriorisierten Projekte überhaupt gedeckt werden kann oder ob ich steuernd eingreifen muss, z.B. indem ich neue Mitarbeiter anstelle oder wichtige Projekte nach außen vergebe.

Viel Spaß beim Lesen und beim Steuern Ihrer Multiprojektlandschaft wünschen
Petra Berleb und das Team des Projekt Magazins

Bewertungen und Kommentare

(nur angemeldete Benutzer)

Diese Funktion steht nur eingeloggten Nutzern zur Verfügung. Jetzt einloggen
Gesamt
Bewertungen 0
Kommentare 1

Alle Kommentare

Thorsten
Speil
Hallo Frau Berlep, den Artikel von Hr. Seidl finde ich ebenfalls sehr interessant. Da "leuchtet" die Engpasstheorie (bzw. in Anwendung auf MPM: Critical Chain) überall ganz stark durch - und das passt hervorragend zur empirischen, "ertasteten" WIP-Begrenzung der Anzahl laufender Projekte im Kanban-Board.
Alle anzeigen