Mentoring

Mentoring bedeutet, dass ein erfahrener Mentor einen Neueinsteiger, den Mentee, bei der Einarbeitung in das neue Umfeld unterstützt. Schwerpunkt ist dabei nicht die fachliche Unterstützung, sondern die Vermittlung von Beziehungen zu erfolgversprechenden Vorgehensweisen.

Anzeige

Mentoring ist damit eine Spezialform des Networking, das den Schwerpunkt auf den breiten Aufbau von Beziehungen in der gleichen Hierarchiestufe hat. Mentoring ist dagegen eindeutig auf Karriereförderung ausgerichtet und zielt in der Hierarchie nach oben.

In jüngster Zeit wird der Begriff des Mentoring stark von der Frauenförderung besetzt. Hier ist es das Ziel, den Frauenanteil in Führungsebenen deutlich zu erhöhen.

Im Projektmanagement ist für erstmalige Leiter eines Projekts Mentoring ein wichtiger Erfolgsfaktor - unabhängig von der Bezeichnung. Entscheidend ist, dass der Projektleiter die persönliche Unterstützung eines erfahrenen, hochrangigen Managers hat.

Abzugrenzen ist Mentoring von Coaching und Supervision, die beide den bewussten Blick von außen einbringen. Der Blick des Mentoring ist immer von oben nach unten mit dem Ziel des Aufstiegs für den Mentee.

Relevante Beiträge im Projekt Magazin
Sortieren nach:
Fachbeitrag, Ausgabe 12/2015von Nicolaus von Gersdorff
9 Bewertungen
4.666665
1 Kommentar
Welche Anforderungen haben Hochschulabsolventen und Berufsanfänger der sogenannten "Generation Y" an Arbeitgeber und Job? Nicolaus von Gersdorff hat...
Fachbeitrag, Ausgabe 12/2014von Dr. Herbert Haubold
3 Bewertungen
4.333335
3 Kommentare
Die PM-Community-of-Practice (PM-CoP) ist eine Methode, nach der Projektleiter in Unternehmen regelmäßig zusammenkommen, z.B. alle sechs Wochen, um...
Fachbeitrag, Ausgabe 15/2013von Heinz-Detlef Scheer
20 Bewertungen
4.75
0 Kommentare
Mit Hilfe der kollegialen Beratung können sich Ratsuchende von ihren Kollegen Lösungsvorschläge für schwierige berufliche Situationen holen. Um diese...
Alle relevanten Beiträge anzeigen
Dieser Artikel wurde zuletzt aktualisiert am 24.06.2004.
Tech Link