Projektberechnung und Visualisierung mit Microsoft Excel

Teil 4: Projektdauer visualisieren per Balkendiagramm
Im vorletzten Teil dieser Serie zeigt Dieter Schiecke, wie Sie mit Microsoft Excel per Diagramm eine Übersicht über zeitliche Abläufe erstellen. Er beschreibt, wie Sie die Datentabelle aufbauen, formatieren und das Balkendiagramm bearbeiten können.

Für die Visualisierung des Verlaufs von Projekten haben Sie in der letzten Ausgabe eine Variante kennen gelernt, die allein auf der Ebene der Tabelle, mehreren Tabellenfunktionen und der Formatierung von Zellen beruht. Im folgenden Beispiel sehen Sie, wie mit Excel auch per Diagramm eine Übersicht über zeitliche Abläufe erstellt werden kann.

In der Hauptsache will diese Variante sichtbar machen, wann einzelne Phasen in einem Projekt beginnen, wann sie enden und wo sich einzelne Phasen überschneiden.

Die Datentabelle aufbauen

Die gestellte Aufgabe lässt sich in Excel mit einem gestapelten Balkendiagramm lösen. Doch zuvor müssen Sie die Angaben zu Beginn und Dauer der einzelnen Projektphasen eingeben. Dies kann in einer dreispaltigen Tabelle erfolgen. In die erste Spalte tragen Sie die Bezeichnung der einzelnen Projekte oder Phasen ein. In der zweiten Spalte muss das Datum für den Beginn und in der dritten Spalte die Information über die Dauer stehen. In Tabelle 1 sehen Sie die Daten für das vorliegende Beispiel.

Tabelle 1: Die Datentabelle.
  Beginn Dauer
Projekt 1 04.02.2002 23
Projekt 2 27.02.2002 22
Projekt 3 18.02.2002 38
Projekt 4 20.03.2002 12
Projekt 5 03.04.2002 10

Die Daten formatieren

Markieren Sie die Datumsangaben in der zweiten Spalte und weisen ihnen über Format/Zellen auf der Registerkarte Zahlen in der Kategorie Benutzerdefiniert das Format zu, welches das Datum ohne Jahresangabe, aber mit Wochentag in abgekürzter Form anzeigt: TTT* TT.MM.

In Bild 1 sehen Sie einen Ausschnitt aus dem Dialogfeld. Damit das Datum nicht direkt an den linken bzw. rechten Zellrand "anstößt", geben Sie vor und nach dem Zahlenformat noch je eine Leertaste ein.

Bild 1: Das benutzerdefinierte Zahlenformat einstellen.

Wichtig ist, dass dem Sternchen nach der Wochentagsangabe (TTT) ein Leerzeichen folgt. Das Sternchen ist die Anweisung, das nachfolgende Zeichen - im vorliegenden Fall das Leerzeichen - so oft zu wiederholen, bis die Informationen in der Zelle bündig ausgerichtet sind. Das bedeutet: Am linken Rand der Zelle steht

Anzeige
Der vollständige Artikel ist für Abonnenten frei zugänglich.
Artikel kaufen (2,50 €)
  • 4 Seiten Praxiswissen
  • PDF-Download
Kostenlos weiterlesen!
  • Diesen Beitrag kostenlos lesen
  • 4 Wochen Online-Zugriff auf alle Artikel, Methoden und das Glossar
Tech Link