Wir empfehlen zum Thema Arbeitsorganisation
Zertifizierter Product Owner und Scrum Master

Lassen Sie sich in einem nur 3-tägigen, kombinierten Praxistraining zum Product Owner und zum Scrum Master zertifizieren.  Mehr Infos

In Managementzusammenhängen definiert die DIN EN ISO 9000:2000 Effizienz als das "Verhältnis zwischen dem erzielten Ergebnis und den eingesetzten Mitteln", wobei hier wohl meist monetär bewertete Messgrößen eingehen.

Der umgangsprachliche Jargon drückt dies aus durch: "Die Dinge richtig tun" und grenzt dies gegen die EffektivitätEffektivitätEffektivität beschreibt die Ausrichtung des Projektportfolios auf die geschäftlichen Interessen der Trägerorganisation . Eine mögliche Messgröße für Effektivität ist das Verhältnis von tatsächlich erreichtem zu angestrebtem Nutzen durch Projektarbeit. ab, die darin besteht, die "richtigen Dinge zu tun".

Auf das Projektmanagement angewandt führt der Begriff Effizienz nicht zu einer eindeutigen Größe. Mögliche Kennzahlen für die Effizienz eines Projekts sind der Schedule Performance IndexSchedule Performance IndexDer Schedule Performance Index (SPI) ist die zeitbezogene Leistungskennzahl des Earned Value Managements . Er wird gebildet aus dem Verhältnis von Earned Value und Planned Value ., der Cost Performance IndexCost Performance IndexDer Cost Performance Index (CPI) ist die kostenbezogene Leistungskennzahl des Earned Value Managements . Er wird gebildet aus dem Verhältnis von Earned Value und Actual Cost . und der Return on Invest.

SPI und CPI sind zwar unmittelbare Messgrößen, die ein Verhältnis zwischen einem Ergebnis (tatsächlich geschaffener Auftragswert zu einem ZeitpunktZeitpunktIn der Netzplantechnik wird mit " Zeitpunkt " ein Punkt auf einer frei gewählten Zeitachse bezeichnet, solange diese noch nicht auf die Echtzeit abgebildet ist.) zu einem AufwandAufwandAufwand (Projektmanagement) ist die Menge aller monetär quantifizierbaren Eingangsgrößen in ein Projekt, in ein Programm, in ein Projektportfolio oder in einen Teil eines Projekts. (geplanter Zeitaufwand zum erreichten Ergebnis, geplantes Ergebnis zum Zeitpunkt) bilden, aber sie beschreiben letztlich den Bezug des Ergebnisses zur Planung. Das wird aber nach ISO mit Wirksamkeit (effectiveness) bezeichnet.

Der Return on Invest ist zwar eindeutig ein Verhältnis von wirtschaftlichem Ergebnis zu wirtschaftlichem Aufwand, aber er ist eher eine Kennzahl der Effektivität.

Die Lösung dieser Begriffsvielfalt aus Effizienz, Wirksamkeit und Effektivität liegt darin, dass es zwischen diesen drei Begriffen keinerlei semantisch begründbaren Unterschied gibt. Es ist nicht nachvollziehbar, warum in den allgemeinen Begriff der Bewertung eines Systems Eigenheiten des Systems selbst eingehen sollten. Korrekt wäre es also, die drei Begriffe synonym zu verwenden - sie sind es ohnehin - und jeweils exakt zu definieren, welches System (ein einzelnes Projekt, ein ProjektportfolioProjektportfolioEin Projektportfolio ist eine Menge von Projekten einer Trägerorganisation und mit diesen Projekten in Zusammenhang stehenden Linienaufgaben. Ein Projektportfolio kann seinerseits in weitere Portfolios und Programme gegliedert sein., ein Unternehmen) auf welchem Zeitraum (ein Tag, ein Geschäftsjahr, einen ProduktlebenszyklusProduktlebenszyklusDer Begriff des Produktlebenszyklus wird unterschiedlich interpretiert, je nachdem, ob mit "Produkt" ein genau identifizierbarer Gegenstand (z.B. der "Berliner Reichstag") oder eine Serie (z.B. "VW-Käfer") gemeint ist.) man betrachtet.

Unabhängig von den Schwierigkeiten einer klaren Abgrenzung des Umfangs und der zeitlichen Dimension steht und fällt die Bestimmung der Effizienz mit der Messbarkeit des Ergebnisses und der sinnvollen Definition der Messgröße. Balanced ScorecardBalanced ScorecardDas von Robert S. Kaplan und David P. Norton beschriebene Bewertungs- und Managementsystem soll ein möglichst umfassendes Instrument zur Beurteilung der Unternehmensentwicklung darstellen. Die Balanced Scorecard geht zurück auf eine 1990 im Auftrag der Unternehmensberatung KPMG unternommene Studie des Nolan Norton Institutes mit dem Titel "Measuring Performance in the Organization of the Future" (Messung der Leistungsfähigkeit in Organisationen der Zukunft). Im Laufe dieser Studie wurden die Bewertungssysteme innovativer Unternehmen aus verschiedenen Branchen untersucht und daraus nach und nach ein einheitliches Schema entwickelt., Project ScorecardProject ScorecardDas Konzept der Balanced Scorecard als Kennzahlensystem der Unternehmensführung kann auch auf Projekte übertragen werden. Dies kann einerseits durch die einfache Anwendung der Balanced Scorecard-Methode auf das Projekt erfolgen, andererseits gibt es auch eine Reihe von Beratungsunternehmen, die hierfür eigene Konzepte entwickelt haben. oder ProjektvergleichstechnikProjektvergleichstechnikProjektvergleichstechnik ist gemäß von Wasilewski die "systematische, rechnerische Nutzung der Daten abgeschlossener Projekte" und ist damit "Teil des Wissensmanagements der Projektwirtschaft". Von Wasilewski führt als Anwendungsgebiete die Trend-Ermittlung, Benchmarks und Prognosen an (Erwin v. Wasielewski: Projektvergleichstechnik, Köln 2003) . sind Versuche, die richtigen Messgrößen zu finden. Es gilt also nicht nur das Richtige richtig zu tun, sondern auch noch, das Richtige richtig zu messen.

Bewertungen

Gesamt
Bewertungen 3
Kommentare 0