Projektende

Das Projektende ist der Termin, an dem ein Projekt abgeschlossen ist. Der Projektabschluss kann regulär durch die Fertigstellung aller anstehenden Arbeiten erfolgen, er kann aber auch durch einen Projektabbruch erzwungen worden sein. Nach DIN 69905 definiert der Vorgang des Projektabschlusses das Projektende.

Wodurch der Termin des Projektendes aber genau bestimmt wird, beschreiben weder die DIN noch der PMBOK(R) Guide. Der Endtermin eines Projekts ist damit genausowenig formell definiert wie der Projektstart.

Möglich sind beispielsweise folgende Termine:

  • Datum der letztmaligen Aufwandserfassung für das Projekt
  • Datum der Übergabe des Projektergebnisses an den Auftraggeber
  • Datum der Unterzeichnung des Abnahmedokuments durch den Auftraggeber
  • Datum des letzten Zahlungseingangs durch den Auftraggeber
  • Datum des letzten Kostenanfalls beim Auftragnehmer
  • Ablaufdatum der Gewährleistungsfrist
  • Datum, an dem die Kostenstelle des Projekts geschlossen wird
Zum Vergleich verschiedener Projekte, z.B. hinsichtlich ihrer Dauer, ist es unbedingt erforderlich, dass alle Projektdaten nach einheitlichen Definitionen ermittelt werden.

Relevante Beiträge im Projekt Magazin
von Dr. Georg Angermeier
16 Bewertungen
3
0 Kommentare
Wer ein Projekt abschließt, muss vielfältige Aspekte berücksichtigen. Es genügt nicht, einen Abschlussbericht zu schreiben, vielmehr müssen Sie z.B. prüfen, ob die vereinbarte Leistung vollständig erbracht wurde, eine Nachkalkulation erstellen und die Lessons Learned dokumentieren. Anhand der führenden PM-Richtlinien hat Dr. Georg Angermeier die notwendigen Aktivitäten für den geordneten Projektabschluss übersichtlich für Sie zusammengestellt. Als Projektleiter wie Ersteller eines PM-Handbuchs erhalten Sie nützliche Handlungsanleitungen, die Sie auf Ihr spezielles Projektumfeld anpassen können.
von Ulrich Nägele
10 Bewertungen
4.4
0 Kommentare
Sie wollen zum Projektabschluss die Projekthistorie aufarbeiten oder bestehende Konflikte im Projektteam klären? Ist es Ihnen wichtig, dass das gesammelte Projektwissen künftigen Projekten zur Verfügung steht? Dann führen Sie einen Projektreview mit Schwachstellenanalyse durch. Ulrich Nägele gibt Projektleitern und PMO-Mitarbeitern ein "Drehbuch" für seine konkrete Gestaltung an die Hand. Methodischer Kern ist eine systematische Schwachstellenanalyse, die sich an der Ursachen-Wirkungs-Methode von Kaoru Ishikawa orientiert. Schritt für Schritt beschreibt der Autor die Vorgehensweise beim Review und stellt zugleich eine effiziente Methode vor, mit der Sie Ihre Projekterfahrungen systematisch auswerten und für neue Projekte nutzen können.
von Dr. Tomas Bohinc
Bewertungen
0
0 Kommentare
Es kann gute Gründe dafür geben, die Projektlaufzeit zu verlängern. Manchmal verlängert sich ein Projekt jedoch auch, ohne dass ein wirklicher Nutzen für das geplante Ergebnis entsteht. Das Projekt wird nur unkontrolliert aufgebläht. Dr. Tomas Bohinc beschreibt, welche Gründe es für unnütze Projektverlängerungen gibt und was man dagegen tun kann.
Alle relevanten Beiträge anzeigen
Tech Link