Projektmanagement-Glossar
Alle Glossarbegriffe

Wirtschaftlichkeitsrechnung

Wirtschaftlichkeitsrechnungen werden zur Beurteilung der betriebswirtschaftlichen Rentabilität von Projekten eingesetzt. Sie sind Berechnungsverfahren, die aus Investitionen, Kosten, Erlösen oder Gewinnen eines Projekts finanzielle Kenngrößen ermitteln. Der Vergleich dieser Kenngrößen erlaubt dann die Entscheidung für oder gegen bestimmte Projekte bzw. die Auswahl des betriebswirtschaftlich optimalen Szenarios.

Wirtschaftlichkeitsrechnung

Wirtschaftlichkeitsrechnungen werden zur Beurteilung der betriebswirtschaftlichen Rentabilität von Projekten eingesetzt. Sie sind Berechnungsverfahren, die aus Investitionen, Kosten, Erlösen oder Gewinnen eines Projekts finanzielle Kenngrößen ermitteln. Der Vergleich dieser Kenngrößen erlaubt dann die Entscheidung für oder gegen bestimmte Projekte bzw. die Auswahl des betriebswirtschaftlich optimalen Szenarios.

Daraus resultieren dann Randbedingungen für die Projektkalkulation.

Üblicherweise werden Wirtschaftlichkeitsrechnungen gemeinsam mit der Portfoliotechnik eingesetzt.

Allen Wirtschaftlichkeitsrechnungen gemeinsam ist, dass sie auf Prognosen sowohl für das eigene Produkt als auch für die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen beruhen.

Bewertungen

(nur angemeldete Benutzer)

Diese Funktion steht nur eingeloggten Nutzern zur Verfügung. Jetzt einloggen
Gesamt
Bewertungen 1