Kostenstrukturplan

Der Kostenstrukturplan ist nach DIN 69903 die "Hierarchische Darstellung der Kostenstruktur eines Projektes." Damit ist zwar festgelegt, dass sich die einzelnen Posten konsistent von unten nach oben zum gesamten Projektbudget aufaddieren lassen müssen und dass es keine doppelten Zuordnungen eines (Teil-)Budgets geben darf, aber die Art der Strukturierung ist völlig frei gestellt. Grundsätzlich stellt bereits der Projektstrukturplan einen nach Kostenträgern gegliederten Kostenstrukturplan dar. Im einfachsten Fall genügt also ein Strukturplan für das gesamte Projekt.

Bei komplexen Projekten können aber auch mehrere Kostenstrukturpläne gleichzeitig erforderlich sein. Dies ist dann der Fall, wenn z.B. mehrere Projektbeteiligte ihre jeweiligen Kostenstrukturen im Projekt abgebildet sehen wollen.

Relevante Beiträge im Projekt Magazin
von Cornelia Niklas
2 Bewertungen
4.5
0 Kommentare
Eine fundierte und transparente Kostenplanung, die ggf. auch spezielle Budgets für Risiken und Änderungen berücksichtigt, ist erforderlich, um später das Kostencontrolling effizient durchführen zu können. Wie ein tragfähiges Konzept für eine Kostenplanung aussehen kann und wie Sie systematisch in fünf Schritten einen Kostenplan erstellen, der die Basis für eine Projektkalkulation bildet, zeigt Cornelia Niklas anschaulich anhand vieler Beispiele aus der Praxis.
von Cornelia Niklas
8 Bewertungen
4.125
1 Kommentar
Kostenmanagement gehört zu den wesentlichen Aufgaben des Projektleiters und dient dazu, das Projektbudget einzuhalten. Basis dafür ist ein schlüssiger und strukturierter Kostenplan, der auf der Projektplanung aufbaut. Welche unterschiedlichen Herangehensweisen es gibt, um einen Kostenplan zu erstellen, und welche Grundsätze in der Praxis dabei beachtet werden sollten, zeigt Cornelia Niklas in diesem zweiten Teil der Artikelfolge.
von Alexander H. Kogler
1 Bewertung
4
0 Kommentare
Sie wollen wissen, wie attraktiv ein potentielles Kundenprojekt ist und welches finanzielle Risiko Sie damit eingehen? Die notwendigen Informationen liefert Ihnen eine projektbezogene Zahlungsstromrechnung. Alexander Kogler stellte die Grundlagen des Instruments in Teil 1 vor. In diesem Beitrag erfahren Sie, wie Sie es in den einzelnen Projektphasen als Entscheidungshilfe, als Controllinginstrument und als wichtige Informationsquelle für zukünftige Projekte nutzen können.
Alle relevanten Beiträge anzeigen
Tech Link