Normen/
Standards
DIN 69901-2:2009-01

Definition (DIN 69901-2)

Definition ist die zweite sog. Projektmanagementphase im Prozessmodell der DIN 69901-2.

Anzeige

Die DIN 69901-2 gliedert die Projektmanagementprozesse in elf thematisch definierte Prozess-Untergruppen und in fünf ablauforientierte Projektmanagementphasen (s.d.).

Die Projektmanagementphase "Definition" besteht aus den fünfzehn Prozessen:

  1. D.1.1 Meilensteine definieren
  2. D.3.1 Information, Kommunikationund Berichtswesen festlegen
  3. D.3.2 Projektmarketing definieren
  4. D.3.3 Freigabe erteilen
  5. D.4.1 Aufwände grob schätzen
  6. D.5.1 Projektkernteam bilden
  7. D.6.1 Erfolgskriterien definieren
  8. D.8.1 Umgang mit Risiken festlegen
  9. D.8.2 Projektumfeld / Stakeholder analysieren
  10. D.8.3 Machbarkeit bewerten
  11. D.9.1 Grobstruktur erstellen
  12. D.10.1 Umgang mit Verträgen definieren
  13. D.10.2 Vertragsinhalte mit Kunden festlegen
  14. D.11.1 Ziele definieren
  15. D.11.2 Projektinhalte abgrenzen

Die Phasen "Initialisierung" und "Definition" der DIN 69901-2 entsprechen zusammen ungefähr dem Prozess "Vorbereiten eines Projekts" bei PRINCE2. Im Lebenszyklusmodell des PMBOK Guides lässt sich die Phase "Definition" zusammen mit der Phase "Planung" in etwa auf die Phase "Organizing and preparing" abbilden.

Zu den wichtigsten Ergebnissen der Phase "Definition" gehören:

  • Zusammensetzung des Projektkernteams
  • Beschreibung der Projektziele
  • Bewertung der Machbarkeit
  • Meilensteinplan
  • Aufwandsschätzung
  • (grober) Projektstrukturplan
  • Regelungen für Information und Kommunikation
  • Vertragsentwurf
  • Regelungen für das Risikomanagement
  • Freigabe der Phase "Planung"
Dieser Artikel wurde zuletzt aktualisiert am 07.12.2012.
Tech Link