Synonyme
  • Fertigstellungswert
  • Budgeted Cost of Work Performed
Englischer
Begriff
  • Earned Value
  • Budgeted Cost of Work Performed

Earned Value

Der "Earned Value" umfasst die bisher erbrachten Ergebnisse des Projekts und die dafür budgetierten Kosten.

Anzeige

Im Sinne des Projekt-Controllings aus Auftragnehmersicht ist er eine Kostengröße, die die aktuelle Planerfüllung des Projekts bewertet und damit zugleich den Ertrag der Projektarbeit in Währungseinheiten beziffert.

Aus Sicht des Auftraggebers bemisst er die bisher erbrachte Leistung des Projekts.

Berechnet wird der Earned Value als die Summe der im Kostenplan vorgesehenen Kosten für die zu einem bestimmten Stichtag erbrachten Leistungen. Daher rührt auch seine ursprüngliche Bezeichnung "Budgeted Cost of Work Performed", die seit der Ausgabe 2000 des PMBOK(R) Guide zu Gunsten des einfacheren "Earned Value" wegfällt.

Das Controlling des Projekts nach dem Earned Value bedeutet, dass es nicht nach den tatsächlich angefallenen Kosten bewertet wird, sondern nach den geplanten Kosten. Das Projekt erwirtschaftet gegenüber dem (externen oder internen) Auftraggeber genau den für das jeweilige Ergebnis vereinbarten Ertrag. Wenn die tatsächlichen Kosten niedriger sind, hat das Projekt Gewinn gemacht, ansonsten Verlust.

Die Bestimmung des Earned Value geschieht stets bottom-up durch die Aufsummierung der Daten der einzelnen Arbeitspakete. Der Earned Value eines abgeschlossenen Arbeitspakets ist gleich seiner geplanten Kosten. Für ein noch nicht begonnenes Arbeitspaket ist er stets Null. Für die Bestimmung des Earned Value eines in Bearbeitung befindlichen Arbeitspakets gibt es verschiedene Berechnungsmethoden wie z.B. die 0/100-Methode, die 50/50-Methode oder die Berechnung nach Fertigstellungsgrad.

Für die Bewertung des Projekts wird der Earned Value in Bezug zu den tatsächlichen Kosten für die erbrachten Ergebnisse und zu den zum aktuellen Zeitpunkt geplanten Kosten gesetzt. Die Interpretation dieser Werte geschieht in der sogenannten Earned Value Analysis.

Da der Earned Value die zentrale Kennzahl des Earned Value Management ist, wird der Begriff oft pars pro toto verwendet. Es ist also darauf zu achten, ob die konkrete Rechengröße oder die Controlling-Methode gemeint ist.

Nach DIN 69903 ist "Fertigstellungswert" der korrekte deutsche Begriff für Earned Value.

Relevante Beiträge im Projekt Magazin
Sortieren nach:
Methode, Ausgabe 16/2014von Michael Gille
10 Bewertungen
4.3
4 Kommentare
Earned Value Management (EVM) erscheint vielen Projektverantwortlichen als "zu aufwendig und zu kompliziert". Zu Unrecht, meinen Michael Gille und Dr...
Methode, Ausgabe 7/2011von Cornelia Niklas
7 Bewertungen
3.285715
0 Kommentare
Ein elementarer Bestandteil des Projektcontrollings ist das Kostencontrolling. Es hilft dabei, das Projekt im Rahmen des vorgegebenen Kostenbudgets...
SW-Anleitung, Ausgabe 1/2007von Detlef Zimmermann
7 Bewertungen
4.857145
2 Kommentare
Das Excel-Tool EasyEarnedValueManager (EasyEVM) ermöglicht es, die Vorteile der Earned Value Analyse auch für kleinere Projekte nutzbar zu machen,...
Alle relevanten Beiträge anzeigen
Dieser Artikel wurde zuletzt aktualisiert am 25.12.2003.
Tech Link