Normen/
Standards
DIN 69903:1987

Finanzplanung

Die Finanzplanung muss zusammen mit der Einsatzmittel-Planung und der Kostenschätzung gesehen werden. Die DIN ist dabei nicht ganz exakt in ihrer Definition, da sie einerseits die Finanzplanung als "Ermittlung und Zuordnung des voraussichtlichen Bedarfs an finanziellen Mitteln zu Vorgängen, Arbeitspaketen und Projekten unter Beachtung vorgegebener Ziele und Randbedingungen" bezeichnet, gleichzeitig aber fordert, dass die Finanzplanung auch Angaben über die "Herkunft der Finanzmittel" macht. Nach DIN 69902 ist der finanzielle Bedarf lediglich die erforderliche Menge an Finanzmitteln, nicht aber die zur Verfügung stehende Menge. Unabhängig von den Feinheiten dieser Interpretationsmöglichkeiten ist es sinnvoll, dass vor Beginn eines Projektes klar ist, woher die Mittel zu seiner Durchführung kommen.

Anzeige

Der PMBOK(R) Guide kennt lediglich Kosten, Budget und Einsatzmittel (cost, budget, resources). Die Finanzierung des Projektes wird dort nicht behandelt.

Dieser Artikel wurde zuletzt aktualisiert am 12.06.2002.
Tech Link