Zehnerregel

Die Zehnerregel besagt, dass sich die Kosten zur Behebung eines Fehlers mit jeder Produktionsstufe verzehnfachen. Konstruktionsbedingte Fehler, die erst beim Endkunden auftreten, erzeugen somit die höchstmöglichen Fehlerkosten. Je mehr Produktionsschritte ein Produkt durchläuft, desto wichtiger ist es, Fehler bereits ab dem ersten Produktionsschritt zu vermeiden.

Dieses exponentielle Anwachsen der Fehlerkosten ist eine wesentliche Motivation für die Qualitätssicherung und Methoden wie z.B. Six Sigma oder Fehlermöglichkeits- und Einflussanalyse.

Tech Link