Standardstruktur

Mit "Standardstruktur" bezeichnete die seit 2009 ungültige DIN 69901:1987 eine "Struktur, die zur wiederholten Verwendung geplantGeplantAttribut für alle Größen der Zeit- und Kostenplanung. Der englische Begriff "Scheduled" bezieht sich nur auf Größen der Zeitplanung. und zur verbindlichen Lösung (Standardlösung) erklärt wurde."

Standardstruktur

Mit "Standardstruktur" bezeichnete die seit 2009 ungültige DIN 69901:1987 eine "Struktur, die zur wiederholten Verwendung geplantGeplantAttribut für alle Größen der Zeit- und Kostenplanung. Der englische Begriff "Scheduled" bezieht sich nur auf Größen der Zeitplanung. und zur verbindlichen Lösung (Standardlösung) erklärt wurde."
Wir empfehlen zum Thema Vorgehensmodell
Hybrides Projektmanagement - das Beste aus 2 Welten vereinen

Lernen Sie das Wichtigste beim Einsatz von hybridem Projektmanagement, damit auch Sie in Ihrem Unternehmen das Beste aus zwei Welten kombinieren. Mehr Infos

Die DIN 69901:1987 bezog den Begriff "Standardstruktur" auf alle in einem ProjektProjektEin Projekt ist ein einmaliger Geschäftsprozess , der von der Geschäftsführung der Trägerorganisation anhand eines Business Cases genehmigt wird, von einer temporären Organisationseinheit gemanagt wird, ein spezifiziertes Werk erstellt und dieses zu einem definierten Termin und zu vorgegebenen Kosten zur Abnahme an einen Kunden liefert. möglichen Aufbau- und Ablaufstrukturen, wie z.B. ↑Projektstruktur oder ↑Netzplan-Ablaufstruktur.

Die aktuell gültigen Normen und Richtlinien verwenden den Begriff "Standardstruktur" nicht mehr.

Für die effiziente Erstellung von Projektplänen ist der Einsatz von Standardstrukturen dennoch ein wichtiger Lösungsansatz. Standardisierte Teilpläne, die einem kontinuierlichen Verbesserungsprozess unterliegen, unterstützen das Lernen aus Erfahrungen, reduzieren Planungsrisiken und verringern deutlich den Planungsaufwand.

Bewertungen

Gesamt
Bewertungen 3
Kommentare 0