Leistungsnachweis

Mit dem Leistungsnachweis belegt der Auftragnehmer gegenüber dem Auftraggeber, dass er die vereinbarten Leistungen erbracht hat. Der Leistungsnachweis ist die Aufgabe des Auftragnehmers bei der Abnahmeprüfung. Je nach Art des Liefergegenstands kann dies z.B. in der Bereitstellung von Dokumenten (z.B. Zertifikaten) bestehen oder im Probebetrieb einer Anlage. Wie der Leistungsnachweis zu erfolgen hat, sollte in der Abnahmevereinbarung geregelt sein.

Sieht die Abnahmevereinbarung eine stillschweigende Abnahme nach einer bestimmten Frist nach Erbringen der Leistung vor, beginnt diese Frist mit dem Datum des Leistungsnachweises.

Statusberichte und der Projektabschlussbericht sind traditionelle Formen von Leistungsnachweisen in Projekten, allerdings sind sie zwar meist notwendig, aber selten hinreichend für die Abnahme.

Die seit 1.1.2009 ungültige DIN 69905 definierte Leistungsnachweis als "Unterlagen oder sonstige Mittel, durch die dem Auftraggeber anhand von nachprüfbaren Daten nachgewiesen wird, dass ein Auftragnehmer eine geforderte Lieferung oder Leistung vertragsgerecht erbracht hat."

Relevante Beiträge im Projekt Magazin
von Dr. Georg Angermeier
Bewertungen
0
0 Kommentare
Mehrarbeit ist in Projekten oft unvermeidlich. Häufig wird sie nicht finanziell honoriert. Von Angestellten erwarten die Vorgesetzten unbezahlte Mehrarbeit, bei Freiberuflern bestehen die Auftraggeber darauf, dass das vereinbarte Honorar nicht überschritten wird. Wenn Sie in dieser Situation sind, dann drehen Sie den Spieß um! Dr. Georg Angermeier rät Ihnen, die unbezahlte Mehrarbeit zu einem Geschenk an das Projekt zu machen. Auf diese Weise handeln Sie aktiv und können daraus Nutzen für Ihr berufliches Weiterkommen oder die Akquise von Aufträgen ziehen.
von Dr. Georg Angermeier
7 Bewertungen
3.42857
4 Kommentare
Wo steht das Projekt? Passt der Projektfortschritt zu den bisherigen Ausgaben und dem Zeitaufwand? Wenn der Kunde dem Projektteam diese Fragen stellt, bekommt er unterschiedliche Antworten – je nachdem, ob er mit dem Arbeitspaketverantwortlichen, dem Buchhalter oder dem Terminplaner spricht. Mittels Earned Value Management, der Projektsteuerung nach Fertigstellungswert, ist dagegen eine schnelle, einheitliche Positionsbestimmung möglich. Planung und Realität werden über einfache Messgrößen verglichen. Dr. Georg Angermeier erläutert in seinem Beitrag, wie diese Controlling-Methode funktioniert. Falls Sie die Methode gleich selber ausprobieren möchten, können Sie dazu die mitgelieferte Microsoft Excel-Vorlage verwenden.
Tech Link