Englischer
Begriff
  • Change Log

Änderungsprotokoll

1) Liste aller durchgeführten Änderungen eines Produkts, z.B. auch eines Dokuments (engl.: change log, revision history) oder eines Projekts

Anzeige

2) Protokoll über eine durchgeführte Änderung, insbesondere mit Darstellung der Änderung (engl.: protocol of amendment)

zu 1) Liste aller durchgeführten Änderungen

Die einfachste Form des Konfigurationsmanagements besteht darin, alle Änderungen, die an einem Produkt vorgenommen werden, in einem Protokoll zu dokumentieren. Beispielsweise ist die in einem Dokument selbst befindliche Dokumentenhistorie ein Änderungsprotokoll, in dem unter Angabe von Datum und verantwortlicher Person protokolliert wird, was geändert wurde. Für ein Projekt kann es ebenfalls sinnvoll sein, eine Liste aller durchgeführten Änderungen zu führen, z.B. um Nachforderungen zu begründen.

zu 2) Protokoll über eine durchgeführte Änderung

Bei Dokumenten kann es sinnvoll sein, nicht das geänderte Dokument zu verteilen, sondern lediglich allen Besitzern von Kopien des Dokuments die beschlossene Änderung zu übermitteln. Dies kann in Form eines sog. Änderungsprotokolls geschehen.

Der Begriff des Änderungsprotokolls ist in keiner Richtlinie definiert.

Erläuterungen und Kommentar

Änderungssteuerungssysteme führen in der Regel eine Liste aller Änderungsanträge (Change Request Log) oder - wie bei PRINCE2 - eine Liste aller Offenen Punkte, in der die Änderungsanträge enthalten sind.

Minimalanforderung für ein Konfigurationsmanagement ist, dass bei jedem Produkt, das dem Konfigurationsmanagement unterliegt, alle Änderungen dokumentiert werden. Dadurch entsteht ein Änderungsprotokoll oder eine Versionshistorie des Produkts. Bei Software-Produkten kann ein solches Änderungsprotokoll sogar automatisiert erzeugt werden.

Eine Liste für alle genehmigten Änderungsanträge eines Projekts kann entweder durch Filterung der Liste aller Änderungsanträge resp. der Offenen Punkte erstellt werden oder durch das Führen eines eigenständigen Änderungsprotokolls für das Projekt. Dies ist sinnvoll, wenn ein Änderungsbudget zu verwalten ist oder wenn durch die genehmigten Änderungen Nachforderungen an den Auftraggeber begründet werden.

Dieser Artikel wurde zuletzt aktualisiert am 29.03.2010.
Tech Link