Projektauswertung

Die Auswertung des Verlaufes und der Ergebnisse eines Projektes werden erstmals in der DIN 69904 in der Fassung von November 2000 (Projektmanagementsysteme) als notwendige Aufgabe beschrieben. Dort benanntes Ziel ist die Sicherung und Auswertung der Erfahrungen bei Vertragsgestaltung, Ablaufgestaltung und Projektführung.

Der ProjektManager unterscheidet drei abschließende Ereignisse des Projekts. Neben der Leistungserbringung und der Kostenevaluation steht die Auswertung des Projekts als wesentlicher Teil des Projektabschlusses. Für die Auswertung des Projekts verwendet der ProjektManager dann aber die beiden Begriffe "Projektlernen" und "Projektanalyse". Dies ist insofern verwirrend, als die Projektanalyse nach DIN 69905 nicht auf den Projektabschluss beschränkt ist, sondern jederzeit projektbegleitend durchgeführt werden kann.

Es erscheint sinnvoll für die Ermittlung, Auswertung und Sicherung von Erfahrungen am Ende des Projekts den Begriff "Projektauswertung" zu verwenden. Das Ergebnis der Projektauswertung sind dann klar formulierte Lektionen für die zukünftige Projektarbeit, die sogenannten "Lessons Learned".

Relevante Beiträge im Projekt Magazin
von Hildegard Hügemann
1 Bewertung
5
0 Kommentare
Wer seine Projekte mit Excel auswertet, wird eine neue Funktion in Version 2013 besonders schätzen: die "Schnellanalyse". Sie ermöglicht es nicht nur, im Handumdrehen informative und optisch ansprechende Auswertungen zu erzeugen, sondern nimmt dem Anwender dabei auch noch wesentliche Schritte ab. Die Arbeit mit Excel wird dadurch produktiver und zudem für weniger geübte Anwender deutlich leichter. Dieter Schiecke und Hildegard Hügemann stellen die neue Funktion "Schnellanalyse" vor und zeigen, welche Möglichkeiten diese für Projektauswertungen bietet.
von Dieter Schiecke
1 Bewertung
5
0 Kommentare
Für einen Kostenvergleich sind gestapelte Säulendiagramme hilfreich: Die Säulenhöhen verdeutlichen die Gesamtkosten, während die Segmente Aufschluss über die zugrunde liegenden Teilkosten geben. Leider liefern Excel und PowerPoint keine Beschriftung mit der Gesamtsumme über den einzelnen Säulen. Viele Anwender behelfen sich damit, diese manuell im Diagramm nachzutragen – was jedoch fehleranfällig ist. Dieter Schiecke zeigt, wie es mit einem Trick auch eleganter geht. Das für PowerPoint ab 2007 beschriebene Vorgehen lässt sich auf Excel sowie – mit wenigen Abstrichen – auf ältere Office-Versionen übertragen.
von Hildegard Hügemann
2 Bewertungen
4.5
1 Kommentar
In den ersten beiden Teilen dieser Artikelreihe haben Sie erfahren, wie Sie Projektdaten auch ohne Pivot-Tabellen analysieren und die Ergebnisse kompakt und übersichtlich darstellen können. Dieser dritte und letzte Teil zeigt, wie Sie dazu alternativ die schnellen und leistungsfähigen Datenbank-Funktionen von Excel verwenden und wie Sie Details zu Abfrageergebnissen per Spezialfilter einblenden (Drilldown). Die fertige Beispieldatei können Sie zusammen mit dem Artikel herunterladen.
von Chris Rupp
11 Bewertungen
4.18182
0 Kommentare
Ein systematischer Rückblick auf ein gerade abgeschlossenes Projekt lohnt sich: Das Team erkennt Erfolgs- und Fehlerursachen und kann dieses Wissen in nachfolgenden Projekten einsetzen. Der erste Teil dieses Beitrags zeigte, welche Vorbereitungen für Projektretrospektiven notwendig sind. Im zweiten und abschließenden Teil beschreiben Chris Rupp und Alexander N. Steiner, wie eine Retrospektive in der Praxis abläuft und welche Methoden dabei eingesetzt werden können.
von Chris Rupp
14 Bewertungen
4.07143
0 Kommentare
Fehler passieren in jedem Projekt – dumm nur, wenn sie sich im nächsten Projekt wiederholen. Um aus abgeschlossenen Projekten zu lernen, ist eine sorgfältige Rückschau notwendig. Die einzelnen Projektphasen müssen konsequent und systematisch ausgewertet werden, nur so lässt sich methodisches und organisatorisches Projektwissen sichern und Veränderungspotential für die Zukunft ableiten. Chris Rupp und Alexander N. Steiner beschreiben in Teil 1 ihres Beitrags, welchen Nutzen eine systematische Projektretrospektive hat und wie sie vorbereitet wird.
von Dr. Tomas Bohinc
Bewertungen
0
0 Kommentare
Es kann gute Gründe dafür geben, die Projektlaufzeit zu verlängern. Manchmal verlängert sich ein Projekt jedoch auch, ohne dass ein wirklicher Nutzen für das geplante Ergebnis entsteht. Das Projekt wird nur unkontrolliert aufgebläht. Dr. Tomas Bohinc beschreibt, welche Gründe es für unnütze Projektverlängerungen gibt und was man dagegen tun kann.
von Christopher Nimsch
1 Bewertung
3
0 Kommentare
Wertvernichtung in der Projektarbeit, das gibt es nur bei anderen. So dachten auch die Mitarbeiter des Unternehmens DORMA - bis sie die Effizienz und Effektivität ihrer eigenen Projektarbeit selbst überprüften. Anlass dafür war eine Studie von Prof. Dr. Manfred Gröger, der 2004 alarmierende Zahlen über die Wertvernichtung durch Projekte veröffentlichte. Die Untersuchungsergebnisse der DORMA-Mitarbeiter bescheinigten dem Unternehmen zwar überdurchschnittliche Leistungsfähigkeit, blieben aber weit hinter der eigenen Einschätzung zurück. DORMA reagierte sofort: Es entwickelte und implementierte eine Methode, um Schwachstellen in der Projektarbeit sowie deren Ursachen zu identifizieren. Christopher Nimsch beschreibt die Methode und erklärt, wie die Wirksamkeit der Projektarbeit erhöht werden kann.
von Berta Schreckeneder
10 Bewertungen
3.7
0 Kommentare
Der Projektabschlussbericht beschreibt das Gesamtergebnis des Projekts und dient vor allem dazu, Erfahrungen für zukünftige Vorhaben zu sichern. Dazu analysiert das Team Stärken und Schwächen in der Projektarbeit. Berta Schreckeneder beschreibt in ihrem Tipp, was bei der Erstellung eines solchen Berichts zu beachten ist.
von Francisco Gomez Alvarez
Bewertungen
0
0 Kommentare
Viele Unternehmen bringen sich durch ein unzureichendes Projektmanagement um die Chance, auch kritische Projekte erfolgreich abzuschließen und aus den Ergebnissen zu lernen. Dies ergab eine unabhängige Benchmarking-Studie bei führenden Finanzdienstleistern in Deutschland. Als Hauptschwachstellen deckte die Studie Defizite im Risikomanagement, in der Qualitätssicherung der Projektergebnisse und in der Erfolgskontrolle auf. Da jedoch andere Prozesse einen höheren Reifegrad haben, wiegen sich viele Unternehmen in Scheinsicherheit. Francisco Gomez Alvarez, Kai M. Morscheck und Jörg Uwer analysieren in ihrem Beitrag die Ergebnisse der Studie und geben Empfehlungen zu deren Konsequenzen.
7 Bewertungen
4.857145
0 Kommentare
von Gisela Müller Fehler passieren immer. Um aber nicht in jedem Projekt die gleichen Fehler zu wiederholen, muss der Prozess der rückschauenden Projektanalyse institutionalisiert und eingeübt werden. Gisela Müller zeigt in ihrem Artikel, wie man Fehler schon in laufenden Projekten analysieren kann und wie Lessons-learned-Meetings durchgeführt werden.
von Gisela Müller
12 Bewertungen
4.166665
2 Kommentare
Fehler passieren immer. Um aber nicht in jedem Projekt die gleichen Fehler zu wiederholen, muss der Prozess der rückschauenden Projektanalyse institutionalisiert und eingeübt werden. Gisela Müller zeigt in ihrem Artikel, wie man Fehler schon in laufenden Projekten analysieren kann und wie Lessons-learned-Meetings durchgeführt werden.
von Olaf Clausen
4 Bewertungen
1.75
0 Kommentare
Das Projekt ist abgeschlossen, die Software läuft beim Kunden. Aber war das Projekt erfolgreich? In diesem Artikel über kleine Projekte stellt Ihnen Olaf Clausen einen Vorschlag zur Erfolgsmessung von Projekten vor. Er geht außerdem auf die Behandlung von Bugfixes, Updates und Supportanfragen ein.
von Bernd Hilgenberg
2 Bewertungen
3
0 Kommentare
Die Bedeutung des Projektabschlusses für das Projekt wird häufig unterschätzt. Nachdem Bernd Hilgenberg im ersten Teil den formale Abschluss behandelt hat, widmet er sich in diesem Beitrag der Aufbereitung des Projekts. Dabei werden Ergebnisse reflektiert und Schlüsse für folgende Projekte gezogen.
Alle relevanten Beiträge anzeigen
Tech Link