Freie Rückwärtspufferzeit

Abkürzungen
Die freie Rückwärtspufferzeit eines Vorgangs oder Ereignisses wird bestimmt, wenn sich Vorgänger, Nachfolger und das Element selbst jeweils in ihrer spätesten Lage befinden. Die FRP ist dann die Zeitspanne, um die das Element nach vorne geschoben werden kann, ohne die späteste Lage seiner Vorgänger zu beeinflussen.

Freie Rückwärtspufferzeit

Abkürzungen
Die freie Rückwärtspufferzeit eines Vorgangs oder Ereignisses wird bestimmt, wenn sich Vorgänger, Nachfolger und das Element selbst jeweils in ihrer spätesten Lage befinden. Die FRP ist dann die Zeitspanne, um die das Element nach vorne geschoben werden kann, ohne die späteste Lage seiner Vorgänger zu beeinflussen.
Wir empfehlen zum Thema Zeit
2 Tage
27.06.2024
545,00,-
Deep Reading - Schneller, klüger und nachhaltiger lesen

In kürzester Zeit anspruchsvolle Fachtexte lesen und verstehen –  steigern Sie in nur zwei Tagen Ihre Lesegeschwindigkeit und Aufnahmefähigkeit! Mehr Infos

Der Begriff der freien Rückwärtspufferzeit ist damit das Pendant zur freien Pufferzeit. Beide Begriffe sind in der Praxis wenig gebräuchlich.

Bewertungen

Diese Funktion steht nur eingeloggten Nutzern zur Verfügung.
Gesamt
Bewertungen 13
Kommentare 0