Earned Value

Synonyme
Budgeted Cost of Work Performed
Abkürzungen
Der "Earned Value" umfasst die bisher erbrachten Ergebnisse des Projekts und die dafür budgetierten Kosten.

Earned Value

Synonyme
Budgeted Cost of Work Performed
Abkürzungen
Der "Earned Value" umfasst die bisher erbrachten Ergebnisse des Projekts und die dafür budgetierten Kosten.
Wir empfehlen zum Thema Controlling
Methoden des modernen Portfoliomanagements

Die richtigen Dinge tun – für mehr Fokus, Agilität und Produktivität im Unternehmen! In unserem E-Learning-Seminar lernen Sie in nur 4 Workshops, wie Sie Ihr Portfolio mit modernen Methoden organisieren und ausbauen.  Mehr Infos

Im Sinne des Projekt-Controllings aus Auftragnehmersicht ist er eine Kostengröße, die die aktuelle Planerfüllung des Projekts bewertet und damit zugleich den Ertrag der Projektarbeit in Währungseinheiten beziffert.

Aus Sicht des Auftraggebers bemisst er die bisher erbrachte LeistungLeistungLeistung im allgemeinen Sprachgebrauch des Projektmanagements ist der den vereinbarten Anforderungen genügende und monetär bewertete Output eines Projektprozesses. des Projekts.

Berechnet wird der Earned Value als die Summe der im KostenplanKostenplanKostenplan ist das Ergebnis der Projektkalkulation . Er gibt an, welche Kosten zu welchem Zeitpunkt für welche Leistungen voraussichtlich anfallen. vorgesehenen Kosten für die zu einem bestimmten StichtagStichtagEin Stichtag ist ein absolut oder relativ festgelegter Termin, der als Referenzpunkt für die Auswertung von erfassten Projektdaten und die Projektplanung dient. Stichtage können im Voraus unabhängig vom Projektfortschritt definiert werden (z.B. Quartalsberichte) oder an das Eintreten eines Ereignisses geknüpft werden (z.B. Phasenabschluss). erbrachten Leistungen. Daher rührt auch seine ursprüngliche Bezeichnung "Budgeted Cost of Work Performed", die seit der Ausgabe 2000 des PMBOK(R) GuidePMBOK(R) GuideDer PMBOK® Guide ist die US-amerikanische Norm für Projektmanagement und wird vom Project Management Institute (PMI®) herausgegeben. zu Gunsten des einfacheren "Earned Value" wegfällt.

Das Controlling des Projekts nach dem Earned Value bedeutet, dass es nicht nach den tatsächlich angefallenen Kosten bewertet wird, sondern nach den geplanten Kosten. Das Projekt erwirtschaftet gegenüber dem (externen oder internen) Auftraggeber genau den für das jeweilige Ergebnis vereinbarten Ertrag. Wenn die tatsächlichen Kosten niedriger sind, hat das Projekt Gewinn gemacht, ansonsten Verlust.

Die Bestimmung des Earned Value geschieht stets bottom-upBottom-Up" Bottom-up " (in etwa: "von unten nach oben") bedeutet im Management entweder "vom Detail zum Groben" oder "von den Mitarbeitern zum Vorstand". durch die Aufsummierung der Daten der einzelnen Arbeitspakete. Der Earned Value eines abgeschlossenen Arbeitspakets ist gleich seiner geplanten Kosten. Für ein noch nicht begonnenes Arbeitspaket ist er stets Null. Für die Bestimmung des Earned Value eines in Bearbeitung befindlichen Arbeitspakets gibt es verschiedene Berechnungsmethoden wie z.B. die 0/100-Methode0/100-MethodeDie 0/100-Methode dient in der Earned Value Analysis zur Bewertung des Fertigstellungsgrads eines Vorgangs oder Arbeitspakets . Hierbei trägt ein Vorgang, solange er noch nicht abgeschlossen ist, nicht zum Earned Value (Fertigstellungswert) bei. Erst mit der Abnahme des erreichten Ergebnisses werden die geplanten Kosten des Vorgangs zu 100% dem Earned Value zugerechnet., die 50/50-Methode50/50-MethodeDie 50/50-Methode dient in der Earned Value Analysis zur Bewertung des Fertigstellungsgrads eines Vorgangs oder Arbeitspakets . Hierbei trägt ein Vorgang, sobald er begonnen wurde, mit 50% zum Earned Value (Fertigstellungswert) bei. Mit der Abnahme des erreichten Ergebnisses werden die restlichen 50% der geplanten Kosten ebenfalls dem Earned Value zugerechnet. oder die Berechnung nach FertigstellungsgradFertigstellungsgradFertigstellungsgrad ist der zu einem bestimmten Zeitpunkt erbrachte, in Prozenten angegebene Anteil der vereinbarten Leistung eines Arbeitspakets oder Projekts..

Für die Bewertung des Projekts wird der Earned Value in Bezug zu den tatsächlichen Kosten für die erbrachten Ergebnisse und zu den zum aktuellen Zeitpunkt geplanten Kosten gesetzt. Die Interpretation dieser Werte geschieht in der sogenannten Earned Value AnalysisEarned Value AnalysisEarned Value Analysis (EVA) ist die Erhebung und Berechnung der Leistungskennzahlen eines Projekts im Rahmen des Earned Value Managements . Earned Value Analysis und Earned Value Management werden häufig synonym verwendet..

Da der Earned Value die zentrale Kennzahl des Earned Value ManagementEarned Value ManagementEarned Value Management ist die Standardmethode des PMBOK(R) Guide für Projekt-Controlling. Sie wurde 1967 vom US-amerikanischen Verteidigungsministerium verpflichtend für Auftragnehmer eingeführt. Im Dokument DODI 7000.2 (Department of Defence Instruction) "Performance Measurements for Selected Acquisitions" wurde sowohl die Projektstrukturierung (Contractual Work Breakdown Structure) als auch die Fortschrittsmessung mit Earned Value beschrieben. Der Inhalt von DODI 7000.2 ist auch bekannt unter den Bezeichnungen "Cost/Schedule Control System Criteria (C/SCSC)" bzw. "C-Spec". ist, wird der Begriff oft pars pro toto verwendet. Es ist also darauf zu achten, ob die konkrete Rechengröße oder die Controlling-Methode gemeint ist.

Nach DIN 69903 ist "Fertigstellungswert" der korrekte deutsche Begriff für Earned Value.

Bewertungen

Gesamt
Bewertungen 14
Kommentare 0