Zielkreuz

Das Zielkreuz ist eine Methode zur Definition eines Ziels. Es visualiert mit seinen Quadranten die vier Aspekte eines Ziels: Leistungsumfang, Qualitätskriterien, Stakeholder und Nutzen. Die Reihenfolge, in der diese Aspekte in die Quadranten des Zielkreuzes eingetragen werden, ist in der Literatur uneinheitlich.

Anzeige

Nutzen

In diesem Quadranten wird die Frage beantwortet: "Wozu dient das Ziel, was ist sein Zweck?" Wenn das Projektziel z.B. die Entwicklung eines neuen Produkts ist, so ist es ein erheblicher Unterschied, ob das Unternehmen mit diesem Produkt die Technologieführerschaft oder die Marktführerschaft anstrebt.

Leistungsumfang

Leitfrage für diesen Aspekt ist: "Was soll geliefert werden?" Zusammen mit den Qualitätskriterien liefert die Beantwortung dieser Frage die traditionelle Spezifikation des Projektergebnisses.

Qualitätskriterien

Hier werden die überprüfbaren Kriterien zusammengetragen, die für die Abnahme des Projekts erfüllt sein müssen. Z.B. haben die Umgebungsbedingungen (Temperaturbereich, Strahlungsexposition, Feuchte usw), unter denen ein Produkt eingesetzt werden soll, einen erheblichen Einfluss auf die durchzuführenden Abnahmetests.

Stakeholder

Dieser Quadrant enthält die Interessen der Projektbeteiligten an den anderen drei Aspekten. Leitfragen sind z.B.:

  • Wer ist Nutznießer des Projekts?
  • Wer wird durch das Projekt negativ betroffen?
  • Wer wird das Projektergebnis liefern?
Relevante Beiträge im Projekt Magazin
Sortieren nach:
Tipp – Kommunikation, Ausgabe 20/2010von Dr. Tomas Bohinc
9 Bewertungen
2.444445
0 Kommentare
Ziel einer Präsentation ist es, Stakeholder wie den Projektauftraggeber oder das Projektteam zu informieren, von einer Idee zu überzeugen oder eine...
Dieser Artikel wurde zuletzt aktualisiert am 24.09.2012.
Tech Link