Projekstrukturplan
Normen/
Standards
DIN 69901:1987, PMBOK 2004, DIN 69901-5:2009-01, PMBOK Guide 4th edition
Englischer
Begriff
  • Work Breakdown Structure

Projektstrukturplan

Ein Projektstrukturplan ist die vollständige hierarchische Darstellung aller Projektaufgaben als Diagramm oder Liste.

Anzeige

Projektstrukturplan in der DIN 69901

Die nicht mehr gültige DIN 69901:1987 definierte den Projektstrukturplan lediglich als "Darstellung der Projektstruktur". Das Autorenteam der aktuellen DIN 69901-5:2009 orientierte sich an der obigen Definition des vorliegenden Glossars und präzisierte den Projektstrukturplan als die "vollständige hierarchische Darstellung aller Elemente (Teilprojekte, Arbeitspakete) der Projektstruktur als Diagramm oder Liste".

Darstellungsformen des Projektstrukturplans

Als Darstellungsformen wird hierfür meist das Baumdiagramm (Organigramm) (s. Abb.) gewählt, alternativ die Listendarstellung mit Nummerierung und Einrückungen. Logisch dem Baumdiagramm gleichwertig, aber mit anderer visueller Wirkung findet sich auch die Mind-Map als Format für den Projektstrukturplan.

In reiner Textform lässt sich der Projektstrukturplan als Gliederung darstellen, d.h. als ggf. eingerückte Listen mit vorangestelltem ↑Projektstrukturplan-Code.

Projektstrukturplan und andere Strukturpläne

Der Projektstrukturplan ist klar zu unterscheiden von der Ablaufstruktur des Projekts. Diese gliedert die zeitliche Abfolge der Vorgänge in Sammelvorgänge und Projektphasen. Eine häufig anzutreffende Darstellung der Ablaufstruktur ist eine eingerückte Vorgangsliste neben dem Balkendiagramm.

PRINCE2® empfiehlt anstelle des Projektstrukturplans die Erstellung eines ↑Produktstrukturplans. Wenn der Projektstrukturplan durchgehend objektorientiert aufgebaut ist, können Produkt- und Projektstrukturplan aufeinander abgebildet werden.

Zweck eines Projektstrukturplans

Unabhängig von seiner Darstellung hat der Projektstrukturplan unter anderem folgende Aufgaben:

  • Vorgabe einer Struktur für alle Projektmanagementaufgaben
  • Vollständige Darstellung des Leistungsumfangs
  • Definition des Projektziels bzw. Überprüfung der Zieldefinition
  • Bestimmung aller zum Projekt gehörenden Arbeitspakete (Kostenträger)
  • Ordnen und Strukturieren der Arbeitspakete in einer geeigneten Systematik (Kostenträgerstruktur)
  • Schaffung von Transparenz gegenüber allen Projektbeteiligten (Stakeholdern)
  • Aufstellen der Gliederung für alle Projektdokumente (Pflichtenheft, Berichte usw.)

Die Erstellung eines für alle Projektbeteiligten verbindlichen Projektstrukturplans (Projektstrukturierung, Projektstrukturplanung, Projektgliederung) zu Anfang des Projekts dient somit der Effizienzsteigerung bei Planung, Durchführung und Abschluss des Projekts, da alle Elemente (Ressourcen, Vorgänge, Risiken, Berichte, Kosten, Ergebnisse usw.) in die gleiche Systematik eingeordnet werden.

Zu diesem Zweck erhalten die Elemente des Projektstrukturplans eindeutige Bezeichner, den sogenannten ↑Projektstrukturplan-Code (PSP-Code). Für die Codierung im Projektstrukturplan gibt es keine Norm, man wählt sie nach geeigneten projektbezogenen Kriterien aus. Die Abbildung zeigt die einfachste Möglichkeit zur Codierung: Die erste Zahl gibt die Ebene des Projektstrukturplans wieder, die zweite Zahl die laufende Nummer des Elements auf dieser Ebene. Eine weitere verbreitete Codierung entspricht der Nummerierung bei Inhaltsverzeichnissen: Innerhalb eines PSP-Codes entspricht die Position der Projektstrukturebene und die Zahl der laufenden Nummer des Elements innerhalb seiner Geschwisterelemente (z.B. 1.3.5: fünftes Arbeitspaket in der dritten Teilaufgabe des ersten Teilprojekts).

Work Breakdown Structure und Projektstrukturplan

Der PMBOK® Guide definiert die Work Breakdown Structure (WBS) sehr ähnlich dem Projektstrukturplan, legt jedoch größere Betonung auf die Strukturierung nach Arbeitsabläufen und Teilergebnissen. So ist nach PMBOK® Guide für jedes Arbeitspaket auch ein Werk (Deliverable) zu definieren.

Erläuterungen und Kommentar

Ein häufig anzutreffender Fehler bei der Projektplanung besteht darin, z.B. in Form eines Balkendiagramms direkt mit dem Erstellen eines Ablaufplans zu beginnen. Dies führt in der Regel zum einen dazu, dass wesentliche Elemente des Projekts übersehen werden und zum anderen, dass keine bewussten Make-or-Buy-Entscheidungen getroffen werden.

Die Erstellung eines vollständigen Strukturplans (Projekt- oder Produktstrukturplan), der den Leistungsumfang des Projekts darstellt, ist daher in allen PM-Standards Pflicht.

Durch die zunehmende Bedeutung von Projektarbeit für Unternehmen und vor allem durch den Anspruch, Projektabläufe und betriebliche Abläufe eng zu koordinieren und aufeinander abzubilden, steigen auch die Anforderungen an den Projektstrukturplan. Mit den Möglichkeiten des rechnergestützten Projektmanagements und der ERP-Systeme entstehen zunehmend mehrfache und miteinander verschränkte Projektstrukturen, die z.B. die Kostenträgerrechnung des Projekts (Arbeitspaketstruktur) auf die Kostenrechnung des Betriebs (Kostenstellen, Kostenarten) abbilden.

Bei der Erstellung eines Projektstrukturplans ist darauf zu achten, dass er intuitiv erfassbar bleibt. Ein zur Visualisierung eingesetzter Strukturplan sollte deshalb maximal 50 Elemente insgesamt (über alle Ebenen) aufweisen.

Relevante Beiträge im Projekt Magazin
Sortieren nach:

Die Projektstrukturplanung dient der hierarchischen Gliederung des Projektgegenstands. Der Projektstrukturplan wird meist in Form einer Baumstruktur grafisch dargestellt.

Der Projektgegenstand wird z.B. nach objektorientierten oder...

15 Bewertungen
4.933335
1 Kommentar
Methode: Mind Mapping

Mind Mapping ist eine Kreativitätsmethode zur strukturierten Sammlung von Ideen. Charakteristisch ist die Visualisierung der Assoziationsketten in Form von neuronalen Strukturen, ausgehend von einem Zentrum. Mind Mapping lässt sich sowohl von...

6 Bewertungen
4.666665
0 Kommentare
Methode, Ausgabe 14/2014von Winfried Vogel
9 Bewertungen
4.666665
0 Kommentare
Bei Software-Projekten vergessen die Auftraggeber häufig, dass neben der Entwicklung oder Einführung einer Software weitere Leistungen zu erbringen...
SW-Anleitung, Ausgabe 22/2013von Cornelia Niklas
1 Bewertung
4
0 Kommentare
Auch kleinere Projekte benötigen eine Kostenplanung. Diese muss nicht aufwändig sein – eine einzige, übersichtlich nach Arbeitspaketen gegliederte...
SW-Anleitung, Ausgabe 19/2013von Ignatz Schels
4 Bewertungen
4.25
4 Kommentare
Zu den wichtigen Aufgaben zu Projektbeginn gehört die Kostenkalkulation. Bei kleinen und mittleren Projekten erfordert diese keine spezielle Software...
SW-Anleitung, Ausgabe 13/2011von Dieter Schiecke
5 Bewertungen
3.4
3 Kommentare
Dieser vierte und abschließende Teil der Artikelserie von Dieter Schiecke zeigt, wie Sie in Excel die Projektplanung mit einer Zeitleiste und Balken...
SW-Anleitung, Ausgabe 12/2011von Dieter Schiecke
4 Bewertungen
4
3 Kommentare
Die ersten beiden Teile dieser vierteiligen Artikelserie zeigten, welche Funktionen Excel 2007 und 2010 bieten, um die Projektstruktur zu erfassen...
SW-Anleitung, Ausgabe 11/2011von Dieter Schiecke
4 Bewertungen
3.75
4 Kommentare
Im zweiten Teil dieser vierteiligen Artikelreihe stellt Dieter Schiecke Techniken vor, um Start- und Endtermine sowie Folgetermine zu berechnen....
Tipp – SW-Anleitung, Ausgabe 23/2010von Marilla Bax
11 Bewertungen
3.545455
2 Kommentare
Der MindManager von Mindjet ist ein hilfreiches Tool, um den Projektplaner bei der Erstellung eines Projektstrukturplans zu unterstützen. So kann der...
Tipp – Methode, Ausgabe 9/2010von Vera Krichel-Leiendecker
10 Bewertungen
2.4
1 Kommentar
Um einen Projektstrukturplan zu erstellen, gibt es verschiedene Herangehensweisen, z.B. nach PMBoK oder PRINCE2. Solche Vorgehen sind jedoch oft für...
Software-Besprechung, Ausgabe 5/2010von Josef Schwab
5 Bewertungen
4.6
1 Kommentar
Viele Informationen in der Projektarbeit lassen sich mit Hilfe von Grafiken schneller und einprägsamer vermitteln als mit Hilfe von Text und Zahlen....
Tipp – SW-Anleitung, Ausgabe 18/2009von Marko Zotschew
8 Bewertungen
3
2 Kommentare
Für eine übersichtliche Darstellung von Projektstrukturen sind Baumdiagramme besonders gut geeignet. Allerdings bieten einfache Planungstools, die...
Tipp – Methode, Ausgabe 8/2009von Dr. Georg Angermeier
22 Bewertungen
2.90909
1 Kommentar
Wer danach fragt, wie groß ein Arbeitspaket idealerweise sein sollte, erhält als Antwort oft eine absolute Angabe in Personentagen. So pauschal...
Software-Besprechung, Ausgabe 3/2009von Alexandra Kastilan
14 Bewertungen
4.357145
0 Kommentare
Microsoft Project lässt hinsichtlich der Funktionen zur Projektplanung und -steuerung kaum Wünsche offen. Möchte sich allerdings ein Anwender einen...
SW-Anleitung, Ausgabe 22/2008von Steffen Reister
18 Bewertungen
3.61111
1 Kommentar
Bevor man mit der Durchführung eines Projekts beginnt, sollte eigentlich der Terminplan vorliegen. Zu diesem Zeitpunkt sind jedoch meist viele...
SW-Anleitung, Ausgabe 1/2008von Josef Schwab
8 Bewertungen
3.375
0 Kommentare
Große Projekte teilt man oft in mehrere Teilprojekte auf, wobei jeder Teilprojektleiter eigenverantwortlich seinen Projektplan pflegt. Microsoft...
Methode, Ausgabe 20/2007von Thomas Sakschewski
4 Bewertungen
4
0 Kommentare
Persönliche Erfahrungen und das Wissen von Mitarbeitern sind wertvoll. Um sie unternehmensweit zur Verfügung zu stellen, verwenden große Unternehmen...
Software-Besprechung, Ausgabe 11/2007von Dieter Schiecke
5 Bewertungen
4
0 Kommentare
Gerade für die Anfangsphase eines Projekts, aber auch für das Management von weniger komplexen Projekten gibt es Software-Lösungen, die auf der Mind...
Tipp, Ausgabe 3/2007von Dr. Georg Angermeier
3 Bewertungen
2.333335
2 Kommentare
Viele Projektleiter beginnen ihre Projektplanung damit, dass sie einen Terminplan – oft in Form eines Balkenplans - erstellen. Dieses Vorgehen führt...
Fachbeitrag, Ausgabe 21/2005von Dr. Georg Angermeier
22 Bewertungen
4.136365
2 Kommentare
Ihr Vorgesetzter hat Sie heute zum Projektleiter bestimmt und in einer Woche müssen Sie Ihr Konzept vorlegen? Sie haben noch nie ein Projekt geleitet...
Fachbeitrag, Ausgabe 2/2005von Dr. Georg Angermeier
5 Bewertungen
4.2
1 Kommentar
Lastenheft und Pflichtenheft bilden gemeinsam den Grundstein eines Projekts. Der Auftraggeber beschreibt im Lastenheft, was er will, der...
Tipp – Methode, Ausgabe 22/2004von Berta Schreckeneder
3 Bewertungen
3
0 Kommentare
Welcher Aufwand ist notwendig, um ein vorgegebenes Projektziel zu erreichen? Um diese Frage zu beantworten, bieten sich verschiedene Schätzmethoden...
Fachbeitrag, Ausgabe 22/2004von Steffi Triest
2 Bewertungen
3
0 Kommentare
Der PMBOK Guide – eine der wichtigsten Orientierungsquellen für Projektmanager – ist nicht nur das Standardwerk des Project Management Institute (PMI...
Fachbeitrag, Ausgabe 14/2004von Helmut Krüger
2 Bewertungen
2.5
0 Kommentare
Studien zeigen immer wieder, dass komplexe Projekte häufig ihre Ziele nicht erreichen, ja sogar vielfach abgebrochen werden. Welche Versäumnisse...
Interview, Ausgabe 10/2004von Petra Berleb
Bewertungen
0
0 Kommentare
Mit 25 Jahren erkrankte Mike Jetter an Leukämie. Sein Wunsch, der Welt ein Vermächtnis zu hinterlassen, war der Anstoß für die Entwicklung des...
Software-Besprechung, Ausgabe 17/2003von Dr. Georg Angermeier
Bewertungen
0
0 Kommentare
Projektmanagement immer besser visualisieren: An diesem Ziel arbeiten die Entwickler des Aachener Unternehmens NETRONIC. Seit Ende August 2003 steht...
Fachbeitrag, Ausgabe 9/2003von Dr. Georg Angermeier
11 Bewertungen
3.545455
1 Kommentar
Arbeitspakete sind die Grundbausteine eines Projekts. Nur wenn sie richtig definiert sind, steht das Projektgebäude stabil. Sie sind für die...
Methode, Ausgabe 7/2003von Dr. Georg Angermeier
4 Bewertungen
3.75
0 Kommentare
Wozu noch einen Projektstrukturplan (PSP) erstellen, wenn ohnehin alles klar ist? So denkt mancher kreative Praktiker und schreitet hemdsärmelig zur...
Methode, Ausgabe 5/2003von Dr. Georg Angermeier
17 Bewertungen
3.588235
0 Kommentare
Der Projektstrukturplan (PSP) leistet bei Projektplanung und -durchführung wertvolle Dienste. Er bietet Projektmanagern eine gute Möglichkeit, dem...
SW-Anleitung, Ausgabe 17/2002von Ignatz Schels
Bewertungen
0
0 Kommentare
Sie müssen Ihr nächstes Projekt mit Microsoft Project verwalten? Und es liegt schon einige Zeit zurück, dass Sie mit dem Programm gearbeitet haben?...
Fachbeitrag, Ausgabe 14/2001von Jürgen Wedelstaedt
3 Bewertungen
3
0 Kommentare
Dieser Artikel beschäftigt sich mit den Grundlagen des Kosten- und Termincontrollings. Nach einer Übersicht über mögliche Abweichungen im Rahmen der...
Methode, Ausgabe 4/2001von Thomas Walenta
7 Bewertungen
4
0 Kommentare
Thomas Walenta führt in die Thematik Earned Value ein, stellt dabei das Problem der Fortschrittskontrolle in Projekten dar und vermittelt die...
Fachbeitrag, Ausgabe 3/2000von Regina Wolf-Berleb
7 Bewertungen
4.57143
0 Kommentare
Ein Projekt steht und fällt mit der richtigen Planung. Im letzten Teil der Einführungsserie in das Projektmanagement erfahren Sie, wie Sie ein...
Alle relevanten Beiträge anzeigen
Dieser Artikel wurde zuletzt aktualisiert am 01.07.2014.
Tech Link